Gewalt in Frankreich: Paris unter Schock

Von Dr. David Bergerpressefotoberger11

Frankreich steht derzeit geradezu unter Schock. Erst die furchtbaren Massaker durch IS-Terroristen von Paris bis Nizza, nun destabilisieren Aufstände von Flüchtlingen das Land weiter.

Nachdem die französische Polizei den „Dschungel“ von Calais räumen musste, wanderten die dort lagernden Immigranten nach Paris weiter, wo sie sich in der Nähe der Metro-Station Stalingrad niedergelassen hatten. Dort kam es immer wieder zu tumultartigen Auseinandersetzungen.

Diese Konflikte reihen sich in eine ganze Reihe an Migrantenkrawalle in Paris ein, die seit Monaten andauern. Die Bilder, die die Pariser bei diesen Krawallen zu sehen bekamen und filmten, gingen um die ganze Welt. Hier ein Video, das einen guten Einblick gibt. -> Hier gehts zu dem Video: Facebook

Heute hat die Polizei nun das Lager mit fast 4000 Migranten geräumt. Sie sind jetzt in öffentlichen Gebäuden untergebracht und sollen, wenn sich die Situation beruhigt hat, in Aufnahmelager gebracht werden, wo man über ihre Asylberechtigung entscheiden wird.

Erstveröffentlichung des Beitrags von Dr. Berger hier: http://philosophia-perennis.com/2016/11/04/gewalttaetige-migranten-paris/


13 Kommentare on “Gewalt in Frankreich: Paris unter Schock”

  1. Dorrotee sagt:

    Ja, dort in Paris gab es nachts die Strassenschlachten zwischen den Migranten.
    Nun ist auch die Metrostation Stalingrad geräumt worden. Wenn die Polizei anrückt, wird es friedlich um diese Lagerleute.
    An mehreren Stellen in Paris wird wild gecampt.
    Die kennen das aus dem Calais-Lager. Viele wollen nach England und versuchen immer wieder, mit LKW rüberzukommen.
    In den Interviews aus Calais konnte man deutlich hören, dass Sie alles dransetzen werden, um auf die Insel zu kommen. Da müssen sie keinen Sprachkurs belegen, weil sie Englisch sprechen können.

    Liken

  2. "GsJC" sagt:

    „Massenschlägerei unter Flüchtlingen in Paris / April 2016“

    http://www.focus.de/politik/videos/schockierende-bilder-aus-paris-anwohner-filmt-heftige-eskalation-in-fluechtlingslager_id_5444862.html

    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

    MfG

    Liken

  3. zeitschnur sagt:

    Noch mal: Was geht hier ab?
    In den Leitmedien wird inzwischen davon berichtet, aber so, als habe die Polizei aus rein humanitären Gründen das wilde Zeltlager abgebrochen…
    Z.B. hier: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-11/frankreich-fluechtlingslager-paris-raeumung

    Was stimmt denn nun?

    Liken

    • Guten Tag,
      ich konnte die Sachlage bislang nicht klären. Wenn es dabei bleibt, lösche ich den Artikel heute noch.
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble

      Liken

      • Guten Tag,
        nachdem hier weiter eine muntere Leserdebatte stattfindet, entscheide ich erst morgen über eine Löschung des Artikels, um jetzt nicht die Diskussion zu blockieren.
        Freundlichen Gruß!
        Felizitas Küble

        Liken

    • Ester sagt:

      wenn man auf Twitter geht und dort den Hashtag #stalingrad (= Name der Metrostation) eingibt, dann wird man fündig.
      Ich muss sagen, mir gefällt das alles nicht, überhaupt nicht.

      Liken

      • Ester sagt:

        LeMonde hat es auch hier http://www.lemonde.fr/immigration-et-diversite/video/2016/11/04/a-paris-3-800-migrants-evacues-de-la-place-stalingrad_5025426_1654200.html?xtmc=stalingrad&xtcr=2
        leFigaro hat es auch http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2016/11/04/01016-20161104ARTFIG00031-l-evacuation-du-camp-de-migrants-de-stalingrad-demarre-a-paris.php
        es scheint also nicht erfunden zu sein.
        Ich halte ja wenig von A. Merkels Flüchtlingspolitk, aber es ist auch nicht richtig, diese jungen Leute so zu behandeln.

