Linksextreme sind überdurchschnittlich judenfeindlich und gewaltbereit eingestellt

Die linksextreme Szene hat ein Antisemitismusproblem. 34 Prozent der Linksextremen stimmten der Behauptung zu, Juden hätten in Deutschland „zu viel Einfluß“, wie aus einer Untersuchung der Forschungsgruppe SED-Staat der Freien Universität Berlin hervorgeht. PICT0157

Ähnlich hoch war den Studienautoren zufolge die Zustimmung zu antisemitischen Stereotypen. 34 Prozent der Linksextremen bejahten die Aussage, Juden seien „geld- und raffgierig“. Laut den Studienautoren sei diese Haltung darauf zurückzuführen, daß das Wort „Jude“ als Synonym für „Kapitalist“ und „Ausbeuter“ gelte.

BILD: Die Polizei schützt eine Lebensrechtler-Prozession gegen linksradikale Randalierer in Münster

Laut der Studie „Einstellungen, Feindbilder und Haßbotschaften“ halten 14 Prozent der Linksextremen politisch motivierte Gewalt für gerechtfertigt. Lediglich ein Drittel stehe dem staatlichen Gewaltmonopol positiv gegenüber.

„Die landläufige Annahme, Linksextremisten verübten überwiegend Gewalt gegen Sachen, Rechtsextremisten dagegen gegen Personen, bestätigten die offiziellen Daten nicht: Die polizeiliche Statistik verzeichne seit 2009 mehr Körperverletzungen durch Linksextremisten und andere Linke als durch Rechtsextremisten und Rechte“, heißt es in der Untersuchung.

Quelle: Wochenzeitung JUNGE FREIHEIT

Foto: Felizitas Küble


5 Kommentare on “Linksextreme sind überdurchschnittlich judenfeindlich und gewaltbereit eingestellt”

  1. D sagt:

    Es gibt ja auch noch Linke mit normalen Ansichten, die sind aber schon ausgerissen, weil sie das mit ihrem Gewissen nicht mehr schultern wollen und haben teilweise eine neue politische Heimat gefunden und sehen ebenfalls den unkontrollierten Asylirrsinn als Bedrohung für die Bevölkerung.
    Wenn man Wagenknecht als Hoffnungsträger stürzt, wäre der Weg für Herrn Gysi wieder frei und damit auch die Verbrüderung mit den Ultra-Linken Grünen, wobei es die Linke schon fast geschafft hatte, ihre Vergangenheit abzuschütteln, aber die propagandistischen Gene brechen eben doch durch.
    Die Grünen sind radikaler in ihrem Programm, aber wenn man schon EX-RAF-Terroristen auch bei den Linken beschäftigt, wurde in öffentlichen Medien gebracht, dass der resozialisierte Klar bei den Linken eine Heimat fand und einer bei der Marburger SPD. Früher brauchte man ein Führungszeugnis, um überhaupt verantwortliche Posten zu besetzen, heute ist das eh Schnee von Gestern und Pädophile freut es, obwohl unsere Generation Übergriffe noch als Verbrechen am Menschen sieht.
    Wie sang Mireille Matthieu nicht auf Politik bezogen „Ganz Paris ist ein Theater….“ , aber man könnte schon meinen, wenn statt Staatsflaggen Regenbogenflaggen flattern, das man sich nicht mehr in der realen Politik, sondern im Theater befindet. Traurig ist nur, dass auf politischer Ebene die Radikalisierungen voran gepeitscht werden, um dann voller Ahnungslosigkeit das zu bedauern. Die Leipziger und ihr linksradikaler Terror auch in Hamburg, Frankfurt brennen mal so eben Einsatzfahrzeuge, Autos und kämpferisch ideologisch verblendet gehen Menschen aufeinander los, wirklich tolle politische Vorbildpolitik. War mir bisher nur noch nicht sicher, ob diese radikalen Auseinandersetzungen von den Grünen (immerhin haben sie erreicht, dass Christen gegen Christen demonstrieren) oder auch von linken politischen Vertretern angestachelt sein könnten und das noch als Liebe zum Bürger zu verkaufen…….

    Liken

  2. Heidi Rätz sagt:

    Da muss man sich doch fragen, wo noch ein Unterschied zwischen rechts und links ist… Erstaunlich und unsere Familienministerin unterstützt (!) solche Staatsfeinde, denn die die am lautesten nach Freiheit und Toleranz schreien, würden an der Macht eine Diktatur ihrer Meinung aufrichten. Interessant, nicht?

    Liken

  3. Dornröschen sagt:

    Aber sie werden dafür auch besonders staatlich beschützt, während berechtigte Kritik an einzelnen Strömungen, politischen Strömungen radikaler islamischer Gewalt schon ein Haßverbrechen ist?

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s