AfD-Sprecher kritisieren Äußerungen Merkels zur weltpolitischen Rolle Deutschlands

Zu Äußerungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Pressekonferenz anläßlich des Staatsbesuches von US-Präsident Barack Obama, erklären die AfD-Sprecher Prof. Dr. Jörg Meuthen und Dr. Frauke Petry (siehe Foto): AfD-Petry

Unmittelbar vor der erwarteten Bekanntgabe ihrer neuerlichen Kandidatur als Bundeskanzlerin hat Frau Merkel ausnahmsweise einen programmatischen Satz gesagt: Deutschland sei in der Lage, die Ordnung in der Welt aufrecht zu erhalten. Augenreibend stellen wir fest, dass Merkel damit den Anspruch formuliert, Kanzlerin einer Weltmacht zu sein. Zugleich klingt aus diesem Satz die Bereitschaft, als Führungsmacht der westlichen Welt in die Fußstapfen der USA zu treten.

  • Das sagt die Politikerin, die nicht akzeptieren will, dass ein Staat Grenzen haben muss, um seine Existenz zu sichern, und die deswegen auf funktionierende Grenzsicherung verzichtet.
  • Das sagt die Politikerin, die in einem TV-Interview als ihr Staatsziel angab, sie wolle ‚möglichst viele Menschen in Deutschland‘ haben und die nie definiert hat, welche Menschen es sein sollen.
  • Das sagt die Politikerin, die in Deutschland einen verantwortungslosen Willkommenskult inszeniert und Aberzehntausende integrationsunwillige Analphabeten ins Land geholt hat. 
  • Die Politikerin, die den deutschen Sozialstaat zunehmend zerstört und jetzt bereits die innere Sicherheit in Teilen des Landes abgeschafft hat.
  • Die Politikerin, die dafür gesorgt hat, dass ihr Land sich durch jahrelanges Kaputtsparen im Verteidigungshaushalt militärisch inzwischen nicht einmal mehr selbst zu verteidigen vermag – und die Deutschland durch die Förderung der Masseneinwanderung in Europa isoliert hat.
  • Die Kanzlerin, die nicht in der Lage ist, die Ordnung in dem von ihr regierten Land aufrecht zu erhalten und mit ihrer absurden Politik das eigene Land ins Chaos zu stürzen droht, will also nun künftig für die Ordnung in der Welt sorgen.

Wir wissen, dass dieser Satz politischer Wahnsinn ist und mit der hoch besorgniserregenden Realität Deutschlands nichts zu tun hat. Aus ihm spricht eine Hybris, die düstere Erinnerungen wachruft. Immer, wenn deutsche Staatsführer weltpolitische Ambitionen anmeldeten, war das Resultat ein Fiasko.

‚Und es mag am deutschen Wesen / einmal noch die Welt genesen‘.  – Die Geschichte hat dieses Projekt widerlegt. Vor einer deutschen Regierungschefin, die einen solchen Unfug ankündigt, kann nur mit allem Nachdruck gewarnt werden.

 


7 Kommentare on “AfD-Sprecher kritisieren Äußerungen Merkels zur weltpolitischen Rolle Deutschlands”

  1. Osterglocke sagt:

    Frau Merkel ist mutig 👍Davonlaufen ist einfacher.

    Gefällt mir

  2. Romulus sagt:

    Armut und wirtschaftlicher Niedergang Deutschlands vorprogrammiert

    Ohne ein gesundes Bruttoinlandsprodukt steuert jedes Land in die Armut der Bevölkerung. Schmerzlich erlebt hat es durch die Sanktionen Russland. Unsere Gewerkschaften haben die Kosten für Löhne derart hochgetrieben ohne jegliches gesundes Augenmaß, so dass Konzerne, die Profit orientiert sind, in das Ausland abwandern werden und ja, in Afrika kann man wie in Asien, außer China, sehr billig produzieren. Verliert Deutschland seine produktive Basis an das Ausland, stürzt das BIP ab und Folgen sind für die Menschen bittere Armut und Wagenknecht warnt nicht umsonst vor dem Wirtschaftsminister.

    Es ist nicht unbekannt, dass viele Firmen, Banken und Konzerne durch Kapital aus Saudi Arabien durch Aktien-Beteiligungen gestützt werden, und sollten die Ölquellen versiegen, dann haben sie zur rechten Zeit vorgesorgt, indem sie unsere produzierende Wirtschaft aufgekauft haben und Firmen dazu neigen, billiger zu produzieren und ins Ausland abwandern. Kein Bruttoinlandsprodukt und damit kein Wohlstand, sondern Armut.
    Den Globalisten kommt die Verarmung Europas auch entgegen, weil sie so noch schneller den niedrigen Lebensstandard der Menschen anpassen können und uneingeschränkt als kirchliche und politische Elite auf Kosten ihrer Bürger im Luxus schwelgen können.
    Unsere Willkommensgäste, für die unsere Sozialkassen geplündert werden, werden, sobald selbst afrikanische Länder dank Globalisten uns wirtschaftlich überholt haben, sich wieder ihrer Wurzeln erinnern und uns auf dem Schuldenberg sitzen lassen. Das ist das Ziel einer NWO mit einer globalen Regierung, die Menschen dem Wirtschaftsdiktat von Eliten zu unterwerfen. Man muss kein Mathematiker sein, um die wirtschaftliche Zerstörung Europas zu beobachten, um die zunehmende Armut im eigenen Volk zu sehen, während die Willkommensgäste mehr denn je verwöhnt werden.
    Ich nehme es vielen Politikern aus den Altparteien nicht mehr ab, dass sie für das Wohl des Volkes angetreten sind, und vor allem auch den Grünen nicht, die schon als Lobbyisten Wirtschaftssabotage betreiben. Mrd. Verschwendung für Gendersprache und Frühsexualisierung betreiben wollen, anstatt im Planfeststellungsverfahren eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchzuführen, lieber fast am Bauende, nachdem Millionen in das Projekt geflossen sind, Baustopps erwirken uvam.

    Gefällt mir

  3. Joachim Walter sagt:

    Da gibt es eigentlich nichts hinzu zu fügen.
    Da fällt mir nur noch folgendes ein: Eine Kanzlerin, die trotz der Erkenntnis und Wissen, dass es die Feindstaatenklauseln in der UNO-Carta noch gibt, die ausschließlich für Deutschland und Japan gelten, redet diese Kanzlerin solch einen Unfug, wobei die Liste um weitere Seiten erweitert werden könnte.

    Gefällt mir

  4. Adolf Breitmeier sagt:

    Ich gebe zu bedenken, sie hat frei geredet und kein vorgefertigtes Manuskript gehabt. Ihr entfuhr ja auch (sinngemäß) der Satz, dass sie die Entscheidung des Volkes in der DDR nicht verstanden habe. Man darf sie halt nicht auf dem falschen Fuß erwischen, sonst kommen freud´sche Fehlleistungen zum Vorschein (man sagt aus Versehen die Wahrheit). Weltordnung und Frau Dr. Merkel? Das absolute Chaos wäre die Folge.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s