        Liken

      • zeitschnur sagt:

        @ Esther,
        naja, die Überschrift lautet hier:
        „L’évacuation du camp de migrants de Stalingrad s’est déroulée dans le calme“.

        Also gerade nichts von Krawallen, sondern davon, dass es in Ruhe passiert ist. Ich weiß nicht, ob ich so viel Mitleid mit den „jungen Leuten“ habe.
        Das sind offenbar Illegale, wenn man erst noch prüfen muss, ob sie überhaupt asylberechtigt sind. Es sieht martialisch aus, wenn ihr Lager mit Mistgabeln und Bulldozern entfernt wird, aber sorry: wollten Sie solche Müllkippen und wilde Zeltlager da vor Ihrer Haustüre?
        Immerhin heißt es ja, sie seien in richtige Unterkünfte gebracht worden.

        Liken

      • Ester sagt:

        es lässt sich in diesen aufgeheizten Zeiten schlecht beschreiben, warum mir diese jungen Leute dennoch leid tun, um es auf eine kurze Formel zu bringen, sie haben genauso irrige Vorstellungen wie diejenigen die sich für sie einsetzen und das ganze ist eine Frucht davon, dass man sich einem versteckten Calvinismus ergeben hat, der da lautet: „wenn es dir materiell gut geht, dann und nur dann, geht es dir richtig, wirklich, vor Gott (sofern es ihn gibt) gut“.
        Dazu fühlt sich der Westen seit Jahrzehnten gerufen, bei jedem Problem egal wo und egal wann (historisch) herumzutönen., dass, wenn man auf ihn, den Westen hören würde, es nie soweit gekommen wäre, weil unsere Werte (die man dann geflissentlich im Nebulösen lässt,. nicht definiert) ja die Lösung aller jemals denkbarer persönlicher und gesamtgesellschaftlicher Probleme wäre.
        Mir scheint als habe Gott gesagt „Okay, dann zeigt mal was ihr könnt“
        Ich vergleiche, aus diversen Gründen, uns hier, in der ersten Welt, oft mit den Adeligen im Schlosspark von Versailles, die da ganz nett sich bei Schäferspielchen soooo naturverbunden vorkamen und über die Gleichheit und Gottesebenbildlichkeit (vulgo Würde) alle Menschen fabulierten, aber keine Ahnung von der Realität mehr hatten, im Grunde auch nicht haben konnten, weil auch sie in einem ganz verhärteten, verritualisiertem System gefangen waren.

        Liken

  4. klimaleugner sagt:

    Die einzigen öffentlichen Gebäude, die für diese Art Gäste geeignet sind, haben Gitter vor den Fenstern.

    Liken

  5. zeitschnur sagt:

    Woher hat Herr Dr. Berger diese Infos? Die Herkunft des Films wird auf Facebook bezweifelt, und im Netz ist über die Details kaum was zu finden…

    Liken

    • "GsJC" sagt:

      Das Video, „das einen guten Einblick bietet“ ist unter verschiedenen Titeln auf „YouTube“ zu finden und vom April 2016.

      ————————————–
      „RT“ Russia Today = russischer Staatssender bewirbt das Video unter dem Titel:

      Paris: Hunderte liefern sich heftige Straßenschlacht – „Bürgerwehr“ greift Flüchtlinge an
      ————————————–
      Asylanten Krieg in Paris – April 2016
      ————————————–
      Schwere Rassenunruhen in Paris (deutsches Lügenfernsehen schweigt dazu)
      ————————————–
      Le Parisien TV
      Bürgerkrieg in Frankreich wegen Flüchtlingen?

      ……………….

      usw. ….

      MfG

      P.S.

      Die Räumung des „auffälligen“ Camps lief bisher wohl ruhig ab.

      http://www.n-tv.de/politik/Fluechtlingslager-in-Paris-ist-geraeumt-article19005751.html

      Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s