Bayern ist bei den Urlaubern TOP-beliebt

Bayern ist bei Urlaubern so beliebt wie nie zuvor. Für das abgelaufene Jahr 2016 bahnt sich ein spektakulärer Rekord bei den Übernachtungen im Freistaat an. bayern

Sollte sich die positive Entwicklung der ersten elf Monate 2016 auch im Dezember fortsetzen, dann würde mit mehr als 90 Millionen Übernachtungen ein neuer Höchststand erreicht werden, so die Auskunft des bayerischen Landesamtes für Statistik.

Von Januar bis November vergangenen Jahres war die Zahl der Übernachtungen im Freistaat im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als drei Prozent auf knapp 85,2 Millionen angestiegen. Die Zahl der Gästeankünfte stieg um 3,6 Prozent auf 33,1 Millionen. Sollte sich dieser Trend auch im letzten Monat des Jahres 2016 fortsetzen, dann könnten 35 Millionen Touristen  verzeichnet werden.

Auffällig: Besonders stark war die Entwicklung in den ersten elf Monaten in Oberfranken, dort wurde bei den Übernachtungen ein Plus von sieben Prozent verbucht. Auch in Schwaben und der Oberpfalz gab es Steigerungsraten von mehr als sechs Prozent.

Quelle: http://www.csu.de/aktuell/meldungen/januar-2017/rekord-tourismus/


One Comment on “Bayern ist bei den Urlaubern TOP-beliebt”

  1. Bernd.L.Mueller sagt:

    Schön für Bayern, gut für Deutschland.
    Beliebtheit Bayerns bei Touristen/Besuchern resultiert nicht nur aus der wunderbaren Naturlandschaft, dem oft blauen Himmel.
    Es ist die christliche Gesinnung seiner liebenswürdigen Bewohner, erkennbar an Bauten, Kirchen, Plätzen, gepflegten Straßen, Wegen, Wiesen und natürlich die Bauernhöfen mit den üppigen Blumen.
    Kommt man in den Bäckerladen, erschallt ein herzliches „Grüß Gott“, die gerade anwesenden Kunden tun es nach. Eine freundliche Atmosphäre stellt sich ein.

    Geht man z.B. in OWL oder Berlin in einen Bäckerladen und sagt „Guten Morgen“, kann man auf Antwort getrost ewig warten, d.h. Kunden und hinter dem Tresen stehende Menschen sind mit sich oder ihrer Tätigkeit beschäftigt. Nüchtern, kalt, cool.
    Sind deshalb keine bösen oder „schlechteren“ Bewohner, ist einfach so usus und nicht üblich.
    Auf den Straßen bei Begegnungen, auf Bahnhöfen etc. , immer das gleiche Prozedere, ein Bayer ist einfach freundlich höflich.
    Wir lieben Bayern.

    Gefällt mir


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s