Verteidigungsministerin lehnt Einsatz der Bundeswehr gegen Terrorismus in Mali ab

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat die Beteiligung deutscher Soldaten am Kampf gegen Terroristen im westafrikanischen Mali ausgeschlossen. Dazu erklärt AfD-Bundesvorstandsmitglied Georg Pazderski:

„Die Aussage, deutsche Soldaten sollen in Mali nicht kämpfen, sondern ‚den Friedensprozess in dem Land begleiten‘ zeigt, wie wenig Frau von der Leyen von der Realität solcher Einsätze versteht. Es ist unglaublich naiv anzunehmen, dass eine solche klinische Trennung überhaupt möglich wäre. _SITE_MUNDO_4d95e5470607b

Desweiteren ist diese Aussage auch ein fahrlässiges Signal an die Terroristen. Der demonstrativ zur Schau gestellte Unwille zum Kampf, muss doch geradezu als Einladung aufgefasst werden, im Bereich der Bundeswehr zuzuschlagen. Hat man nichts aus dem tragischen Versagen der UN-Mission in Ruanda gelernt?

Aus Angst vor schlechter Publicity betreibt die Verteidigungsministerin eine kostspielige, aber weitgehend wirkungslose Symbolpolitik. Eine Handvoll Tornados für den Syrieneinsatz, die aber niemanden bekämpfen sollen; ein paar hundert Soldaten in Mali, die niemanden bekämpfen sollen; eine Fregatte vor Somalia, die keine Piraten bekämpfen darf. Das ist auch gegenüber den Verbündeten, denen man stets die unangenehmen Aufgaben überlässt, nicht solidarisch.“

 


One Comment on “Verteidigungsministerin lehnt Einsatz der Bundeswehr gegen Terrorismus in Mali ab”

  1. Adolf Breitmeier sagt:

    Im Fernsehen sah ich kürzlich einen Bericht anläßlich des Besuchs der deutschen Nichteinsatztruppe durch Frau Bundesministerin der Verteidigung von der Leyen, wie sich die einheimische Bevölkerung auf den Schutz durch deutsche Truppen gefreut hat, Schutz vor Ermordung, Verfolgung, Enteignung und Vergewaltigung. Und dann hörte ich Frau von der Leyen sprechen und bin bald vom Stuhl gefallen. Sinnloses, leeres Gerede!! Wozu sind die deutschen Soldaten denn überhaupt in fremden Landen im Einsatz? Die toten Soldaten in Afghanistan, völlig sinnlos, die Einsätze jetzt, völlig sinnlos (wie auch im Artikel aufgezeigt).
    Menschenskinder, die deutschen Soldaten müssen in Natokreisen doch als die feigsten Säue und dümmsten Ärsche gelten, was sie nicht sind. Diese Einsätze sind nicht nur teuer, sondern dem Ansehen Deutschlands schädlich – und für die Moral der Truppe tödlich. Nach meiner Ansicht wurde die Wehrpflicht von Idioten abgeschafft und wird von armseligen Dummköpfen geleitet. Armes Deutschland, was krabbelst du im Dunkeln.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s