Wenn wir gesündigt haben, ist CHRISTUS unser Beistand beim Vater

Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche: 1 Joh 1,5-10.2,1-2:

Brüder! Das ist die Botschaft, die wir von ihm gehört haben und euch verkünden: Gott ist Licht, und keine Finsternis ist in ihm. Herz-Jesu_01
Wenn wir sagen, dass wir Gemeinschaft mit ihm haben, und doch in der Finsternis leben, lügen wir und tun nicht die Wahrheit.
Wenn wir aber im Licht leben, wie er im Licht ist, haben wir Gemeinschaft miteinander, und das Blut seines Sohnes Jesus reinigt uns von aller Sünde.
Wenn wir sagen, dass wir keine Sünde haben, führen wir uns selbst in die Irre, und die Wahrheit ist nicht in uns.
Wenn wir unsere Sünden bekennen, ist er treu und gerecht; er vergibt uns die Sünden und reinigt uns von allem Unrecht.
Wenn wir sagen, dass wir nicht gesündigt haben, machen wir ihn zum Lügner, und sein Wort ist nicht in uns.
Meine Kinder, ich schreibe euch dies, damit ihr nicht sündigt. Wenn aber einer sündigt, haben wir einen Beistand beim Vater: Jesus Christus, den Gerechten.
Er ist die Sühne für unsere Sünden, aber nicht nur für unsere Sünden, sondern auch für die der ganzen Welt.

 

Advertisements

One Comment on “Wenn wir gesündigt haben, ist CHRISTUS unser Beistand beim Vater”

  1. Zausel sagt:

    Die Macht der Vergebung liegt bei Christus und Gott. Allerdings habe ich meine Zweifel bei jenen, die für eine gottlose Welt arbeiten und Christentum und Humanität mit Füßen für ihre eigene Macht treten. Das jüngste Gericht macht ihnen Angst und deshalb darf es dieses im Zeitgeist nicht geben und in der Bibel steht aber auch, dass nicht alle Menschen Einlass in Gottes Welt finden werden, nur jene, die reinen Herzens sich als Schöpfungskinder oder als Menschen mit ihren Sünden bekennen, und nicht die, die unsere Welt in die Gottlosigkeit der Hölle hinab ziehen. Sie werden verstoßen, um in der von ihnen geschaffenen Menschen verachtenden Hölle zu bleiben. Freibriefe für Blasphemie gibt es nicht und selbst einige Atheisten, die zwar den christlichen Glauben ablehnen, aber dennoch in christlicher Humanität handeln, werden wahrscheinlicher Gottes Gnade finden. Das Teufelsherz freut sich auch, wenn Pfaffen für ihn tanzen, die das Christentum verraten haben und lieber seiner gottlosen Macht dienten.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s