Zunehmende Schleichwerbung für Inzest in Fernsehsendungen

Mathias von Gersdorff

Fernsehserien sind seit langem eines der wichtigsten Instrumente im ideologischen Kampf gegen Ehe und Familie. Nicht nur, dass stabile und moralisch vorbildliche Ehen und Familien praktisch nicht vorkommen. TV-Serien betreiben auch Propaganda für bizarre sexuelle Praktiken oder alternative „Partnerschaftsformen“, um sie salonfähig zu machen.

M. von GersdorffNach diesem Muster wurden beispielsweise in den sog. „Seifenopern“  –  ein besonders beliebtes Serien-Format   –  normale Ehen systematisch als krisenanfällig und gescheitert dargestellt, während homosexuelle Paare stets freundlich, hilfsbereit und von allen geschätzt daherkommen.

Nun ist die bundesweite Mattscheibe dabei, ein weiteres Tabu zu demolieren. Was noch vor wenigen Jahren undenkbar gewesen wäre, kommt nun immer öfter in Fernsehserien vor: Der Inzest.

Im deutschen Fernsehen war der wohl bekannteste Inzest-Fall die Beziehung der Kunstfigur Jasmin zu ihrem eigenen Vater in der Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Monatelang sorgte dies für Schlagzeilen in Jugend- und Fernsehpublikationen. Doch dies war kein Einzelfall.

Liebesbeziehung zwischen Geschwistern findet man in „Games of Thrones“, in der Historienserie „Rome“, bei den „Borgias“, in „Another Period“, Weinberg, House M.D. und „Altes Geld“. In den Serien „Boston Legal“ und „American Horror Story“ haben Mutter und Sohn eine langjährige Affäre miteinander.

Beziehungen zwischen Onkel und Nichte gibt es in „Banshee“. Inzestuöse Beziehungen zwischen Vater und Tochter findet man in der Vampirserie „Angel“. In den „The X-Files“ gibt es gleich eine ganze Familie, die inzestuös lebt.

Einmal wieder zeigt sich, wie stark das Fernsehen als kulturrevolutionäre Waffe eingesetzt wird, um Ehe, Familie und die christlichen Grundlagen der Gesellschaft anzugreifen.

Unser Autor Mathias von Gersdorff aus Frankfurt leitet die Aktion „Kinder in Gefahr“ und die Webseite „Kultur und Medien online“


11 Kommentare on “Zunehmende Schleichwerbung für Inzest in Fernsehsendungen”

  1. Octopuss sagt:

    Unsere lieben Grünen, die sich fälschlicher Weise das Ökolabel einverleibt haben, lassen auch keine Beleidigung und Demütigung für das untergebene Volk aus, sie können sich ja mit ihren üppigen Diäten jeden Lebensluxus leisten.
    Erinnert sei an das erlassene Gesetz, wo dem Heizöl Altöl mit Schwebteilchen beigemengt werden muss und der Verbraucher trotzdem die Preise auf dem Rohölmarkt bezahlen soll, also eine reinste ökologische Sünde.
    Aber jetzt kommt der Hammer, die Grünen haben ein Gesetz zur Abstimmung eingebracht, wo sie auf Fleisch und Wurstwaren die Mehrwertsteuer erhöhen wollen und dafür die Zerstörung des Fleischerhandwerkes billigend in Kauf nehmen und die schmachtende Bevölkerung zu Vegetariern erziehen will.
    Das ganze hat nur einen Haken, die Gemüsepreise galoppieren jetzt schon davon, da in Deutschland kaum noch Gemüse produziert wird und importiert werden muss, denn die Grünen haben auch unter der SPD-Regierung dafür gestimmt, vernünftige Agrarstrukturen, wo klein und Großbauern existieren konnten, zu Gunsten von Monopolen und Konzernen zu zerschlagen. Sie enteignen damit wieder die Ärmsten unserer Gesellschaft, sponsern unsere Neubürger und zerstören Stück um Stück die ökologischen und handwerklichen Strukturen unseres Landes.
    Nun ja, wenn unser Land dank dieser Politiker immer isolierter wird, wird uns wohl bald nichts anderes übrig bleiben, wieder wie die Jäger und Sammler auf Futtersuche zu gehen, wobei die Grünen für ihren Ökostromwahn, den sie förderten, billigend die Rodung von Wäldern, Zerstörung von ökologischen Strukturen in Kauf nahmen, aber ein riesen Theater bei einer Handvoll Kröten, die ja eine Straße überqueren wollen könnten.
    Die Grünen und Co sind die Antreiber, das Volk immer mehr zu enteignen für ihre großzügige Gastfreundschaft. Ja es ist Deutschland, wo Uschi Glas und Co. sich in Brotzeit engagieren muss, damit Kinder nicht hungrig die Schule besuchen. Die Diäten reichen Grünen, so stellt es sich mir da, wollen prassen und schauen verachtend auf das immer mehr hungernde Volk. Wir haben die Ressourcen für die Grünfutterversorgung nicht, außerdem ist auch im Fleisch ein wichtiger Bestandteil für unsere Gesundheit enthalten. Die Grünen werden evtl. von einem Pharmakonzern gesponsert, der die fehlenden Vitamine aus dem Fleisch durch Nahrungsergänzungspillen auf dem Markt bringt. Der Umstieg von natürlicher Ernährung auf künstliche Ernährung, die Grünen ruinieren unser Land, sie sorgen für Hunger in der Bevölkerung und deshalb gehören sie nicht an die Macht. Zudem fördern sie moralische Entgleisungen, um ihr Traumziel zu verwirklichen und Deutschland zum größten globalen verantwortungslosen Hurenhaus umzubauen.

