Polizeigewerkschaft unterstützt die CSU-Forderung nach Transitzonen

Um einen besseren Schutz der Bevölkerung zu ermöglichen, fordert die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) einen neuen Anti-Terror-Pakt. Polizei

Gegenüber der WAZ (Westdeutschen Allgemeinen Zeitung) äußerte ihr Bundesvorsitzender Rainer Wendt diesen Vorschlag. Das Paket könnte folgende Maßnahmen enthalten: Ausbau der Video-Überwachung an öffentlichen Plätzen, Ausweitung von Kommunikationsdaten-Speicherung, Schaffung von Transitzonen für einreisende Flüchtlinge sowie eine zeitliche Verlängerung der Abschiebehaft.

Advertisements

4 Kommentare on “Polizeigewerkschaft unterstützt die CSU-Forderung nach Transitzonen”

  1. Octopuss sagt:

    Es ist einfach eine lächerliche Begründung der Justiz, hoch kriminelle Straftäter frei laufen und gewähren zu lassen, nur weil die ihre Papiere entsorgt haben. Irgendwann platzt der Bevölkerung der Kragen, und ich fürchte fast, dass 2017 radikale Parteien außerhalb der AFD, die nicht radikal ist, wie die Altparteien uns immer einhämmern wollen, sondern solide Parteiarbeit anstreben, die nationaler ausgerichtet ist als utopisch global, durchaus sehr großen Zulauf bekommen werden.
    Menschen, die vor Krieg geflohen sind, dürften keine Probleme haben, zu helfen, ihre Identität feststellen zu lassen, aber die, die mutwillig ihre Papiere entsorgen, sollten auch keine Sozialleistungen wie Versorgung bekommen und gehören in Haft.
    Otto Normalbürger muss sich auch identifizieren lassen und sollte man ihm im Ausland die Papiere klauen, beim Konsulat vorstellig werden, damit er überhaupt wieder in sein Heimatland einreisen kann. Wir brauchen nicht nur Transitzonen, sondern auch Zonen für illegale Migranten, die als staatenlos zu werten sind, bis sie freiwillig ihre Identität preisgeben. Sie haben deshalb auch kein Aufenthaltsrecht in Deutschland.
    Entweder diese besinnen sich oder wir müssten ihnen eine Insel zugestehen, wo sie sich selbst als Inselstaat der Staatenlosen überlassen sind, jedenfalls keine Aufenthaltsrechte, um die deutsche Bevölkerung weiter zu terrorisieren und Sozialleistungen abzufassen. Wer seine Identität nicht preisgibt, mehrere Identitäten wie der Berliner Attentäter hat, ist staatenlos, und deren Frechheiten muss sich niemand gefallen lassen, denn es geht hier auch um den Schutz der Opfer, die sich in der Bevölkerung mehren, nur weil man nicht durchgreift.

    Gefällt mir

  2. Wenn die „C“SU in der Regierungsverantwortung Forderungen erhebt, haben wir also neben der Opposition im Parlament eine Art „Opposition“ in der Regierung…
    Das Parteienkartell bietet zumindest Unterhaltung.

    Gefällt mir

  3. heinrich.blezinger@majolica.de sagt:

    Alle Einwanderer zurücksenden und in ihrer Heimat Arbeit und Versorgung sicherstellen. Nur so und nicht anders funktioniert die Gestaltung der Welt.

    das sage ich den Wohlstandswanderern seit 1958 beginnend in Genf, in Cambridge, in der BRD. Nach Hause mit unserer Unterstützung, Ärmel hochkrempeln und endlich zupacken bei der in eurer Heimat vorhandenen Arbeit.

    Heinrich Blezinger MSc.

    Diplomsoziologe

    Geschäftsmann

    Sommerberg-Hotel

    Bad Wildbad

    BRD

    Gefällt mir

    • Wutbürger sagt:

      Dem kann man nur zustimmen. Aber so lange unsere Politiker den halben afrikanischen Kontinent mit Rundum-Sozialleistungen anlocken, ohne Forderung nach Integration und die Pflicht je in die Sozialkassen einzuzahlen, Löcher sind bereits nach einem Jahr riesig, werden sie in Strömen unseren Kontinent, vor allem Deutschland fluten.
      Frau Merkel lässt nach wie vor 1000 ihrer Neubürger nach Deutschland einfliegen und wenn sie schon nicht mehr die mehrheitliche Unterstützung in eigenen Reihen hat, rot rot grün unterstützen ihren Globalisierungswahn bestimmt. Ist doch auch lukrativ, unsere Krankenkassen zu plündern, und wenn man keinen Bock mehr hat und Gegenleistungen bringen soll, nimmt man lieber die Kohle, um nach Hause zu fliegen.
      Nur die dussligen Deutschen mit hohem Migrationshintergrund, die nicht auswandern können, bleiben auf den geplünderten Sozialkassen sitzen und all die medizinischen Errungenschaften, um kranken Menschen zu helfen, gehen auch den Bach runter, wer nicht löhnen kann nach dem Zusammenbruch, stirbt eben eher.
      Das hat nichts mit Humanität zu tun, wenn man die eigene Bevölkerung verrecken lässt, sollte ein Crash kommen, nur damit einige ihren politischen Wahn ausleben und sich als Götterboten verstehend den Heiligenschein aufbessern.
      Man würde den Menschen viel mehr helfen vor Ort und das kostet ein Bruchteil von dem, was der Multi Kulti Hippie Wahn kostet. Zudem treibt man unser Land mit dieser Politik in die Selbstzerstörung und Herr Gabriel setzt noch einen drauf, indem er Deutschland von den Chinesen aufkaufen lässt und das gleiche Dilemma wie in den USA verursacht, dass das Land in chinesischer Hand ist und zunehmend zu verarmen droht, Massenverelendung halt. Die Griechen sind pro Kopf reicher als die Deutschen, wobei die Armut der normalen Bevölkerung stetig wächst und statistisch gesehen machen die wenigen Reichen in Griechenland den Unterschied für die deutsche pro Kopf Armut aus, den Schuldenberg unserer Regierung nicht eingerechnet.

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s