Polizeigewerkschaft widerspricht Vorwurf des „Racial Profiling“ und verteidigt Köln-Einsatz

Vorwürfe, die Kölner Polizei habe in der Silvesternacht sogenanntes ‚Racial Profiling‘ betrieben, weist die Deutsche Polizeigewerkschaft DPolG entschieden zurück.

KÖLN - Foto: Dr. Bernd F. PelzBundesvorsitzender Rainer Wendt sowie sein Stellvertreter Ernst G. Walter äußerten sich gegenüber der Huffington-Post und im Fernsehsender Phoenix.

Wendt: „Das hat mit Racial Profiling nichts zu tun, die Polizei stützt sich ausschließlich auf Erfahrungswerte, nicht allein auf die Hautfarbe. Es ist nun einmal Fakt, dass an den Taten in der Kölner Silvesternacht 2015/16 keine 60-jährigen deutschen Rentner beteiligt waren, sondern junge afrikanische Männer.“

Der Vorsitzende der DPolG-Bundespolizeigewerkschaft, Ernst G. Walter, verteidigte ebenfalls das Vorgehen der Polizei. Es habe sich bei den Überprüften überwiegend um Intensivtäter gehandelt, sagte Walter gegenüber dem Fernsehsehnder PHOENIX. Die Bundesländer müssten deshalb auch endlich ihre Abschiebepraxis ändern. Dass viele, die zahlreiche Straftaten begangen hätten, immer noch frei herumlaufen, dürfe nicht sein.

Phoenix-Interview mit Ernst G. Walter (02.01.2017)

Quelle: http://www.dpolg.de/aktuelles/news/dpolg-polizei-arbeitet-mit-erfahrungswerten/

Köln-Foto: Dr. Bernd F. Pelz


4 Kommentare on “Polizeigewerkschaft widerspricht Vorwurf des „Racial Profiling“ und verteidigt Köln-Einsatz”

  1. Romulus sagt:

    Wie kann es sein, dass die so genannten Flüchtlinge, die sich noch nicht mal integriert haben, allerlei Rechte und Bevorzugung ohne Pflichten genießen? Wir haben zu viele Juristen und die profitieren von der Staatsknete, wenn sie rot grüne Interessen vertreten und dafür Rechtsfälle wie die in einer Bananenrepublik schaffen, weshalb uns die Welt auslacht, wenn durch Flüchtlinge, die keine Opfer von Gewalttaten sind, das Recht, was dem Volke zusteht, auf das Groteske überdehnt und ausgelegt wird.
    Was tönt denn die SPD da von der CSU, es war doch die SPD, die eine Ordnung und Verschärfung des Asylrechtes mit den Grünen und Linken stets dem Boykott preis gegeben hat und dafür sorgte, dass das Ausland über unseren eingebildeten Rechtsstaat lacht und den Kopf schüttelt. Die Grünen setzen dem wie immer die Krone auf und jaulen rum mit dem Datenschutz, aber hallo, wollt ihr die einheimischen Bürger diskriminieren, die sich biometrisch und mit Fingerabdrücken registrieren müssen und das auch freiwillig als ordentliche Staatsbürger tun. Anis Amri 14 Identitäten, 14 mal Sozialleistungen, da kann man Terror gut finanzieren und das in einem Land, welches früher einmal durch Recht und Ordnung bewundert wurde.
    Es ist ja Ziel der Grünen, Geld der deutschen Bevölkerung mit hohem Migrationshintergrund eiligst zu verschleudern, damit sie ihre Multi Kulti NWO Utopie schneller durchpeitschen können. Wer hier Sozialleistungen von unseren Flüchtlingen, Neubürgern, erhalten will und dazu braucht man kein Gesetz, der ist verpflichtet, biometrische Daten und Fingerabdrücke zur Identifikation zu erbringen und wer das noch nicht getan hat, obwohl er hier schon Sozialstandards erhält, hat das schleunigst in Eigenverantwortung nach zu holen, oder gelten für unsere bevorzugten Neubürger schon andere Gesetze wie für die einheimische Bevölkerung?
    Ohne das Einbringen der Identifikations-Nachweise auch keine Unterstützung durch Sozialleistungen, so wird ein Schuh draus, und wer durch mehrere Identitäten unrechtmäßig mehrfach Sozialleistungen ergaunert, ist verpflichtet, diese zurück zu zahlen, muss gesperrt und ggf abgeschoben werden, sonst gibt sich unser Land der Lächerlichkeit einer Bananenrepublik preis. Straftäter gehören sowieso nebst Drogendealern sofort abgeschoben ohne juristische Mätzchen, die das verzögern, soll man unser Land in der Welt noch ernst nehmen.

    Gefällt mir

  2. Dorrotee sagt:

    @Heinrich Blezinger
    sicher mag es stimmen §5 mit den 3 Monaten und dem Arbeiten, sonst hören die Staatsleistungen auf.
    Jedoch ist allen bekannt, dass die Behörden diesen einfach nicht nachkommen. Asylbewerber-Anträge dauern länger als erwartet und diese Leute warten auf eine Zukunft.
    Somit läuft das Geld erstmal weiter zum Leidwesen der deutschen Bevölkerung.

    Ich bin kein Freund von dem illegalen Einwandern der angeblich Verfolgten, jedoch finde ich es richtig, jeden Asylantrag und dessen Identität zu prüfen.
    Viele davon sind sicher schnell bearbeitet.

    Schlimm finde ich die Klagewelle, die Deutschland noch überziehen könnte, wenn sich die Juristen diese abgewiesenen Fälle alle vornehmen, um Geld zu machen.
    Das müsste die absolute Ausnahme sein.

    Ebenfalls graut es mir vor dem Familiennachzug dieser Asylanten. 2018 soll es beginnen.

    Gefällt mir

  3. Rambo sagt:

    Sie haben Recht, aber die politische Mafia, die mit allen Mitteln Deutschland globalisieren will und hinter Plakaten wie „Scheiß Deutschland verrecke“ posiert, will das nicht. Viele Juristen sind ideologisch bestrahlt oder gekauft, und da es sich nun mal mit Flüchtlingen Geld verdienen lässt, da wird auch das Recht der heimischen Bevölkerung mit hohem Migrationshintergrund mit Füßen getreten. Sonst müssten die Juristen schon wegen der Sicherheit die Schließung der Binnengrenzen einfordern, um illegalen Landfriedensbruch von Flüchtlingen und Eroberern einzudämmen. Stattdessen verbiegen sie teilweise das Recht zum Nachteil der Bevölkerung.

    Gefällt mir

  4. Das Problem beginnt mit den Landräten und Bürgermeistern, die unfähig und unwillig sind, §5 Asylbewerber-Leistungsgesetzes anzuwenden. Jeder Einwanderer, der seinen Lebensunterhalt vom deutschen Staat erhält, muss nach unserem Gesetz nach 3 Monaten völlig normal arbeiten, sonst hört die Bereitstellung von Wohnung, Heizung, Krankenversorgung, Versorgung für Angehörige irgendwo in der Welt einfach auf. Dann muss diese Person Deutschland verlassen, sie kann weiterwandern, wohin sie will. Sie ist vogelfrei ..

    Gefällt mir


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s