    Gefällt mir

    • Rumpelstilzchen sagt:

      Lange musste man rätseln, was eigentlich abläuft, warum Politiker in ihrer selbstherrlichen Arroganz und Ignoranz der Wirtschaftssabotage des Standortes Deutschland zugesehen haben und Typen wie die Grünen die Wirtschaftssabotage bewusst gefördert haben. So wurden keine Planfeststellungsverfahren gelesen und abgewartet bis zum Bauende, 7 km fehlen noch bis zum Hafenausbau, wo Milliarden geflossen sind und die Grünen einen Baustopp für das Projekt kurz vor Realisierungsabschluss bewirkt haben.
      Mit der SPD zusammen haben sie das Bildungsniveau gesenkt und so umgebaut, dass Facharbeiter für Handwerksbetriebe und generell für den Hochtechnologiebereich fehlen. Do it yourself. Auch waren sie nicht unbeteiligt daran, dass viele Landwirte ihre Existenz aufgeben mussten zu Gunsten großer Konzerne. Andere Politiker haben es verschlafen, einzuschreiten, wo vor allem die Chinesen sich in den amerikanischen und deutschen Markt eingekauft haben und die werden uns in die Knie zwingen. Sie haben verschlafen, in Afrika zu investieren, und Gesetze geschaffen, die ausländischen internationalen Konzernen die Übernahme deutscher Betriebe erleichtert, Gabriel lässt dem freie Hand, währenddessen deutsche Firmen als Investoren im Ausland von unseren Politikern gesetzliche Fesseln angelegt worden. Stück um Stück haben sie eine funktionierende deutsche Wirtschaftslandschaft zerstört und das Land der Deindustriealisierung preis gegeben, wo wir am Ende selbige Armut wie afrikanische Länder auskosten können, weil ja die Wirtschaftskraft für internationale Monopole und Konzerne ruiniert wurde.
      Das ist auch die Angst der Globalisten, die nach dem globalen Weltkommunismus streben und auch die Wut vor Donald Trump, wenn Nationen sich diesem wirtschaftlichen Ausbluten bewusst werden und sich wehren und damit die Bestimmungshoheit internationaler Konzerne und Monopole schwächen. Alle Ökonomen, die unser Land noch vor dem wirtschaftlichen Totalabsturz retten wollen, sind jetzt gefordert, an Lösungen zu arbeiten und sie Politikern wie der AFD oder CSU mit Juristen zusammen für eine Regierungsfähigkeit an die Hand zu geben, um einen Ruin Deutschlands aufzuhalten, aber der Schaden, der bereits angerichtet wurde, ist nahezu fast nicht mehr zu reparieren.
      Angela Merkel wird als die Globalistin gesehen, die den Macht Einfluss der internationalen Konzerne und Monopole retten soll, denn Hillary Clinton ist weggebrochen für die Elite, die die ganze Welt wirtschaftlich beherrschen will. Versuchen wir wenigstens, die wirtschaftliche Abwärtsspirale Deutschlands aufzuhalten. Jede Idee dazu, auch wenn sie noch so abwegig ist, zählt und es wird sowieso ein Expertenteam es auf Herz und Nieren prüfen müssen.

      Gefällt mir

  2. Hat dies auf Des katholischen Kirchfahrters Archangelus unbotmäßige Ansichten – ob gelegen oder ungelegen. rebloggt und kommentierte:
    Alles wenig überraschend.
    Die Gesellschaftsvorstellungen der sog. „68“er Generation sind mittels ihres „Marsches durch die Institutionen“ und vor allem ihrer Dominanz in den Medien absolut vorherrschend. Ergo auch ihre Forderung der totalen sexuellen Befreiung, also freie (einvernehmliche) Ausübung des Triebes ohne Einschränkungen. Als Ergebnis wurde die sog. „Homo-Ehe“ bereits rechtlich festgeschrieben, Polygamie ist durch die Migranten unter der Hand bereits Faktum in Deutschland und wartet nun lediglich auf seine Legalisierung durch den Gesetzgeber. Den Part des ungestümen Promoters der übrigen Formen „sexueller Vielfältigkeit“ übernehmen, wie gehabt, die Jugendorganisationen. Die Postulieren dann das „Recht“ auf Inzest, Nekrophilie und Sodomie (vgl. (http://www.katholisches.info/2016/02/29/schwedische-jungliberale-fordern-inzest-und-nekrophilie/) oder gleich „F… euch doch alle!“ (http://www.gruene-jugend-frankfurt.de/?q=node/35) und dies wird – stellt man, wie bisher, rein auf die einvernehmliche Triebbefriedigung ab – auch kommen, denn mit welchem Argument sollte es auf der schiefen Ebene ein Halten geben? Der Halt kommt erst beim Auftreffen in der Kloake…

