Grüne Bildfälschung: CDU verlangt Entschuldigung von MP Kretschmann

Der stellv. Vorsitzende der baden-württembergischen CDU-Landtagsfraktion, Winfried Mack, fordert wegen einer diffamierenden Bildmanipulation der Grünen-Fraktion gegen die christlich-konservative „Demo für alle“  eine Entschuldigung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der den Grünen angehört.

Der baden-württembergische Regierungsschef wirbt im Wahlkampf derzeit auf Plakaten mit dem Slogan, Regieren sei eine „Stilfrage“.

Hierzu erklärt CDU-Fraktionsvize Mack (siehe Foto):

„Der Grünen-Fraktion im Landtag ist anscheinend jedes Mittel Recht, die Stimmung im Land zu vergiften. Es ist undemokratisch, Menschen, die friedlich für oder gegen was auch immer demonstrieren, zu diffamieren.

Die Grünen-Fraktion in Baden Württemberg hat nicht davor zurückgeschreckt, Bilder zu manipulieren, um die Demonstranten in Stuttgart zu verunglimpfen. Hinzu kommt, dass diese Tat von Beamten oder Abgeordneten der steuerfinanzierten Grünen-Fraktion im Landtag begangen wurde.

Solange die Grünen nicht in der Lage sind, demokratische Grundregeln zu akzeptieren, können Sie mit ihrem holen Gerede von einer Politik des Gehörtwerdens nicht überzeugen.

Das Grünen-Fraktionsmitglied Winfried Kretschmann muss sich für dieses Fehlverhalten seiner Fraktion entschuldigen. Wenn er es nicht tut muss davon ausgegangen werden, dass er solche unlauteren Mittel im Wahlkampf gutheißt. Regieren ist eben doch eine Stilfrage“.

Screenshot der Bildmanipulation

Quelle: http://fraktion.cdu-bw.de/aktuelles/pressemitteilungen/pressemitteilung/artikel/pm-152016-bildmanipulation-der-gruenen-fraktion-bei-twitter-ministerpraesident-kretschmann-muss.html


2 Kommentare on “Grüne Bildfälschung: CDU verlangt Entschuldigung von MP Kretschmann”

  1. Reichert sagt:

    Wenn die „C“DU wirklich noch Grundsätze hätte, dürfte sie sich nicht mit den Gegnern des Christentums verbünden um Rufmord an einem neuen politischen Wettbewerber, der ihr früheres Selbstverständnis noch postuliert, zu begehen. Der Skandal dabei ist, daß unsere Bischöfe fast samt und sonders dies auch noch begünstigen und politisch korrekt dem Mainstream das Wort reden.

    Gefällt mir

  2. Adolf Breitmeier sagt:

    Sich vor der Wahl entschuldigen? Die CDU glaubt wohl an den Weihnachtsmann. Wer mit Dreck wirft, hofft immer, dass was hängen bleibt. Und nach der Wahl entschuldigen? Wofür, ist doch vorbei. Eine Stilfrage ist auch, wie die CDU mit ihrem politischen Gegner, der AfD umgeht.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s