CDU-Politiker: Asylverfahren für Marokkaner und Algerier zügig abschließen

Die Chancen auf Asyl sind für Marokkaner und Algerier gering. Bei einer NRW-weiten Überprüfung und Registrierung von Asylbewerbern aus den beiden Ländern am 12. April 2016 wurden rund 30 Prozent, das entspricht etwa 200 Menschen, gar nicht erst angetroffen. Wo sie sich aufhalten, ist ungewiss. Fünf Personen entzogen sich der Registrierung, 15 verweigerten sich der Erfassung, und in vier Fällen handelte es sich um behördlich gesuchte Personen. Diese wurden festgenommen. HP-Header-Gregor_15

Die 471 bei der Registrierung gestellten Asylanträge sollten laut Innenminister Ralf Jäger innerhalb weniger Tage bearbeitet werden, die ersten Bescheide seien „durchweg negativ“ ausgefallen.

Der nordrhein-westfälische CDU-Landtagsabgeordnete Gregor Golland (siehe Foto) will vom Minister genau erfahren, in welchen 33 Einrichtungen in NRW jeweils wie viele Asylbewerber kontrolliert wurden und wie die Asylverfahren abgeschlossen wurden. Zudem fordert er eine Übersicht an, wie viele Marokkaner und Algerier im vergangenen Jahr bis einschließlich 31.3.2016 nach NRW kamen.

„Es ist erschreckend, dass so viele Asylbewerber gar nicht dort angetroffen wurden, wo sie sich aufhalten sollten“, kritisiert der Innenexperte. „Die Landesregierung hat keinen genauen Überblick, wer in unser Bundesland kommt. Wer sich der Erfassung verweigert, kann gleich wieder gehen.“

Der Abgeordnete fragt nach, wann die 15 Verweigerer sowie die Personen, deren Asylanträge abgelehnt wurden, abgeschoben werden. „Der Innenminister muss sein angekündigtes zügiges Handeln jetzt auch unter Beweis stellen.“

Weitere Infos: Kleine Anfrage (Drucksache 16/11751)

Quelle: http://www.gregor-golland.de/pages/posts/asylverfahren-fuer-marokkaner-und-algerier-zuegig-abschliessen-1022.php


2 Kommentare on “CDU-Politiker: Asylverfahren für Marokkaner und Algerier zügig abschließen”

  1. Adolf Breitmeier sagt:

    Wer sich der Erfassung verweigert, kann gleich wieder gehen!! Der Mann ist ,,goldig“! Eine Sprechblase, denn der, der nicht angetroffen wurde, hat sich ja doch deshalb ,,verzogen“, eben weil er nicht registriert werden will. Es weiß KEIN Politiker, wie viele Unentdeckte in Deutschland sind. Das ist eigentlich eine Katastrophe. Ein Staat, der keinerlei Kontrolle über einen unübersehbaren Teil der Bewohner hat, ein Staat, der nicht weiß, wie, wovon und wo diese Leute leben. Eine Bankrotterklärung!! Eine Riesengefahr für die innere Sicherheit, für die Staatssicherheit – und eine Kanzlerin, die unkontrolliert durch Europa irrt und den Staatschef der Türkei ,,umgarnen“ muss, damit sie ihr Gesicht nicht verliert. Und dabei haben die Balkanstaaten den Flüchtlingsstrom kostenlos gestoppt, aber die Türkei bekommt Milliarden. Mensch sind wir doof. Und das geht noch bis September 2017, die Frau wußte genau, was sie anrichten würde, sie hat wohl ihren Spaß daran und kommt vor Lachen nicht zum Schlafen. Ich merke, ich steigere mich langsam in Wut und höre auf zu schreiben.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s