In Christus zu neuen Menschen geworden

Heutige liturigsche Sonntagslesung der kath. Kirche: Kol 3,1-5.9-11:

Brüder! Ihr seid mit Christus auferweckt; darum strebt nach dem, was im Himmel ist, wo Christus zur Rechten Gottes sitzt. Richtet euren Sinn auf das Himmlische und nicht auf das Irdische! 284991[0-0-600-369]-Jesus-Statue-Afrika

Denn ihr seid gestorben und euer Leben ist mit Christus verborgen in Gott. Wenn Christus, unser Leben, offenbar wird, dann werdet auch ihr mit ihm offenbar werden in Herrlichkeit.

Darum tötet, was irdisch an euch ist: die Unzucht, die Schamlosigkeit, die Leidenschaft, die bösen Begierden und die Habsucht, die ein Götzendienst ist. Belügt einander nicht; denn ihr habt den alten Menschen mit seinen Taten abgelegt und seid zu einem neuen Menschen geworden, der nach dem Bild seines Schöpfers erneuert wird, um ihn zu erkennen.

Wo das geschieht, gibt es nicht mehr Griechen oder Juden, Beschnittene oder Unbeschnittene, Fremde, Skythen, Sklaven oder Freie, sondern Christus ist alles und in allen.

 


4 Kommentare on “In Christus zu neuen Menschen geworden”

  1. Nur Jesus ist der Herr sagt:

    Den Sinn auf das Himmlische richten, bedeutet sich von weltlichem Denken freizumachen, insbesondere von Sorgen, Ängsten und Politik.

    Menschen sollen nicht in ihren Ängsten verharren, sondern auf den auferstandenen Jesus schauen. Paulus hat uns im Gefängnis gezeigt, wie das geht: Lobpreis für Jesus und die Ketten zerbrechen.

    Liken

    • Adolf Breitmeier sagt:

      … Ketten zersprengen… Die heutigen Ketten heißen Islam – aber der wird selbst von Kirchenleuten als etwas Schönes hingestellt. Ein guter Sklave liebt seine Ketten – und seien es auch ,,nur“ geistige Ketten.

      Liken

      • Nur Jesus ist der Herr sagt:

        Der Islam ist nur so groß, wie Menschen ihn machen.

        Würden die Menschen mehr in Beziehung zu Jesus leben, sein Wort studieren, seine Gebote leben und sein Licht in der Welt zum Leuchten bringen, die Dunkelheit (das Böse) würde weichen, und andere Religionen zwangsläufig auch.

        Üble Nachrede ist der Anfang des Bösen. Ängste sind für das Böse ein Mittel zum Zweck.

        Deshalb besser den Blick auf Jesus, auf das Himmlische richten.

        Liken

    • Holger Jahndel sagt:

      Zum wahren, vollen, erwachten, wiedergeborenen Christ-Sein gehört auch eine Wiedergeburt in Jesus Christus und aus Gott dem Dreifaltigen und in und aus dem Heiligen Geist heraus.
      Siehe dazu u.a. auch Horst Kochs Website als gläubiger bibeltreuer traditioneller christlicher Lutheraner und die „Zeugen der Wahrheit“ Website für traditionelle Katholiken (siehe auch alte lateinische Messe als traditionale katholische tridentinische Messe und traditionelle „Heilige Messe aller Zeiten“ für Katholiken und als lebendige katholische Tradition, von der katholischen Kirche anerkannt und legitim und gültig ist auch die alte byzantinische Messe der russisch-orthodoxen Kirche Russlands welche die orthodoxen Altgläubigen bewahrten) und die bibeltreuen neutestamentarischen protestantinischen Konfessionen der Baptisten als evangelikalen wiedergeborenen Christen und der Quäker und der charismatischen Geist-Kirchen und Adventisten und Mennoniten sowie die orthodoxen und orientalischen Kirchen des Ostens bzw. die orthodoxen Ostkirchen wie etwa auch die koptische Kirche der Kopten.

      Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s