Nur Schein-Sicherheit durch Waffen

Zahlreiche Bundesbürger rüsten auf. Sie kaufen Reizgas und Schreckschusswaffen – und besorgen sich die Lizenz, diese Waffen auch in der Öffentlichkeit zu tragen. Bis Ende Januar haben sich 301.000 Menschen dafür mit einem kleinen Waffenschein ausgestattet, gut 21.000 mehr als noch zwei Monate zuvor.

Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, sagte gegenüber der Presseagentur dpa: „Solche Gerätschaften vermitteln nur eine Scheinsicherheit. Man muss mit einer Waffe schon sehr vertraut sein, wenn man sie vernünftig einsetzen will.“

Quelle: http://www.dpolg.de/aktuelles/news/dpolg-bundesvorsitzender-waffen-vermitteln-nur-scheinsicherheit/


3 Kommentare on “Nur Schein-Sicherheit durch Waffen”

  1. Bernhard sagt:

    Zu dem Artikel: Zumindest bei Schusswaffen ist es tatsächlich so, dass sie nur etwas bringen, wenn man damit auch umgehen kann. Sonst erhöht sich die Gefahr eher noch. Deswegen werde ich mir definitiv keine Schusswaffe zulegen.
    Und es gibt noch einen anderen Grund: Schreckschuss- oder Luftdruckwaffen kann man oft optisch kaum von echten unterscheiden. Wenn nun viele Leute mit Waffen herumlaufen, die echt aussehen, werden die Kriminellen ihrerseits auch aufrüsten. Das kann dann zu einer Eskalation der bereits bestehenden Gewalt führen. Außerdem ist es oft so: Wenn man eine Waffe hat, kann man sie auch zu anderen Zwecken einsetzen, als wofür man sie ursprünglich gekauft hat. In den USA passieren prozentual mehr Morde als in Ländern mit restriktiven Waffengesetzen. Auf lange Sicht dürfte die allgemeine Sicherheitslage also nicht besser werden.

    Etwas anders sieht die Sache m.E. bei Reizgas aus. Das ist nicht so schwer zu handhaben, und man kann es nicht mit einer scharfen Waffe verwechseln. Trotzdem sollte man den Gebrauch auch üben. Ich habe schon versucht, meiner Freundin Übungs-Reizgas zu besorgen. Leider ist es z.Zt. überall ausverkauft.

    Gefällt mir

  2. Reichert sagt:

    Die Menschen tun so etwas doch nicht aus Lust und Dollerei, sondern daher, weil sie das
    Gefühl haben, daß die innere Sicherheit für die Bürger dieses Landes zugunsten der Ideologie ins Hintertreffen geraten ist. Herr Wendt weiß doch selbst, daß die Polizei totgespart
    wurde und und kriminelle Vergehen je nach Hintergrund nur eingeschränkt oder gar nicht bei einem privilegierten Teil der Bewohner geahndet werden.

    Gefällt mir

    • Bernhard sagt:

      Darum geht Herrn Wendt doch gar nicht. In dem Artikel wird gar nicht diskutiert, ob die Angst der Bürger berechtigt ist, sondern er handelt davon, dass eine Waffe nichts bringe, wenn man nicht mit ihr umgehen könne. Dem kann ich zumindest teilweise zustimmen.

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s