Trumps Sieg zeigt, daß linke volkspädagogische Belehrungen nicht mehr fruchten

Dieter Stein, Chefredakteur der konservativen Wochenzeitung JUNFE FREIHEIT, schreibt in einem Kommentar Folgendes zum Ausgang der Präsidentschaftswahl in den USA:Facebook-Zitat-Stein

Schockstarre und lange Gesichter in Berlin und Brüssel. Entsetzen steht deutschen Fernsehmoderatoren und Politikern ins Gesicht geschrieben. Hysterisch sehen einige Kommentatoren das „Ende des Westens“ nahen. Es fehlt nur noch, daß die Bundesregierung in der Hauptstadt Flaggen auf Halbmast setzen läßt und die Radiosender durchgehend Trauermusik spielen.

Die Wahl von Donald Trump zum neuen US-Präsidenten ist eine schallende Ohrfeige für das Establishment in den Vereinigten Staaten – aber auch in Europa. Es war ein Plebiszit gegen die saturierte politisch-mediale Klasse in den Metropolen, gegen die arrogante kulturelle Happy Few Hollywoods und New Yorks, gegen die geölt laufenden Netzwerke von Lobyygruppen und Thinktanks.

Die Wahl von Donald Trump ist ein Paukenschlag wie die Wahl Obamas vor acht Jahren. Nur daß der Zug jetzt in eine andere Richtung gehen wird. Es ist ein Aufstand der Kleinstädte, des Landes, der Arbeiter gegen die abgehobenen linksliberalen Eliten an Ost- und Westküste.

Die Leute haben die Politische Korrektheit satt, sie haben die ständigen volkspädagogischen Belehrungen und Umerziehungsprogramme satt, sie haben die einseitige Berichterstattung der großen Zeitungen und Fernsehkanäle satt, sie haben die durch die Windkanäle konturenlos und austauschbar gewordenen Technokraten der Apparate satt.

Trumps Sieg ist auch ein Desaster für die deutschen Auslandskorrespondenten. Alle haben die Nase gerümpft über den Underdog und seine Anhänger lächerlich gemacht. Nun kommen sie schmerzhaft in der Realität an.

Quelle und Fortsetzung des Artikels hier: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/ohrfeige-fuer-das-establishment/


13 Kommentare on “Trumps Sieg zeigt, daß linke volkspädagogische Belehrungen nicht mehr fruchten”

  1. Anonym sagt:

    @Anonymous

    Gott ist ein liebender Gott.

    Trump ist hauptsächlich durch menschen- und frauenverachtende Kommentare aufgefallen. Trump ist auch nur ein Mensch, der sich auf Kosten anderer Menschen bereichert hat. Wie wird man sonst Milliardär? Hat er seine Milliarden im Lotto gewonnen?

    Gott lässt das Böse zu, aber er wird das Böse niemals gebrauchen oder unterstützen.

    Gefällt mir

    • Anonymous sagt:

      Nein, so ist es eben nicht! Wenn zwei schlechte Kandidaten zur Wahl stehen (und ich halt Trump nicht für schlecht), hat man die Pflicht, den besseren der beiden schlechten zu wählen!! Clinton ist eindeutig die schlechtere (weitaus!). Somit alles gut. Warten wir ab. Wenn man sieht, wie die Elite zittert, sagt das doch sehr viel aus!

      Gefällt mir

  2. Dieter sagt:

    Das Entsetzen, das sich nun überall breit macht, liegt im Prinzip nicht daran, dass Trump die Wahl gewonnen hat, sondern vor allem an einem Nachahmungseffekt in Europa und speziell in Deutschland.

    Gefällt 1 Person

    • zeitschnur sagt:

      Seh ich auch so: Diese Leute haben nur eine Angst, nämlich die, dass wir 2017 diese Regierung nicht nur abwählen, sondern jetzt noch ganz neue politische Formationen und Bewegungen entstehen könnten bis dahin.
      Wir haben an der AfD gesehen, wie schnell so eine Alternative aufsteigen kann. Dass Putin dabei (ebenso wie bei der Linken) die Hände im Spiel hat, macht das Ganze zwar schwieriger, aber klar ist: In Nullkommanichts können sich bis zur BTW alle Koordinaten verschieben.

      Und die Panik unserer etablierten „Elite“ zeigt uns, dass sie dem Volk auch einen Wandel zutraut.
      Packen wir es doch an!
      Wir sind der Souverän – nicht die.

      Gefällt mir

    • Würfel sagt:

      Dieser Meinung bin ich auch, dass unsere Regierungspolitiker Angst haben, ihren Regierungssessel und die Privilegien, die sie sich genommen haben, zu verlieren. Trump, der deutsche Wurzeln hat, bringt sie wahrscheinlich auch zum Erzittern, da er durchaus die vom CIA gesammelten Werke des Staatssicherheitsgeheimdienstes MfS öffentlich machen könnte oder andere Schandtaten unserer Politiker mit reiner ähm fleckiger Weste öffentlich machen könnte, die uns naive Bürgertrottel zum Aufwachen zwingen.
      Es gibt nicht nur islamische Schläfer, sondern auch Schläfer in der einst entmachteten SED und wir sind sehr lange in unserer Arglosigkeit getäuscht worden. In vielen wichtigen Ämtern, nach der Wende auch in den Kirchen, haben viele Stasifunktionäre Karriere gemacht und dass man das neue Forum unter Bärbel Bohley, geblendet vom Wunder der Wiedervereinigung, fallen ließ, rächt sich nun.