    Nachdem man in der Gesellschaft gezielt die von der Kirche verkündeten Regelungen Gottes ausser Kraft setzte, läßt man mittlerweile überhaupt keine Regelung mehr gelten, selbst das doch allgemein geltende Ziel des erbgesunde Fortbestehens der menschlichen Art durch Geschlechtsverkehr von Mann und Frau wird abgelehnt. Wenn man allerdings dank Gender bereits „Mann“ und „Frau“ sowieso nur für eine gesellschaftliche Übereinkunft bzgl. Rollenverhalten hält und den Ego-Trip störende Kinder abgetreibt, alte Menschen opportunerweise per Euthanasie abserviert und sich seine lustvolle Triebbefriedigung durch nichts und niemand stören lassen will, dann wird man kaum vor Sex mit Kindern, Tieren und Leichen zurückschrecken.
    Wie gesagt: Alles wenig überraschend.

    Gefällt mir

  3. Val sagt:

    Wenn irre kleine Kinder an der Macht sind, trotzen sie so lange, bis sie ihre globale Weltregierung haben und deshalb üben sie rücksichtsvoll sexuell abartige Kulturen aus Afrika genauso (die Braut wird vom Familienclan in manchen Gegenden erotisch ausgetestet) wie die der muslimischen Welt, denn wir sollen uns anpassen und dafür die Werte der Zivilisation opfern.
    Wer schon auf die kranke Idee kommt, Sexologie als Studienfach einzuführen, der ist durch und durch darauf orientiert, den Menschen als materielle Ressource abzuwerten und ihm seine Würde als seelisches Wesen zu nehmen. Zum Glück bin ich schon älter und muss hoffentlich nicht erleben, wie unsere Politbonzen durch ihre sexuellen Befreiungsfunktionäre in unseren Betten rumschnüffeln, sollten sich dies die zivilisierten Europäer weiter gefallen lassen. Wenn in Norwegen die Polizisten schon entsetzt sind über einen Pädophilenring, wo Väter davon träumen, ihr Neugeborenes zu vergewaltigen, das löst ne Menge Ekel in einem aus.

    Gefällt mir

    • Bernhard sagt:

      Was Sie hier schreiben, ist ein bisschen krude und zusammenhanglos.

      Niemand will hier angebliche Sitten aus abgelegenen afrikanischen Gegenden imitieren.

      Und Sexualkunde in der Schule ist auch nicht per se etwas Schlechtes. Schlecht ist nur, wenn Schamgrenzen eingerissen werden, Kinder zu sexuellen Handlungen aufgefordert werden oder der Staat eine weltanschauliche Deutungshoheit beansprucht.

      Was Sie jetzt mit dem Pädophilenring in Norwegen sagen wollen, weiß ich nicht. Wie Sie richtig sagen, löst so etwas bei den allermeisten Menschen Ekel aus, von Katholiken bis Atheisten.

      Übrigens: Die Weltregierung, die viele „Konservative“ gern als Schreckgespenst an die Wand malen, ist vielleicht christlicher als die Nationalstaats-Idee. Bis Napoleon, bis zur Auflösung des Heiligen Römischen Reiches, galt allgemein die Vorstellung: Es gibt nur einen Erdkreis, dort kann es auch nur einen Kaiser geben, der über allem thront. Die Nationalstaaten wurden gegen die herrschende, sich als christlich verstehende Ordnung durchgesetzt.

      Gefällt mir

  4. Bernhard sagt:

    Zwar muss man sagen: Das Drama (was Seifenopern ja sind) lebte schon immer vom Skandal, von Mord und Todschlag, Betrug und Verrat und eben auch von Ehebruch, heimlichen Liebschaften und Affären etc.

    Was leider im deutschen Fernsehen nach meiner Beobachtung allzu oft der Fall ist, ist dass Unrecht (nicht nur, aber auch sexuelles Unrecht) implizit als gut oder zumindest akzeptabel dargestellt wird. Und in diesem speziellen Fall halte ich es sogar für möglich, dass die Öffentlichkeit gezielt manipuliert werden soll, dass sie Inzest als „normal“ empfindet.

    Gefällt mir

  5. Rambo sagt:

    Menschenfeindlicher geht es nicht, doch das ist von Politikern, die an der Pornolobby verdienen, gewollt. Die Grünen, die hauptsächlich im EU-Parlament den Ton mit angeben, nutzen wahrlich jedes Mittel, um den Menschen als materielle Ressource auszubeuten oder ihn ideologisch zu vergiften.

    Gefällt mir

  6. Inzest ist ein durchgängiges Muster in islamischen Familien, deshalb bringen die Einwanderer mehr behinderte als bei uns statistisch üblich mit. Das ist die soziale Wirklichkeit und als Soziologe darf ich darauf hinweisen. Wenn ich ein staatlich finanziertes Forschungsprogramm leiten darf, kann ich das dinglich belegen.

    Gefällt mir


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s