Dr. Penners Post an den Bundesinnenminister

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

OFENER BRIEF an Innenminister Thomas de Maiziere

Sehr geehrter Herr de Maiziere,

Frau Angela Merkel täuscht die Bevölkerung bezüglich des Islam und gefährdet den Fortbestand des Rechtsstaates. Jeder Moslem ist durch den Koran (der für ihn verpflichtend ist) legitimiert, Nichtmoslems zu töten (siehe www.fachinfo.eu/fi033.pdf). 4077304320

Frau Merkel weiß das, trotzdem behauptet sie lügenhaft, der Islam gehöre zu Deutschland. Frau Merkel weiß genau, daß die Funktionäre des Islam die UN-Charta der Menschenrechte bekämpfen, also die Grundlage des freiheitlichen demokratischen Rechtsstaates, und das Grundgesetz durch die islamische Scharia ersetzen wollen (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Kairoer_Erkl%C3%A4rung_der_Menschenrechte_im_Islam).

Seit 1997 wurden von Moslems aus religiösen Gründen 5756 Menschen bei Anschlägen ermordet (Irrtum vorbehalten, vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Terroranschl%C3%A4gen). Hinzu kommen jährlich 5000 islamische „Ehrenmorde“ sowie eine sehr große Anzahl von Christen, die jährlich in islamischen Ländern um ihres Glaubens willen ermordet werden.

Eine Beendigung der Bedrohung der Bevölkerung durch islamische Terroranschläge kann erst dann erfolgen, wenn Frau Merkel zurücktritt, die Verfassungswidrigkeit des Islam vom Bundestag erkannt wird und entsprechende Maßnahmen durchgeführt werden. Frau Merkel lenkt offensichtlich die Medien (http://quer-denken.tv/2069-leitender-zdf-journalist-wir-muessen-so-berichten-wie-es-frau-merkel-gefaellt/) und verdrängt die Realität: https://youtu.be/5L3-o_Q3brk.

Mit besorgten Grüßen
Hans Penner


3 Kommentare on “Dr. Penners Post an den Bundesinnenminister”

  1. Rabenstolz sagt:

    Unsere Islamwissenschaftler können den Flurschaden, der entweder durch mangelnde historische Sachkenntnis oder utopische Weltbilder resultiert, auch nicht im Zaubertempo korrigieren. Fakt ist, der Islam hat auch bedingt, dass es keine Schriftgelehrten gab, durch meist mündliche Weitergabe auch Auslegungen ermöglicht, wo Feldherren ideologisch ihre Krieger rekrutierten und benutzten, um ihren Machteinfluß auszubauen. Religionen wurden schon immer von Mächtigen missbraucht, um Menschen für deren Machtziele zu rekrutieren. Im Gegensatz zum Islam hat das Christentum eine Aufklärung erfahren, deutlich an dem Begriff „Ungläubige“. Während im Christentum Menschen, die sich als Schöpfungskinder an der Schöpfung vergehen, natürlich auch an Mitgeschöpfen nebst Menschen sich nach ihrem Tod vor dem jüngsten Gericht verantworten müssen, wurde es im Islam von taktischen Feldherren so ausgelegt, wer sich unserem Weltbild nicht unterwirft, ist ein „Ungläubiger“ und er darf gefoltert, versklavt und getötet werden. Dass ein solches Weltbild solange überleben konnte und sich wie ein Geschwür ausbreitet, ist schon sehr bedenklich und zerstörerisch für jede Zivilisation, Kultur und Glaubensfreiheit. Eine friedliche Welt wird es durch das Machtstreben einzelner Menschen wahrscheinlich niemals geben und wird eine Illusion bleiben.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s