Dr. Penners Post an die Bundeskanzlerin

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

OFFENER BRIEF an Bundeskanzler Dr. Angela Merkel

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

bei der Bekanntgabe Ihrer erneuten Kandidatur war Ihre Miene ausgesprochen ernst, was der Situation entsprach. Ihre Behauptung, Sie würden Deutschland dienen wollen, wird von verantwortungsbewußten und ausreichend informierten Bürger nicht geglaubt. 032_29a

Hierfür gibt es belastbare Begründungen. Die wichtigsten sind:

1. Sie haben den verfassungsfeindlichen Islam legitimiert und zum Bestandteil Deutschlands erklärt. Der Islam bekämpft die UN-Menschenrechte-Charta (siehe hier) und will demnach das Grundgesetz abschaffen. Sie liefern Deutschland der Diktatur des Islam aus.

2. Ihre Personalpolitk konzentrierte sich darauf, Ihre Alternativlosigkeit zu besiegeln. Jeden Konkurrenten haben Sie verdrängt, so daß der CDU gar nichts anderes übrigbleibt, als Ihre Kandidatur zu unterstützen.

3. Sie brechen internationale Verträge wie die No-Bail-Out-Klausel und zwingen die Deutschen, denen Sie angeblich dienen wollen, korrupte Staaten und Banken zu finanzieren.

4. Ihre Politik zerstört die Familienstruktur unseres Volkes, was ebenfalls unserem Volk nicht dienlich ist.

5. Ihre Behauptung, Kohlendioxid-Emissionen würden klimaschädlich sein, ist wissenschaftlich nicht haltbar. Sie verwenden diese falsche Behauptung, um unsere sichere und preisgünstige Stromversorgung zu ruinieren. Ihre Energiepolitik gefährdet den Industriestandort Deutschland.

Ihre Politik beruht auf irrationalen Vorstellungen und fügt unserem Volk exorbitante volkswirtschaftliche Schäden zu.

Wenn Sie tatsächlich Physik studiert haben, sollten Sie den 1. Hauptsatz der Thermodynamik kennen, wonach Energie nicht erneuert werden kann. Es gibt keine „erneuerbaren Energien“.

Sie sollten außerdem wissen, daß man statistische Mittelwerte nicht „schützen“ kann. Ihre Forderung nach „Klimaschutz“ ist deshalb ausgesprochener Schwachsinn.

Sie sollten wenigstens soviel von der Atmosphärenphysik verstehen, um zu wissen, daß die Absorption der 15µm-Erdoberflächenabstrahlung durch das Kohlendioxid der Tropophäre praktisch gesättigt ist. Die Klimasensitivität des Kohlendioxids liegt unter 1°C. Ihr „Zwei-Grad-Ziel“ ist deshalb völliger Unsinn.

In Ihrer Rede zum 7. Petersberger Klimadialog haben Sie sich auf den blamablen „Stern-Report“ von 2006 bezogen. Der Autor dieses Reports ist kein Naturwissenschaftler und geht von falschen Voraussetzungen aus: „Der Klimawandel ist eine ernsthafte globale Bedrohung und verlangt eine dringende globale Beantwortung“. Welch ein Unsinn! Die Sonne wandelt das Klima, nicht der Mensch.

Allerdings könnte Ihre Kandidatur viele CDU-Sympathisanten der AfD zuführen, was sehr zu begrüßen wäre. Die AfD ist die einzige Partei, die im Gegensatz zu Ihnen westliche Werte und den demokratischen Rechtsstaat gegen die grausame Diktatur des Islam verteidigt.

Das lateinische Wort „populus“ heißt „Volk“. Rechtspopulisten sind Leute, die das Recht des Volkes verteidigen. Ein Rechtspopulist sind Sie sicher nicht.

Mit besorgten Grüßen
Hans Penner


4 Kommentare on “Dr. Penners Post an die Bundeskanzlerin”

  1. ulrichknak sagt:

    Sie sprechen mir aus dem tiefsten Herzen! Kompliment für Ihre excellenten fundierten Ausführungen!

    Liken

    • Anonymous sagt:

      Dr. Penners Satire – diese Worte sind mir gerade im Internet über den Weg gehuscht.

      Ihre Texte wirken so ernst, sind sie denn nicht so gemeint?

      Ihr Name passt gar nicht so zu Ihnen, denn Sie scheinen ja sehr aktiv zu sein.

      Im Internet kann man viele offene Briefe von Ihnen an Politiker finden.

      Sind Sie auch Politiker? Stehen Sie zur Wahl zur Verfügung?

