CSU-Fraktion in Bayern: Politik darf nicht zur Tagesordnung übergehen!

Zu dem gestern verübten terroristischen Anschlag in Berlin erklärt Thomas Kreuzer, der Vorsitzende der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag:

„Die CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag ist erschüttert von dem unfassbar brutalen und feigen Anschlag in Berlin. Wir trauern um die Opfer und leiden mit den Verletzten und den Angehörigen. Unser Dank gilt den Einsatzkräften und Helfern.  400px-Csu-logo.svg

Jetzt ist die Stunde der Ermittler, die klären müssen, wie es zu dieser schrecklichen Tat kommen konnte und ob es weitere Verantwortliche gibt. Der Rechtsstaat muss mit aller Kraft und Härte vorgehen. Wir als Gesellschaft müssen mit gebotener Trauer, mit Mitgefühl und mit Respekt untereinander unser Leben weiterführen.

Trotzdem muss auch klar sein, dass die Politik nicht einfach zur Tagesordnung übergehen darf. Selbstverständlich müssen Fragen zur Sicherheit der Menschen in unserem Land gestellt werden. Und wir müssen – wie von uns schon lange gefordert – mit Nachdruck klären, ob es unter den zu uns gekommenen Menschen weitere Personen gibt, die aus einem radikalen Islamismusverständnis heraus solche Anschläge begehen könnten.

Darüber hinaus müssen wir für eine konsequente Zugangsbegrenzung und eine ebenso konsequente Aufenthaltsbeendigung bei allen nicht Berechtigten sorgen.“

 


3 Kommentare on “CSU-Fraktion in Bayern: Politik darf nicht zur Tagesordnung übergehen!”

  1. Nero sagt:

    Zustimmung . Man sollte auf die Bürger hören, Grenzen sofort dicht und Asylanträge dürfen nur noch in Transitzonen gestellt werden. Wir haben jetzt dank rot rot grüner Ideologie genug mit der Terrorbekämpfung zu tun, denn das war erst der Anfang.

    Liken

  2. Erzengel sagt:

    War irgendwie klar, daß wieder ein Anschlag passiert, und das kurz vor Weihnachten. Und wieder verlieren Menschen aus unserer Mitte liebe Freunde oder Familienmitglieder. Das ist schrecklich, und absolut inakzeptabel.
    Mehr nervt mich mittlerweile das Beileids- und Mitgefühl-Geschwätz der Politiker, und deren Aufruf zum Zusammenhalt. Jetzt wird es wieder tagelang Talkshows mit Gerätsel und wichtigtuerischen Diskussionen geben, wo nix bei rum kommt. Hauptsache, ein paar vermeintlich wichtige Leute geben ihren Senf dazu und spielen sich auf.
    Ich meine, wer hat denn Macht im Land ? Die Politiker. Und nicht nur bei uns. Ich frag mich nur: überall wird abgehört, mitgeschnitten, beobachtet…. usw. Hauptsache Transparenz.
    Und was passiert ? Man kennt Salafisten, radikale Muslime, und wie sie sich alle schimpfen….
    nix passiert, solange kein Bömbchen hochgeht. Und d i e lachen sich einen.
    Dann knallts – Bestürzung, oh Gott oh Gott – und dann die Meldung: wir haben die Leute schon länger im Visier. Aber – leider leider leider – sind sie entkommen.
    Dieser ganze Wahnsinn geht mir derart auf’n Zeiger. Ey boahhhh !
    Schmeißt die ganze Radikalinski-Bande in den Knast, bis sie verrotten.
    Immer diese Getue danach ! Ätz ! Es ist einfach nur Gleichgültigkeit !
    An einem Tag die Grenzen dichtmachen ! Die Verbrecher im Namen Allahs rauszerren, und in den Kerker schmeißen !
    Ich weiß nicht, wie lange sich die Bürger das noch gefallen lassen sollen !? Diese Leute sind anders, haben eine andere Kultur, und treten unsere Gesetze mit Füßen. Das ist bekannt, aber will es nicht hören.
    Da gbt’s n u r Eines: kurzer Prozess. Alles andere ist Schnullibulli !
    Das ist jedenfalls meine Meinung. Denn ich hab’s echt bald satt hier !

    Liken

  3. Bernd.L.Mueller sagt:

    Liebe CSU – als Berliner – und nicht nur das, gleichfalls als Bürger unseres friedfertigen Deutschlands mit all seinen wunderbaren Facetten, Hilfsbereitschaft, Schönheiten in Landschaft , Städten, Dörfern, den kleinen Fehlern und Macken, die wir alle haben:
    Wir stimmen Ihnen zur Präambel “ … Politik darf nicht zur…. übergehen“ uneingeschränkt zu :
    Es reicht uns schon längst mit dem Morden, Kriminalität in Deutschland, ganz Europa und natürlich im Nahen Osten etc.
    Wir wünschen auch nicht wie im Hochsicherheitsgefängnis von Polizei, verdeckten Ermittlern, Kameras etc. bewacht zu werden, wie jetzt in Köln geplant.
    Gebt uns Fröhlichkeit, Unbeschwertheit zurück.
    Wir wollen nicht „bunt bereichert“ werden, wollen nicht zwangsweise auf in Kultur und Sprache uns völlig fremde Menschen zugehen m ü s s e n . Wir wollen uns keinesfalls in Deutschland i n t e g r i e r e n müssen ! Das ist unser Land, Heimat.

    Wir müssen Gewissheit haben – sofern menschenmöglich überprüfbar – daß hier in D. Lebende uns Bürger/innen friedfertig gegenüber stehen und sind.
    Weder sind wir „Ungläubige“, die zum „richtigen“ Glauben bekehrt werden wollen oder müssen, noch sind wir die Melkkühe für bessere Lebensperspektiven von Menschen aus allen Ländern der Welt.
    CSU, tut endlich m e h r und sagt es deutlich allen, die nicht beratungsresistent sind.

    Bei Grünen, Linken, Roten, die hinter Fahnen rennen mit „…. nie wieder Deutschland“ oder noch schlimmer „Deutschland verrecke“ ist es vergebens, auch bei den Menschen z.B. aus dem Nahen Osten, die uns Tod und Verderben wünschen, bringt es eh nichts.

    Wir wollen ohne Angst um unsere Nächsten leben.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s