CDU in Hessen mit Sex-Lehrplan auf Abwegen

OFFENER BRIEF von Klaus Hildebrandt an den hessischen Kultusminister Lorz (CDU):

Sehr geehrter Herr Kultusminister Dr. Lorz,

wo waren Sie gestern bei der „Demo für Alle“, denn man hat Sie vermisst? Sie wurden gerufen, kamen aber nicht. t_go.php

Vermutlich standen Sie hinter dem Vorhang Ihres Bürofensters und schauten zu, wie sich viele mutige Bürger friedlich auf dem Wiesbadener Luisenplatz versammelten, um die von Ihnen eigenmächtig in Kraft gesetzten Sexualphilosophien zu diskutierten und dagegen zu protestieren.
Die hessische und deutsche Öffentlichkeit wartete auf Antworten, doch Sie ließen sich nicht blicken.
 
Wäre es nicht sinnvoller und viel wichtiger, Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit ihren Eltern den besseren Umgang mit dem Körper zu lehren, anstatt ihren eine politisch- ideologische  „Akzeptanz“sexueller Vielfalt“   –  die sie altersbedingt weder verstehen, noch wollen, geschweige brauchen  – mit aller Gewalt aufs Auge zu drücken? Glauben Sie wirklich, dass erwachsene Mütter und Väter Ihnen und der grünen CDU noch glauben?
Eine CDU ohne Werte ist für die deutsche Gesellschaft „wertlos“.
 
Sollte es zu keiner schnellen Korrektur Ihres Sexuallehrplans gelangen, so können Sie davon ausgehen, dass es in Zukunft zu weiteren „Demos für Alle“ vor Ihrer Haustür kommen wird. Sie unterschätzen uns Bürger, wie sehr uns das Wohl unserer Kinder am Herzen liegt. 20140501 Demo für Alle Banner WordPress
Erinnern wir uns daran, wie viele insbesondere Mütter in schwierigen Zeiten und Situationen sogar ihr Leben zum Schutz des eigenen Kind opferten. Wie Sie aus diesem Dilemma wieder rauskommen, ist allein Ihre Sache. Wer etwas – auch noch stekum – verabschiedet, kann es sicherlich auch wieder rückgängig machen.
 
Sowohl die gezielte Frühsexualisierung von Schülern als auch Ihre dubiose Verfahrensweise werfen Fragen grundsätzlichen Charakters auf, die geklärt werden müssen. Mit Kultur und Demokratie hat das jedenfalls nichts mehr zu tun.
Es ist schon eine sonderbare Politik, die Sie und Ihre CDU hier betreiben  –  und nun liegt es alleine an Ihnen, die Sache schnellstens zu bereinigen und neues Vertrauen aufzubauen…
Besonders gefreut hat mich in diesem Zusammenhang das an die Teilnehmer der „Demo für Alle“ gerichtete Grußwort des Bischofs von Fulda, Heinz-Josef Algermissen, das bei der Verlesung zu Recht besonderen Beifall erntete.
 
Die Menschen hierzulande haben ein Recht zu erfahren, was in ihrem Lande alles los ist. Die Wahrheit war schon immer das Kostbarste, was eine Gesellschaft zusammenhält. Das sollten gerade Sie, Herr Kultusminister, doch wissen.
Behalten Sie Ihr Gender-Zeugs, denn normale Menschen brauchen und wollen es nicht.
Mit freundlichen Grüßen
Klaus Hildebrandt
Fotos: Demo für alle
Advertisements

4 Kommentare on “CDU in Hessen mit Sex-Lehrplan auf Abwegen”

  1. klimaleugner sagt:

    Warum sollten die ?DU-Landesverbände vom Linkskurs der Parteispitze abweichen?

    Plane qualis dominus, talis et servus!

    MfG
    Aktion Merkelsturz

    Gefällt mir

  2. Erzengel sagt:

    Dieser Brief ist ganz klasse verfasst und bringt das Problem auf den Punkt !!! Unser Land steuert mit Volldampf zurück ins Heidentum, aber es gibt immer noch so viele ,,Blauäugige“ die alles herunterspielen und verharmlosen. Ich persönlich habe nur wenige Worte für den GENDERWAHN : Laßt unsere Kinder in Ruhe mit den zum Teil kranken Sexphantasien der Erwachsenen ! Kinder brauchen besonderen Schutz ! Sie sollten Kinder bleiben und wie wir aufwachsen, ohne mit Konflikten und Problemen Erwachsener belastet zu werden.
    Wenn sogenannte Christlich Demokratische Politiker und einige kirchliche Würdenträger da seelenruhig zusehen…., na dann ,Gute Nacht Marie‘ !

    Gefällt 1 Person

    • Horst sagt:

      Ich schließe mich Ihrer Meinung voll an! Wo soll der von dieser Horde unverantwortlicher Politiker geförderte Nonsens unsere Gesellschaft noch hinführen? Wann nimmt die heuchlerische CDU endlich das „C“ aus ihrem Namen?

      Nun liegt die kulturelle Verfasstheit der Gesellschaft hierzulande bereits am Boden und versinkt allmählich im Sumpf. Deutschland ist nicht wieder zu erkennen. Geradezu beschämend ist das Verhalten von Teilen der Kirchenoberen, die nicht müde werden, dem Mainstream hinterher zu hecheln, bis sie im Schweigen ersticken. „Pfui Teufel“!

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s