Weckruf-Demonstration am 24. Juli in München gegen Genderismus an Schulen

Freifrau Hedwig von Beverfoerde

Über 16.000 Mails gegen »Gender und „Sexuelle Vielfalt“ ab 2016/17 auch an Bayerns Schulen« sind bereits bei Ministerpräsident Horst Seehofer und Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle eingegangen. Hedwig_Beverfoerde

Trotz dieses wachsenden Widerstandes sollen  –  wie jetzt von einer Presseagentur zu erfahren war  –  die neuen Sexualerziehungs-Richtlinien in Kürze veröffentlicht und damit in Bayern verbindlich werden.

Dem widersprechen wir energisch. Wir fordern, daß der jetzige Richtlinien-Entwurf entweder grundlegend geändert oder verworfen wird und die alten Richtlinien von 2002 in Kraft bleiben.

Um dem bayerischen Kultusminister zu zeigen, wie ernst es uns damit ist, rufen wir kurzfristig auf zu einer

Weckruf-DEMO: Stoppt Gender und „Sexualpädagogik der Vielfalt“ in Bayerns Schulen!
WANN: Sonntag, den 24. Juli 2016, um 14 Uhr
WO: Elisenstraße 1 (Justizpalast) in München

Anmeldung, wichtige Infos und kurzfristige Änderungen: Hier.

Auf einer offiziellen Fortbildung für bayerische Lehrer und Lehramtsstudenten in der Uni Erlangen, die im Februar dieses Jahres stattfand, waren alle führenden Köpfe der „modernen Sexualpädagogik“ wie Prof. Uwe Sielert, Prof. Elisabeth Tuider und Prof. Stefan Timmermanns als Referenten und Workshop-Leiter vertreten.

Aus deren Feder stammt auch das umstrittene Methodenbuch „Sexualpädagogik der Vielfalt“, dessen inzwischen einschlägig bekannte Übungen Inhalt eines der Workshops waren. Während das Kultusministerium kritischen Eltern weiszumachen versucht, es sei ja alles gar nicht so schlimm, sitzen hinter den Kulissen die Gender- und Vielfalts-Ideologen längst im Boot.

Dagegen wollen wir kurz vor den Sommerferien deutlich Flagge zeigen.


6 Kommentare on “Weckruf-Demonstration am 24. Juli in München gegen Genderismus an Schulen”

  1. Kassandra sagt:

    Tja, wenn der Papst und die EU die Gender-Fürsorge für Kinder und Jugendliche fordern, knicken auch die Bayern ein, leider. Welch eine Doppelmoral, so tun, als ob man Kindesmissbrauch ächtet, aber mit der Frühsexualisierung gerade das voran zu treiben.

    Liken

    • Guten Tag,
      man kann sicherlich in manchen Punkten Sachkritik an Papst Franziskus üben, wie dies im CHRISTLICHEN FORUM übrigens mehrfach geschah, aber eines ist klar: Die Gender-Ideologie lehnt er entschieden ab, er hat sie sogar als „dämonisch“ bezeichnet – das ist doch eindeutig genug?
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble

      Liken

      • Kassandra sagt:

        Warum liest man dann in einigen christlichen Käseblättern, wo einem die Zustimmung des Papstes zu Gender suggeriert wird und man den Eindruck hat, die sind auf der grünen Tinte ausgerutscht und machen Regierungsarbeit, allerdings meinte ich jetzt speziell ein evangelisches. Wenn er dagegen ist, ist das für mich in Ordnung und ja es gibt auch sehr gute christliche Zeitungen und deshalb darf man mein Wut auf dieses eine Käseblatt nicht als pauschale Verallgemeinerung verstehen. Danke für den Hinweis.

        Liken

  2. Dingens sagt:

    Bin ich froh, in keinem Gottesstaat zu leben, in dem Hedwig und die Jünger ihrer Desinformationskampagne das Sagen haben.

    Liken

    • Bernhard sagt:

      Was ist daran Desinformation?

      Bitte nicht nur Schlagwörter benutzen, jetzt mal Butter bei die Fische:
      Nennen Sie mir mindestens zwei Behauptungen von Frau von Beverfoerde, die nachweislich falsch sind (ich meine jetzt faktisch falsch, nicht falsch nach irgendwelchen Theorien, die morgen schon wieder out sein können).

      Liken

  3. Reichert sagt:

    Damit beweist Seehofer einmal mehr, daß er eine männliche Angela Merkel ist und Grundsatztreue in der konkreten Politik längst als Ladenhüter aussortiert wurde.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s