Halloween-Unfug: Allein in Münster gab es fast 200 Polizei-Einsätze

Pressemeldung der Polizei Münster:

Im Zeitraum von Montagabend (31.10., 17 Uhr) bis Allerheiligen (1.11., 7 Uhr) übernahmen die Polizisten im Stadtgebiet Münster 194 Einsätze. 038_35

Typisch für den Halloweenabend waren die 63 Einsätze wegen Unfugs, Böllerwürfen oder Ruhestörungen. Dazu zählen insbesondere auffällige Jugendliche, die meistens lautstark grölend Häuser oder vorbei fahrende Fahrzeuge mit Eier oder Flaschen bewarfen. Betroffen von derartigen Vorfällen waren die Innenstadt wie auch alle Stadtteile.

Passanten meldeten gegen 18:40 Uhr einen maskierten Clown mit einem Hammer in Coerde, der sich aber wohl nur kurz gezeigt hatte. Polizisten trafen den Mann nicht mehr an, es blieb auch bei diesem Einzelfall.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3471578

Advertisements

2 Kommentare on “Halloween-Unfug: Allein in Münster gab es fast 200 Polizei-Einsätze”

  1. Erzengel sagt:

    Was die Straftaten betrifft, so finde ich das genau so wenig in Ordnung wie viele andere auch. Egal was für ein Ereignis stattfindet oder nicht, solche Verhaltensweisen sind niemals zu akzeptieren.
    Doch es bringt auch nichts, sich ständig über irgendwelche Bräuche od. so aufzuregen. Abgesehen davon heißt ,, Halloween “ übersetzt ,, All Hallows‘ Eve “. d.h. der Abend vor Allerheiligen, und war ursprünglich im katholischen Irland verbreitet, und nicht in den USA.

    Ich selber bin tiefgläubiger Katholik. Doch, ich schnitze auch Kürbisse aus und habe Süßigkeiten für die Kinder, und freu mich, wenn sie kommen als kleine Gespenster od. so.

    So sind halt die Menschen: sie nehmen gerne Brauchtümer in neue Welten mit. Bei meiner Mutter im Sudetenland wurden die Rauhnächte und die Walpurgisnacht gefeiert.
    Na und ?
    Trotzdem blieb sie ebenfalls tiefgläubig bis heute. Man muß nur wissen, wo die Grenze ist !

    Gefällt mir

  2. Dorrotee sagt:

    Es wird immer schlimmer mit diesen Halloween-Straftaten. Es ist die Faszination an dem Grusel, und den nicht entdeckten Straftaten, die mitlerweile immer mehr ausarten.
    Jetzt kommen die Gruselclows auch noch hinzu. Ursprung liegt auch in Amerika. Dort treiben diese schon lange ihr Unwesen.

    Es sind die Geister, die die deutsche Gesellschaft schon seit langem ruft, indem diese immer wieder Halloween zelebrieren.

    In meiner Kindheit hat man dieses gar nicht begangen, und wurde konsequent gegenüber Amerika abgelehnt.
    Man freute sich einfach auf den Allerheiligentag. Wer nichts mit Kirche am Hut hatte, freute sich über einen freien Tag und besuchte vielleicht einen Friedhof.
    Es war eine schöne Zeit, weil man nicht Angst haben musste. Alles war friedlich in dem ersten Kerzenschein, die man nun anzündete, gehüllt.
    Es war ein friedfertiges Gedenken an die Heiligen.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s