AfD beklagt antisemitisches, frauenfeindliches und homophobes Weltbild im Islam

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, warnt vor einem neuen Antisemitismus durch die Zuwanderung von Flüchtlingen. AfD-Bundesvorstandmitglied Georg Pazderski stimmt zu und erklärt: Davidstern

„Das Gedankengut, was viele der muslimischen Immigranten mitbringen, ist geprägt von Antisemitismus und der Ablehnung westlicher Werte. Auch die Einstellung zu den Rechten von Frauen und Homosexuellen ist bei vielen dieser Menschen völlig inakzeptabel, denn sie halten an ihrem archaischen Weltbild fest. 

Mit der nach wie vor unkontrollierten Masseneinwanderung aus dem muslimischen Kulturraum wandern auch die Konflikte und Gefahren bei uns ein  – zudem eine steigende terroristische Bedrohung.

Auch bei den vielen Muslimen ,die schon länger in Deutschland leben, ist der Antisemitismus weit verbreitet. Die vielen teils radikalen Muslime, die jetzt nach Deutschland strömen, bringen Gedankengut mit, das nicht mit dem Grundgesetz vereinbar ist. 

Die deutsche Gesellschaft ist nicht in der Lage, so viele Menschen mit einem derartigen Weltbild zu integrieren. Wenn dieser Zustrom weiter anhält, wird sie an dieser Aufgabe brutal scheitern.   

Deutschland sollte es Österreich gleichtun und wenigstens eine Obergrenze festlegen. Entscheidend ist aber auch, dass abgelehnte Asylbewerber konsequent abgeschoben werden.“

 


One Comment on “AfD beklagt antisemitisches, frauenfeindliches und homophobes Weltbild im Islam”

  1. D sagt:

    Ich würde gerne an Wunder glauben, aber die Herrschaften aus Brüssel quartieren schon wieder astronomische Völkerwanderungen in Europa ein und im geheimen hofft man, alle stürmen Deutschland. Italien müsste schon fast ein afrikanisches Land sein, wenn nicht wanderfreudige Grenzen missachtende „Flüchtlinge“ in ihre Lieblingsländer stürmen würden und teilweise unregistriert. Erst wurden die griechischen Inseln durch die Völkerwanderung besetzt und jetzt soll vielleicht noch die Insel Kreta für den Massenansturm dienen, na ja, der Fährverkehr boomt.
    Statt Wiederaufbau und Hilfe in Afrika treideln wir lieber Konflikten und Terrorismus entgegen und erfreuen uns, dass die Scharia immer mehr Fuß in Europa fasst, Dank der EKD und anderer geistlicher Würdenträger, weil wir Ungläubige es nicht wert sind, in Europa nach Meinung einiger Ideologen zu leben, besonders die Grünen finden deutsche Gene teilweise global als schädlich, dabei können sie nicht leugnen, dass sie selber deutsche Gene, da könnte ich jetzt fast zynisch werden wie Erdogan, in sich tragen.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s