AfD fordert sofortige Hilfe für Mazedonien und Distanz zur Türkei

Zu den Äußerungen der mazedonischen Regierung über die Asylpolitik der Kanzlerin erklärt der stellv. AfD-Vorsitzende Alexander Gauland:

„Das kleine Land Mazedonien verteidigt derzeit ganz Europa gegen den Ansturm von illegalen Zuwanderern. Dass die EU und allen voran Frau Merkel eines der kleinsten und schwächsten Länder an dieser Front im Stich lässt, ist schäbig. _SITE_MUNDO_4d95e5470607b

Spätestens nach ihrer Charmeoffensive bei der türkischen Regierung ist klar, dass Frau Merkel ihre eigene Politik ohne Rücksicht auf die europäischen Nachbarn und die deutsche Gesellschaft betreibt. Der mazedonische Präsident hat vor diesem Hintergrund durchaus recht, wenn er Deutschland Versagen vorwirft.

Die Balkanroute muss trocken gelegt werden, EU-Mitgliedsstaaten mit Außengrenzen, besonders die kleinen Länder, müssen dringend unterstützt werden, um die gesamte EU-Grenze wirksam zu sichern. Darüber hinaus braucht Mazedonien unsere Hilfe. Es kann nicht sein, dass dieses kleine Land derzeit ganz Europa verteidigt, aber von uns alleine gelassen wird.

Daher fordern wir: Schluss mit dem Kuhhandel mit der Türkei und schnelle Hilfe für unsere kleinen Nachbarstaaten in der Asylkrise!“

 

 


5 Kommentare on “AfD fordert sofortige Hilfe für Mazedonien und Distanz zur Türkei”

  1. Bernhard sagt:

    Ich verstehe den Inhalt des Artikels nicht ganz. Wenn Merkels Handel mit der Türkei durchgeführt wird, dann ist Mazedonien doch entlastet. Wenn die Türkei alle Flüchtlinge zurück nimmt, die Griechenland abschiebt, dann kommen keine in Mazedonien an. Nicht dass ich so eine Bauchpinselung der Türkei unterstützte, aber der Effekt ist doch, was die AfD fordert.

    Oder wie soll die „Hilfe“ nach Meinung der AfD aussehen? Mehr Militär in der Ägäis? Massive finanzielle Unterstützung für Mazedonien zur Ansiedlung der Flüchtlinge bei sich? Das alles ist ein bisschen schwammig.

    Gefällt mir

  2. STEFAN MATUN sagt:

    Hat dies auf My Blog rebloggt.

    Gefällt mir

  3. Adolf Breitmeier sagt:

    Frau Dr. Merkel macht es wie Al Capone einstens: Andere machen die ,,Dreckarbeit“ und er sonnte sich im Erfolg (aber nicht ,,ewig“!!) Natürlich hat sie die Flüchtlingsströme eingedämmt, wer denn sonst>> und hat die Flüchtlinge in Deutschland zu Migranten, also zu ganz normalen Einwanderern gemacht. Mazedonien?? Ob die weiß, wo das liegt? Ist ihr ziemlich gelichgültig, sollen die doch sehen, wie sie mit ihren Problemen fertig werden. Wenn den ,,Balkanern“ der Kragen platzt, lassen sie alle durch.

    Gefällt mir

    • Bernhard sagt:

      „Sollen die doch sehen, wie sie mit ihren Problemen fertig werden.“ ist normalerweise die Haltung der AfD. Man lese sich nur einmal die Äußerungen eines Herrn Meuthen hier auf diesem Blog durch.

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s