Belgien: Asylant vergewaltigt Angestellte nach Benimm-Kurs „Wie behandle ich Frauen?“

Der belgische Nachrichtenkanal VTM berichtet von einer Straftat, die sich letzten Mittwoch in der Ortschaft Menen ereignet hat. Dort wird vom Roten Kreuz eine Asylunterkunft betrieben. Asylverfahren-100_03

Gegenüber VTM erklärt die Rot-Kreuz-Sprecherin An Luyten, dass die Asylbewerber seit den Silvestervorfällen in Köln darüber belehrt werden, wie man sich gegenüber Frauen zu verhalten habe.

An einem 16-jährigen afghanischen Asylanten ist der Benimm-Kurs allerdings spurlos vorübergegangen. Sein Opfer war die Angestellte einer Catering-Firma, die das Flüchtlingsheim mit Essen beliefert. Als sie sich dort im Keller aufhielt, fiel der junge Mann über sie her und vergewaltigte die Frau. Der Straftäter wurde verhaftet und in ein Jugendgefängnis eingeliefert.

Quelle und vollständiger Text hier: https://www.unzensuriert.at/content/0020105-Unmittelbar-nach-Wie-behandle-ich-Frauen-Kurs-Afghanischer-Asylant-vergewaltigt-Frau


8 Kommentare on “Belgien: Asylant vergewaltigt Angestellte nach Benimm-Kurs „Wie behandle ich Frauen?“”

  1. Christoph Rebner sagt:

    wenn man die Ergebnisse der Umfragen zur „Sexual-Ethik“ von Katholiken ansieht, fragt man sich auch, was „Benimm-Kurse“ gewirkt haben.

    Liken

  2. Bernhard sagt:

    Was hilft jetzt diese Meldung? Das war in der Tat nur ein Einzeltäter, der (hoffentlich) seine Strafe bekommen wird.

    Dass sich unter den zehntausenden Flüchtlingen auch böse Menschen befinden, ist ja klar. Aber es muss nicht jedes einzelne Verbrechen von Flüchtlingen herausgestellt werden. Das macht man bei den „Autochthonen“ ja auch nicht.

    Was in der Silvesternacht in Köln passiert ist, war etwas ganz anderes. Das war eine bandenmäßige und konspirative Massenbelästigung. So etwas hatte es in Deutschland bis dato nicht gegeben.
    Jede einzelne sexuelle Straftat auszuwalzen, halte ich aber für nicht zielführend.

    Liken

    • Guten Tag,
      Sie haben offenbar nicht erkannt, warum wir diese Meldung für berichtenswert halten, weil nämlich die Vergewaltigung ausgerechnet nach einem Benimm-Kurs hinsichtlich Verhaltens gegenüber Frauen erfolgte. Von einem „Auswalzen“ einzelner sexueller Straftaten kann hier ansonsten nicht die Rede sein.
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble

      Liken

      • Bernhard sagt:

        Na ja, kurz nach Silvester haben Sie durchaus über mehrere einzelne Straftaten berichtet.

        Und der ursprüngliche Artikel, der hier auch verlinkt ist, enthält Unterstellungen und hat allgemein einen hetzenden Ton. Und ich fürchte, dem geht es keineswegs nur um den „Benimm“-Kurs.

        Ein Benimm-Kurs hilft, um kulturelle Missverständnisse zu klären. Wenn jemand aber Straftaten begehen WILL, hilft so ein Kurs auch nichts. Und bei so vielen Flüchtlingen sind natürlich auch welche darunter, die Böses tun wollen. Solche Leute gibt es aber überall. Ein paar Einzelfälle sind aber kein Beweis für das Verhalten von Arabern allgemein oder für die generelle Nutzlosigkeit irgendwelcher Kurse (was der Original-Artikel möglicherweise unterstellen will).

        Liken

      • Guten Tag,
        hier wurde keineswegs, wie Sie meinen, „kurz nach Silvester über mehrere einzelne Straftaten berichtet“, sondern die erste Meldung erfolgte nach genau zwei Wochen, nämlich am 13. Januar – und dann am 16. Januar und 19. Januar jeweils ein weiterer Vorgang, aber diese aus dem Ausland (und im letzten Fall ging es vor allem um den Heldenmut eines Schülers) – soviel zu den Nachrichten hier im Januar 2016 – also das hält sich durchaus in Grenzen.
        Folglich kann von einem „Auswalzen“ einzelner sexueller Straftaten keine Rede sein.
        Freundlichen Gruß!

        Liken

  3. Ja, unerfahren deshalb, weil Niemand um des Volkes Wohl w i r k l i c h besorgt scheint.
    Es wird versucht, Gelder einzutreiben, um alles in den Griff bekommen zu w o l l e n , nicht kö n n e n.
    Es wird immer schlimmer mit den Anschlägen einer jedweden Form.
    Wer helfen kann?
    Nur EINER….JAHWE.
    Und wenn man nicht sieht, wie sehr Gott gebraucht wird, gerade jetzt, der ist blind, hätte ich gesagt.
    Aber leider gibt es zuviele Menschen, die die Existenz einer höheren Macht nicht nur leugnen,
    sondern für rein unmöglich halten, da nach deren Auffassung alles einfach nur Evolution ist.

    Liken

    • Anonym sagt:

      Auch bei der Evolution stellt sich die Frage: Zufall oder Schöpfung.

      Eine mehrheitlich atheistische Gesellschaft, Globalisierung und soziale Ungerechtigkeit. Solche Zustände werden zwangsläufig für einen Werteverfall in der Gesellschaft sorgen.

      Man könnte hier auch über rechte Gewalttaten beispielsweise in Sachsen diskutieren. Egal, Gewalt und Kriminalität werden in einer solchen Gesellschaft weiter zunehmen.

      Wie kann Gott helfen, wenn er mit seiner Botschaft die Herzen der Menschen kaum noch erreicht?

      Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s