Hoffnungsvolle Friedenssignale für Syrien?

Nach jahrelanger Blockade hat der UN-Sicherheitsrat am gestrigen Freitag einstimmig eine Resolution zu einem Friedensfahrplan für Syrien verabschiedet. Dazu erklärt der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt:

„Nachdem erst kürzlich für Libyen eine hoffnungsstiftende Friedensvereinbarung zwischen den Konfliktparteien vereinbart wurde, gibt die gestrige UN-Resolution auch für Syrien ein Zeichen der Hoffnung auf Frieden. Die überraschend positive Wendung ist das Ergebnis erfolgreicher internationaler Diplomatie unter Führung der USA und Russlands und auch unter maßgeblicher Beteiligung Deutschlands. Auch Saudi-Arabien und der Iran haben eine konstruktive Rolle eingenommen. 131223-stern-von-bethlehem_b87bfae72c

Bevor die Menschen in Syrien Frieden bekommen, müssen jedoch noch zahlreiche Hindernisse überwunden werden. Als erstes müssen die Kämpfe zwischen den Truppen des Präsidenten Baschar al-Assad und den Oppositionskräften beendet werden. Dies ist eine Voraussetzung dafür, den Frieden konkret auszugestalten, um dann gemeinsam gegen den IS auf syrischem Boden erfolgreich vorzugehen. (…)

Die hoffnungsvollen Signale für Libyen und Syrien zum Jahresende sind auch ein wirksamer Beitrag zur Beseitigung der Fluchtursachen. Denn viele Menschen, die in Europa Schutz suchen, kommen aus Syrien und dem Norden Afrikas. So endet das Jahr 2015 mit all seinen gewaltsamen Konflikten, Kriegen und Anschlägen hoffnungsvoller als man erwarten konnte. Zweifelsohne bleibt aber noch jede Menge Arbeit zu tun.“


3 Kommentare on “Hoffnungsvolle Friedenssignale für Syrien?”

  1. Adolf Breitmeier sagt:

    Wenn man wirklich Frieden dort will (den es nur gibt, wenn nicht nur IS, sondern auch alle ,,Rebellengruppen“ besiegt oder eingebunden sind) muss AUCH mit Assad verhandeln. Und wie will man gegen IS gewinnen ohne Bodentruppen? Erst Russland hat eine Wende herbeigeführt und getan, was die USA seit Monaten irgendwie nicht konnten. Die hatten einfach nicht gemerkt, dass da Hunderte von Öltanklastwagen unterwegs waren. Auch die Türkei hat gar nicht gemerkt, dass man Öl von IS kaufte. Und unsere Armleuchter glauben das alles. Dann schickt man marode Flugzeuge in die Türkei, die überhaupt nicht für ihre Aufgabe ausgerüstet sind, aber das ist alles an Schrott, was wir aufbieten können. Aber WIR tun was!!

    Gefällt mir

  2. Arnold Arnstadt sagt:

    es sind ja alle Lügner. Nur Russland hat bis heute Völkerrechtlich gehandelt….. Also usa und eussr? und deutschland? Ich lasse mich nicht mehr ver…….schen.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s