Linkspartei-Politikerin Groth seit Jahren auf israelfeindlichen Abwegen

Von Dr. David Berger

Ein Angriff in der Hauptstadt Israels. Mit einem LKW fährt der 28jährige Fadi Qunbar in eine Gruppe auf einem Parkplatz wartender Menschen. Schreckliche Bilder, dokumentiert auf Video einer Überwachungskamera. pressefotoberger11

„Wir segnen diese mutige und heroische LKW-Operation in Jerusalem“, twitterte die Hamas, während gleichzeitig viele Deutsche und Europäer ihre besondere Solidarität und ihr Mitgefühl für die 4 jungen ermordeten Menschen und die zahlreichen Verletzten ausdrückten.

Nicht so Annette Groth, Bundestagsabgeordnete der Linkspartei und menschenrechtspolitische Sprecherin (!) von deren Bundestagsfraktion. Unmittelbar nach dem Angriff rief sie zu „Gerechtigkeit für Palästina jetzt“ auf und forderte ein „Ende der europäischen Komplizenschaft“ mit Israel.

Die israelischen Opfer ebenso wie der Jubel der Hamas sind ihr kein Wort wert. So schockierend es ist, so erwartet kommt es:

Das Wiesenthal Center bescheinigte der Politikerin nämlich bereits im Jahr 2014, „extrem anti-israelisch“ zu sein und führte Annette Grothe auf Platz 4 der schlimmsten antisemitischen Vorfälle des Jahres auf.

Vollständiger Text von Dr. Berger hier: http://philosophia-perennis.com/2017/01/09/sind-die-linken-die-besseren-antisemiten/

Advertisements

3 Kommentare on “Linkspartei-Politikerin Groth seit Jahren auf israelfeindlichen Abwegen”

  1. Johann sagt:

    Habt ihr in Deutschland keinen „Wiederbetätigungs-Paragraphen“? Das ist doch übelster Anti-Semitismus auf Staatskosten! ein Skandal!

    Gefällt mir

  2. Bernd.L.Mueller sagt:

    Auch wir in der Familie mit Freunden trauern um die so gemein hinterhältig von einem Palästinenser ermordeten jungen Israelis.
    Unser tiefes Mitgefühl gehört den Familienangehörigen und allen Israelis.
    Was soll man von dem ohne Mitgefühl hasserfüllten Kommentar dieser Linken Frau Groth halten, denken ?

    Sie reiht sich ein in die Besessenen Menschen, die nicht mehr zwischen Gut und Böse, Gerechtigkeit und Niedertracht unterscheiden, differenzieren können.
    Diese Frau sitzt als Abgeordnete in einem Deutschen Bundestag, der sich durch Eid auf die Verfassung für Demokratie, Frieden, Gerechtigkeit, Freiheit verpflichtet hat.
    Sie wird hoch dotiert bezahlt – für Hass und Häme – vom hart arbeitenden deutschen Steuerzahler, auch das eine grobe Gemeinheit.
    Sie muss sofort aus dem Bundestag herauskomplementiert werden, gerne möchten wir sie als Einwohner in Palästinas sehen. Noch besser auf dem Mond.

    Gefällt mir

    • Octopuss sagt:

      Zustimmung ! Es ist unglaublich, welche verblendeten Menschen, Zeitgenossen, das Volk missachten und Volk missachtenden Politiker in der Regierung unseres Landes sitzen. Es ist auch unfassbar, dass der alte EU-Kader in Brüssel das Handwerk der Schleuser unterstützt und den europäischen Kontinent nebst Papst Franziskus durch die Völkerwanderung als Schlachtfeld für Mord und Totschlag, vor dem AK Schmidt warnte, preisgibt.
      Man beugt das Recht, wenn man Landfriedensbruch toleriert, die sogenannten Flüchtlinge noch nach Europa einschifft, im Wahn, Umsiedlungspläne für eine Weltherrschaft durchzusetzen, die Flüchtlinge gehören umgehend zurück nach Afrika, und wer mutwillig sein Leben riskiert, um die sozialen, kulturellen Errungenschaften der Europäer zu plündern, tut dies auf eigenes Risiko, genau wie ein Mensch, der für eine Mutprobe ein Starkstromkabel als Tanzparkett missbraucht.
      Brüssel hat die Pflicht, Europa und die Europäer zu schützen und nicht das Recht, Gäste einzuladen, die die Europäer vernichten wollen. Es ist unser Kontinent, unser Land und unser Recht, dieses nur mit wirklichen Flüchtlingen zu teilen und nicht mit Armutsflüchtlingen, die schon mehrfach in Afrika Landfriedensbruch begangen haben und schon oft in Sicherheit waren und vom Gott Mammon angetrieben sind. Wer kümmert sich um die vielen obdachlosen Europäer so hingebungsvoll, die in dieser Jahreszeit zahlreich erfrieren usw.
      Mein Mitgefühl gilt auch den israelischen Opfern und wer bis heute noch ideologisch so verblendet ist und einen mörderischen fundamentalen Islam als friedliche Religion verkaufen will, dem ist nicht mehr zu helfen und an dessen Händen klebt viel Blut unschuldiger Menschen. Muslime müssen in muslimischen Ländern Asyl beantragen und nicht in jüdisch christlichen Ländern, wenn man einen blutigen Religionskrieg vermeiden will. Christenverfolgung in Europa und Antisemitismus ist ein Verbrechen und keine Bagatelle.

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s