      Liken

  2. zeitschnur sagt:

    Merkel lässt solche Appelle regemäßig an sich ablaufen wie das Wasser an der Ente.
    Aber gut, wenn sich die Stimmen mehren, die diese schwachsinnige und faschistoide Regierungspolitik kritisieren.
    Fürchte, der Karren muss erst ganz in den Dreck, bevor das deutsche Volk aufwacht…

    Mit den vielen islamischen Personen, die Deutschland geentert haben, ist der „braune Bodensatz“ erst so richtig angeschwollen. Wir haben nun ein richtig gefährliches Potenzial an Antisemitismus, Frauenfeindlichkeit, islam-faschistischer Propaganda, einer Nazis- und Hitler-Rennaisance, weil diese Leute Hitler lieben und bewundern und nun in dessen Stammland sind, in dem sie dessen Erbe fortsetzen wollen. Bei uns wird es Zustände geben wie in Frankreich, aus dem viele Juden inzwischen emigriert sind wegen des gewalttätigen Antisemitismus von Muslimen.

    Ich habe erst neulich wieder in der Forschungsliteratur gelesen, wie eng die historische Verflechtung zwischen dem Islamismus und den Nazis war (und eben leider auch ist). Hitler hat dieses Pack im Reich empfangen, ihm arabische und persische Radiosender eingerichtet und „Asyl“ gewährt. Es besteht eine direkte Beziehung zwischen den schiitischen Ayatollahs, den Muslimbrüdern und dem Großmufti von Jerusalem, der wiederum mit Al-Banna an einem Strang zog und der PLO und Hamas.
    Die Vernichtung der orientalischen Juden plante man in den Vierzigern in Berlin gemeinsam. Das Christentum hasst man ebenfalls gemeinsam und tut es noch. Es kommt gleich nach dem Judentum dann dran oder parallel dazu.
    Das sind die Tatsachen. Bis heute verehren die Islamisten Hitler als eines ihrer Idole. „Mein Kampf“ wird ausschließlich (von verschwindend wenigen deutschen Rechtsradikalen abgesehen) und intensiv von Muslimen rezipiert – eben weil diese Connection sowohl mental als auch historisch besteht.

    Was derzeit in Berlin geschieht, ist die Fortsetzung der alten Nazipolitik mit anderen Mitteln.

    Aber durch die „Haltet den Dieb“- Strategie lenkt unsere Regierung von ihrem eigenen rechtsradikalen Kurs ab. Sie brüllt denen, die das demokratische Erbe bewahren wollen, entgegen, sie seien „Rechtspopulisten“. So tut es auch Erdogan: er hat in den letzten Jahren systematisch demokratische Strukturen abgeschafft, führt Krieg gegen Teile des Staatsvolkes, führt umfangreiche „Säuberungen“ durch, lässt foltern, unterstützt den IS und behauptet bei seinen Aktionen, er würde damit die „Demokratie“ retten.

    Und sowohl in der Türkei als auch in Deutschland ist ein Teil des Volkes so verblödet, dass es das auch noch glaubt, so wie es einst Hitler geglaubt hat.

    Gefällt 1 Person

    • Horst sagt:

      Es sind die sich stets wiederholenden Begriffe „Rechts“, „Rechtsextremismus“, „Rechtspopulismus“, „Rechtsradikalismus“ etc., die auf die AfD angewendet werden, um diese Partei in die Nähe der Nazis zu rücken.
      Es ist geistige Verwirrtheit des linken antidemokratischen Parteienkartells, das im Streit mit ihrem verhassten Konkurrenten, der AfD, liegt. Eine Frau Dreyer aus Rheinland-Pfalz weigert sich, sich mit der AfD auseinanderzusetzen. Herr Kauder verlässt den Tisch, wenn sich ein AfD-Politiker hinzugesellt… Haseloff bezeichnet einstige CDU-Kameraden, die bei der AfD angeheuert haben, als „Ratten“. Welch marodes Demokratieverständnis!
      „Zeitschnur“, Sie haben völlig Recht, wenn Sie von der „Fortsetzung der alten Nazipolitik mit anderen Mitteln“ schreiben. Wie geschichtsvergessen muss die politisch-mediale Klasse denn sein, dass die nationalen Sozialisten (NSDAP) unter Adolf Hitler „die wahren Linken“ waren und es immer noch sind – wie es der damalige Reichspropagandaminister Josef Goebbels immer wieder klargestellt hatte? Auch für die ehemaligen Nazis galt der Spruch: „Nichts ist uns verhasster als der rechte Bürgerblock.“
      Die linksradikale Antifa gleicht haargenau den Schlägertrupps der damaligen NSDAP. Sie zerstören und brandschatzen Hab und Gut all jener, die nicht ihrer Meinung sind.

      Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s