Prof. Dr. Jörg Meuthen: Merkel ist am Ende der Fahnenstange angelangt

Zur Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Generaldebatte des Bundestags erklärt AfD-Sprecher Prof. Dr. Jörg Meuthen (siehe Foto):k-DSC_7131-160x200

„Die Bundeskanzlerin zeichnet ein Bild von Deutschland, dass mit der Wirklichkeit nicht mehr viel zu tun hat. Aber Realitätsverlust ist ein typisches Merkmal von Regierenden deren Stern am Sinken ist. Je verzweifelter und aussichtsloser die Lage wird, desto mehr flüchten sie sich in eine Scheinwelt.

Wie es da um die Merkel-Regierung steht, hat die Bundeskanzlerin vor dem Bundestag eindrucksvoll bewiesen. Die Situation in Deutschland sei heute um ein Vielfaches besser als vor einem Jahr. Bei so viel Realitätsverweigerung bleibt einem nur noch fassungsloses Kopfschütteln. Diese Kanzlerin ist nicht auf dem absteigenden Ast, sie ist am Ende.

Sie bezeichnet ihren schmutzigen Pakt mit dem Despoten Erdogan als Vorbild für weitere vergleichbare Abkommen, zum Beispiel mit Libyen. Mit welchen Menschenfeinden sie dort ihre Deals machen will, erklärt sie vorsichtshalber nicht. Mit den Islamisten, die das Land zum Großteil in ihrer Gewalt haben?

Merkels Finanzminister feiert unterdessen die schwarze Null im Bundeshaushalt, während auf der anderen Seite munter die Sozialkassen geplündert werden.42252-3x2-teaser190x127

Anstatt die Probleme, die die Bundeskanzlerin und ihre Regierung zu verantworten haben, einer Lösung zuzuführen, schimpft man auf die einzige Partei, die diese Probleme beim Namen nennt.

Merkel ruft die Parteien im Bundestag zur Geschlossenheit auf und macht damit umso deutlicher, dass diese tatsächlich wie eine Einheitspartei funktionieren. Sie sucht Hilfe bei den in Teilen deutschfeindlichen Grünen und der Linkspartei, die offen linksextremen Verfassungsfeinden eine politische Heimat bietet. Damit will sie dann das Vertrauen der Menschen zurückgewinnen.

‚Deutschland wird Deutschland bleiben – mit allem was uns daran lieb und teuer ist‘  –  das ist ihr letzter Satz und nichts als blanker Hohn. Ausufernde Kriminalität, ein Verschwinden des Rechtsstaates auf nahezu allen Ebenen, bewaffnete Sicherheitskräfte auf jedem Volksfest und in jedem Schwimmbad und die Aussicht auf Einsätze der Bundeswehr im Inneren.“

 


8 Kommentare on “Prof. Dr. Jörg Meuthen: Merkel ist am Ende der Fahnenstange angelangt”

  1. Wutbürger sagt:

    Wo ist das Ende der Fahnenstange? Zu jedem Volksfest konnte man mit Rucksack und Tasche laufen, heute herrschen strengste Sicherheitsvorkehrungen und jeder wird gefilzt und von schwer bewaffneten Polizisten beschützt, aber über unsere Grenze dürfen unsere lieben Neubürger ohne Kontrolle durchmarschieren, die Ursache für die Terrorangst in unserem Land sind.
    Wird man auch Rücksicht nehmen auf die religiöse (vom politischen Islam vorgegebene) Empfindlichkeit der Neubürger, näher hinsehen verboten, bis es dann unter Burka und Nikab dank Sprengstoffgürtel plötzlich knallt? Wo bitte ist hier noch Deutschland, wo man nach einem Volksfest noch nach Hause torkeln konnte, ohne vergewaltigt oder überfallen zu werden? Ja, Frau Merkel hat es mit Grünen (die übrigens teils Kontakte zum Rotlichtmilieu und Zuhältern pflegen) und der SPD, die durch Schwesig Linksradikale unterstützt, damit sie gemütliche Volksfeste mal richtig aufmischen können. Was ist daran noch deutsch? Gratulation, aber ich fürchte fast, der Horror ist noch nicht zu Ende. Schließlich muss Frau Merkel die EU retten, wo die so gerne mit dem großen Bruder flirtet. Königreich Europa, was würde die Queen dafür geben, das ihr vereinigtes Königreich nicht mit der Axt gespalten wird?

    Gefällt mir

  2. Anonymous sagt:

    Wahllokal zu – AfD-Kandidat legt Beschwerde ein

    22 Minuten lang soll ein Wahllokal in Mecklenburg-Vorpommern während der Auszählung verschlossen gewesen sein. Darum hat nun ein AfD-Kandidat Beschwerde eingelegt. Und es könnten weitere folgen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157978900/Wahllokal-zu-AfD-Kandidat-legt-Beschwerde-ein.html

    Gefällt mir

  3. Horst sagt:

    Frau Merkels Absicht, die etablierten Parteien im Bundestag zusammenzuschweißen, also eine Einheitspartei zu bilden, überrascht wenig. Merkels DDR-Vergangenheit lässt grüßen.
    Schwarz-Rot-Dunkelrot – Grün und Gelb bilden ein Kartell, um den verhassten Konkurrenten AfD von der politischen Bühne zu fegen. Denn der überwiegend linke Parteienblock fürchtet das Bestreben der AfD, endlich eine direkte Demokratie nach Schweizer Muster einzuführen, wie der Teufel das Weihwasser. Volkes Stimme ist nicht erwünscht.

    Gefällt mir

    • Anonym sagt:

      Wenn die AfD dann soweit wäre, dass sie die „direkte Demokratie“ einführen könnte, dann will sie nichts mehr davon wissen. Vielleicht bevorzugt die AfD dann noch ein ganz anderes Modell.

      Gefällt mir

      • Anonym sagt:

        In Polen ist gut zu sehen, was dann passieren könnte.

        Gefällt mir

      • Horst sagt:

        Würde nichts daran ändern. Der linke Parteienblock würde dennoch die AfD weiterhin als Rechts, also als „Nazi“ verteufeln, um sie zu „vernichten“. Geschichtsvergessen übersieht dieser linke Block freilich, dass sie die eigentlichen „Nazi“ sind; denn Hitlers Propagandaminister Josef Goebbels hat in seinen Reden stets klargestellt: „Wir sind die wahren Linken. Nichts ist uns verhasster als der rechte Bürgerblock.“ Wann wird das endlich einmal verstanden?

        Gefällt mir

  4. Graf Dracula sagt:

    Wenn Brüssel schon um die NWO bettelt und unsere Kanzlerin Amok für ihre Utopie läuft, das Versprechen bis 2030 der geeinten Welt zu halten, sträuben sich mir die Nackenhaare und die Stimmen von rot, rot, grün sind ihr nahezu sicher. Wie fing der 2. Weltkrieg an, mit einer Lüge. Was hat diese Frau vor, ist es Realitätsverlust oder nur wie üblich Unterhaltung zur Beruhigung der Nerven, ich weiß es nicht.

    Gefällt mir

  5. Adolf Breitmeier sagt:

    Ich hoffe, sie stellt sich zur Wiederwahl!!Ich hoffe, die CDU hält sie für alternativlos! Denn die Gefahr ist groß, dass manche Wähler auf ein neues Gesicht und neue unhaltbare Versprechuingen hereinfallen könnten. Bei frau Dr. Merkel weiß man, was man hat! Niemand anderes als Frau Dr. Merkel sorgt für ein gerechtes Aufblühen der AfD. Wenn die sich nur nicht wieder streiten!!

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s