NRW: CDU-Politiker fordern Auflösung eines Klima-Camps radikaler „Umweltschützer“

Seit langem fordern die Christdemokraten ein Ende des Klimacamps am Hambacher Forst. Für die nordhrein-westfälischen CDU-Landtagsabgeordneten Gregor Golland und Josef Wirtz (siehe Foto) ist die zunehmende Radikalität und Gewaltbereitschaft der Aktivisten Grund für ein entschiedenes Vorgehen:

„Der Landesinnenminister hat viel zu lange gezögert, bis er die Polizei nun endlich neu organisiert hat. Statt weiter zu experimentieren und auf Vernunft zu hoffen, sollte er der Gewalt endlich ein Ende bereiten.“

Die Ausschreitungen rund um die Gegendemonstranten des Tagebau Hambachs bzw. radikaler Umweltaktivisten um das sog. Klimacamp nehmen immer mehr zu. Äxte, Messer, Zwillen, Sturmhauben wurden bereits im Camp sichergestellt. Auch scheint es inzwischen gang und gäbe, dass die Aktivisten mit Exkrementen gegen Polizei und Sicherheitsdienste im Forst vorgehen.

Die CDU hat Landesinnenminister Jäger schon oft zu einem härteren und strategischeren Vorgehen aufgefordert (vgl. z.B. Drucksache 16/11778). Letzte Woche hat der Landesminister nun endlich gehandelt: Das Polizeipräsidium Aachen ist nun federführend für die Einsätze verantwortlich.

Aufgrund der zahlreichen, teils lebensbedrohlichen Vorkommnisse und dem hohen personellen, materiellen und finanziellen Aufwand der letzten Jahre war die Neuorganisation der polizeilichen Einsatzkräfte geboten. Offen ist jedoch, wie viel Schaden das zögerliche Handeln der Landesregierung verursacht hat und wann das Camp endlich geschlossen wird.

Daher haben die Abgeordneten Golland und Wirtz nun eine parlamentarische Kleine Anfrage an die Landesregierung gestellt, in der sie eine Gesamtbilanz der Vorfälle im Camp seit 2013 einfordern.

„Das Klimacamp steht nicht für Meinungsfreiheit und Demokratie, sondern für Gewalt. Dafür gibt es keine Rechtfertigung. Die Landesregierung lässt zu, dass radikale Aktivisten die Meinungs- und Versammlungsfreiheit dafür missbrauchen, einen rechtsfreien Raum zu schaffen. Hier muss endlich durchgegriffen werden. Der Rechtsstaat darf sich nicht vorführen lassen“, schreiben die Abgeordneten in ihrer Anfrage. Daher soll die Landesregierung nun mitteilen, wann das Camp endlich aufgelöst wird.

Weitere Infos:
Kleine Anfrage (Drucksache 16/12663)

Quelle (Text/Fotos): http://www.gregor-golland.de/pages/posts/wann-wird-das-klimacamp-endlich-aufgeloest-1097.php



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s