Die geistliche Waffenrüstung der Christen: Glaube, Wahrheit, Gerechtigkeit und Frieden

Liturgische Lesung der katholischen Kirche: Eph 6,10-20:

Brüder! Werdet stark durch die Kraft und Macht des HERRN! Zieht die Rüstung Gottes an, damit ihr den listigen Anschlägen des Teufels widerstehen könnt. Denn wir haben nicht gegen Menschen aus Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern gegen die Fürsten und Gewalten, gegen die Beherrscher dieser finsteren Welt, gegen die bösen Geister des himmlischen Bereichs. Kreuzkuppel

Darum legt die Rüstung Gottes an, damit ihr am Tag des Unheils standhalten, alles vollbringen und den Kampf bestehen könnt. Seid also standhaft: Gürtet euch mit Wahrheit, zieht als Panzer die Gerechtigkeit an und als Schuhe die Bereitschaft, für das Evangelium des Friedens zu kämpfen.

Vor allem greift zum Schild des Glaubens! Mit ihm könnt ihr alle feurigen Geschosse des Bösen auslöschen. Nehmt den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, das ist das Wort Gottes. Hört nicht auf, zu beten und zu flehen!

Betet jederzeit im Geist; seid wachsam, harrt aus und bittet für alle Heiligen, auch für mich: dass Gott mir das rechte Wort schenkt, wenn es darauf ankommt, mit Freimut das Geheimnis des Evangeliums zu verkünden, als dessen Gesandter ich im Gefängnis bin. Bittet, dass ich in seiner Kraft freimütig zu reden vermag, wie es meine Pflicht ist.

Foto: Petrusbruderschaft

 


2 Kommentare on “Die geistliche Waffenrüstung der Christen: Glaube, Wahrheit, Gerechtigkeit und Frieden”

  1. Wutbürger sagt:

    Ein Klerus, der es im ehrgeizigem Streben nicht mehr nötig hat, verantwortungsvoll seine Herde zu führen, muss sich nicht wundern, wenn diese abtrünnig wird. Die Christen unter Kählert hatten Glück, dass sich zum Jubiläum die Gruppe um Kählert durchgesetzt hat, weil es geht ja um die Luther-Übersetzung und nicht um die Modernisierung vor dem Jubiläumsjahr. Aber ich könnt schon wetten, wenn das Luther-Jahr vorbei ist, wird auch die evangelische Bibel bis zur Unkenntlichkeit modernisiert. Durchaus auch mit den Geistesblitzen der Grünen möglich, Kathrin Göring-Eckart als Vorzeige-Christin? auweia.
    Ich denke, die Katholiken wird ein großer Schock erwarten, wenn die Meldung stimmt, dass die Jungfrau Maria gestrichen wird und Gender Einzug hält. Ist die Verblödungskultur denn schon so weit, dass die Menschen wieder an den Klapperstorch glauben, mal zynisch gesagt.
    Wenn man etwas nachdenken würde, da liegt vielleicht auch die Betonung Jungfrau bewusst darauf, dass Maria ohne sexuelle Experimentierversuche sich ihrem Mann Josef als reine Seele hingegeben hat. Gender aber besteht darauf, sexuell zu experimentieren ohne Verantwortung für die Partnerschaft, mal sehen, wann die Katholiken zu Wutchristen werden.
    Wenn man Begabung hat, das Wort Jungfrau zu umgehen, wäre folgende Satzkonstellation möglich: Maria, die unbefleckt in die Ehe ging, empfing als reine Seele Christus, irgendwie klingt das auch nicht. Will man jetzt die Bibel für Homosexuelle umschreiben? Lesen die Herrschaften nicht das neue Testament, wo ausdrücklich von Liebe und Verantwortung die Sprache ist, wo keine sexuellen Neigungen vorgeschrieben sind, also auch nicht empfohlen wird, Menschen, die anders lieben, zu bestrafen? Ich hoffe, es ist eine journalistische Fehlinformation, um die katholische Bibel anzukündigen. Das braucht ja wieder viel Zeit, alles zu lesen.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s