Münsterland: Zerstörung von Bildstöcken fortgesetzt – Polizei ermittelte gegen Muslime

Wir haben im CHRISTLICHEN FORUM mehrfach über eine erschreckende Zunahme der Schändungen von Wegekreuzen und christlichen Skulpuren im nördlichen Münsterland berichtet, zuletzt HIER.

Nun berichtet die Wochenzeitung JUNGE FREIHEIT dazu folgendes:

Eine Schändungs-Serie von Heiligenfiguren im nordrhein-westfälischen Kreis Coesfeld nimmt kein Ende. Seit dem 24. Oktober dieses Jahres registrierte die Polizei 48 Fälle, in denen unbekannte Personen Heiligenfiguren, Sakral-Skulpturen und Wegekreuze zerstört hatten. Polizei

„Vor allem werden Gesichter unkenntlich gemacht, indem Nasen abgeschlagen oder Augen zerkratzt werden“, sagt der Pressesprecher im Polizeipräsidium Münster, Mirko Stein, der JUNGEN FREIHEIT.

Bereits in den vergangenen zwei Jahren hatte eine Zerstörungsserie von Heiligenfiguren und Bildstöcken im benachbarten Kreis Steinfurt für Aufregung gesorgt. Dort waren über 40 Figuren auf ähnliche Weise zerstört worden. Die Polizei ermittelte damals gegen sechs Islamisten. Laut Bild-Zeitung wurden die Ermittlungen eingestellt, weil drei der Verdächtigen nach Syrien ausgereist, einer verstarb und ein weiterer verzogen war. 

Quelle und vollständiger Text hier: https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2016/dutzende-heiligenfiguren-geschaendet/

Advertisements

4 Kommentare on “Münsterland: Zerstörung von Bildstöcken fortgesetzt – Polizei ermittelte gegen Muslime”

  1. Remus sagt:

    Ein Aufschrei ist doch berechtigt, wenn man Menschen abschiebt, sei es aus Albanien oder Europa, die sich integriert haben, in die Sozialkassen einzahlen und respektieren, dass wir andere kulturelle Werte haben. Was soll das bitte werden, statistischen Quotenregelung bei der Abschiebung, die das Gefahrenpotential verzerrt, um illegale Neu-Einwanderer zu schützen, die uns in NO Go Areas terrorisieren und uns erpressen. Mit Verlaub, wir brauchen keine Statistiker, die uns die heile Welt einbläuen, sondern vernünftig denkende Menschen und Politiker.

    Gefällt mir

  2. Nero sagt:

    Nehme mal an, dass die Polizei zwar ermitteln darf und nicht auf Befehl von oben die Ermittlungen einstellen muss, aber das ist noch keine Garantie, wenn die Täter schon fast überführt sind, dass sie bestraft werden, weil aus Mangel an Beweisen Freispruch erfolgt, weil man ja nicht zusah, wie den Skulpturen Hände und Köpfe abgeschlagen wurden. Dan schreibt der Staatsanwalt wie immer „Täter konnten nicht ermittelt werden.“

    Gefällt mir

  3. Aylan sagt:

    Wenn man so auf Recherchenjagd ist, dann wird Deutschland, wenn keine Kursänderung erfolgt, dank der von der SPD/Grünen-Regierung von damals verfassten Einbürgerungs-Gesetzes die christlich jüdische Kultur ausgelöscht werden in Deutschland. Anerkannte, eingebürgerte Asylbewerber werden schon dafür sorgen, dass die Altparteien ihre Macht behalten. Es ist schwer, sich an den Gedanken zu gewöhnen, dass aus unserem Europa ein islamischer Gottesstaat werden könnte und die Visgard-Staaten haben noch eine offene Tür nach Russland, wir nicht.

    Gefällt mir

  4. Dorrotee sagt:

    Es wird ganz schwierig für die Polizei, die Täter zu ermitteln. Meistens geschieht dieses Nachts. Aber dass die Täter Andersgläubige sind, ist bei der Häufigkeit und dem Zeitpunkt der Taten anzunehmen.
    Das gab es vor dem Jahr 2015 nur selten.
    Selbst die Kirchen müssen sich jetzt besser absichern.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s