      Gefällt mir

  3. Wolfi sagt:

    Jeder vernünftig denkende Ökonom hätte sich einen starken EU-Wirtschaftsverbund, der mit den Weltmächten konkurrieren kann, gewünscht, aber unsere Eurokraten haben für ihren Lobbyismus und Herrschaftsarroganz die EU zum Sinnbild der sinkenden Titanic gemacht.
    Da wären die suizidale Flüchtlingspolitik im mörderischen Stil, die Globalisierungsphantasien, die vor militärischen Konflikten für das Wunschziel nicht zurück schrecken, und die Zerstörung des Wirtschafts- und Kulturstandortes Europa. Nun, bei Hillary Clinton ging man davon aus, dass sie sich den Interessen des Establishments beugt (eine E-Mail beschreibt den Zustand an Hillary, der Zerstörungspolitik Deutschlands so: „Früher hätte man mindestens 3 Atombomben für die Zerstörung gebraucht, heute erledigen die Europäer das selber mit ihrer Masseninvasion an mörderischen Gästen“). Es ist naiv, zu glauben, das IS und Boko Haram nicht schon längst, vor allem in Deutschland weilen.
    De Maiziere hat es begriffen und man kann nur hoffen, dass er sich durchsetzt. Nun ist es nicht Hillary Clinton geworden, die bei der suizidalen Politik der EU und Teilen unserer Führungseliten eine Auge zugedrückt hätte, vielleicht, sondern der Außenseiter Trump, den man schwer einschätzen kann und der keinesfalls an suizidaler Politik der Europäer beteiligt sein will, und natürlich freut es USA und Russland, dass sich dieser Haufen unfähiger Politiker bald auflösen wird und nicht zur wirtschaftlichen Konkurrenz wird.
    Nichts haben die Weltmächte mehr gefürchtet als eine starke Wirtschaftsnation Europa, gegen die unsere Lobby-Eurokraten selbst systematisch gearbeitet haben, und der Zerfall Europas könnte jetzt schneller gehen als erwartet, bevor es noch suizidaler zugeht. Dieser politische Sumpf in der EU bangt um seine Posten und ja, ich hätte mich gefreut, wenn die Forderung von AK Schmidt eingetreten wäre und man diese Eurokraten gefeuert und neue fachlich ausgebildete Menschen, die die Interessen der Mitglieder vertreten, nach Brüssel gesandt hätte. Die Furcht vor Trump von unseren Politikern ist berechtigt, denn der nimmt kein Blatt vor den Mund, und die grünen „Friedensengel“ nebst Flüchtlingslobby und Asylindustrie dürften wohl nichts mehr fürchten, als das sie auffliegen, wie sie davon profitieren zu Lasten der Bevölkerungen.

    Gefällt 1 Person

  4. klimaleugner sagt:

    Recte dixit!

    Gefällt 1 Person

  5. Ulrich Knak sagt:

    Die Fassadendemokratie bekommt Risse, der schöngefärbte Putz fällt in großen Stücken ab und lässt das Machwerk dahinter in einigen Teilen erkennen. Nicht yes, we can; sondern: Yes we change! Lets do it – trumpen!

    Gefällt 1 Person

  6. Anonymous sagt:

    Ein wunderbarer Erfolg! Ich freue mich sehr für Trump. Man sollte eben Gottes Allmacht nicht unterschätzen. Killery hat verloren! Wunderbar!!!

    Gefällt 1 Person

    • Anonym sagt:

      Gott hat dem Menschen einen freien Willen gegeben.

      Das amerikanische Volk hat einen Narzissten gewählt, der auch nicht vor Lügen oder Beleidigungen zurückschreckt. Auch Pilatus oder Nero waren Machthaber, welche Gott hat regieren lassen. .

      Präsidentschaft hat also nichts mit Gottes Allmacht zu tun. Gott schaut dem Treiben der Menschen zu (freier Wille!). Wieviele Kriege erleben wir gerade?

      Aber es wird spannend, ob, wie und inwieweit Herr Trump seine Wahlversprechen erfüllen kann.

      Die Zeitungen werden an einem Präsidenten Trump wohl viel Freude haben.

      Gefällt mir

      • Anonymous sagt:

        Oh, doch! Gott hat eingegriffen! Irgendwann werden Sie es verstehen! Den Freimaurern und Eliten wurde wiedermal in die Suppe gespuckt. Ihre dunklen Pläne konnten vereitelt werden. Zumindest f+r den Augenblick…..Vertraue – und glaube auf SEINE Allmacht, Größe und Weisheit!

        Gefällt mir

      • Dieter sagt:

        „Aber es wird spannend,ob,wie und inwieweit Herr Trump seine Wahlversprechen erfüllen kann“.

        Welcher Politiker hat je seine Wahlversprechen gehalten?
        Mir fällt da auf Anhieb nur einer ein. Er wurde 1933 deutscher Kanzler und wie das ausging, wissen wir alle.

        Gefällt mir

  7. D sagt:

    Eine derbe Ohrfeige für unsere abgehobenen Politiker und diverse Kirchenvertreter, denn ein „weiter so“ wird es nicht mehr geben, wie es unter Clinton vielleicht möglich gewesen wäre. Zumindest können wir Luft holen, wenn die USA die Pläne der EU, mit Russland zündeln zu wolle,n nicht mehr unterstützt, und friedlicher schlafen. Kaum registrieren die Grünen ihr Desaster, die fröhlich mit im Kriegsgeheul eingestimmt haben gegen Putin, und jetzt, wo ihnen der Regierungssessel unterm Hintern brennt, benehmen sie sich wie Wendehälse und suchen Zugang zum russischen Bett.

    Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s