Offener Brief an das ZDF wegen tendenziöser Berichterstattung zum AfD-Programm

Von Karin Zimmermann

Betr. Tendenziöse Berichterstattung über das AfD-Wahlprogramm im Heute-Journal vom 9.3.2017 (https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal/heute-journal-vom-9-maerz-2017-100.html)

Sehr geehrte Damen und Herren,

gestern, am 9.3.2017, hat Ihr Sprecher Klaus Kleber in der Sendung „Heute-Journal“ die Vorstellung des AfD-Wahl-Wahlprogramms in einer Art und Weise vorgenommen, die der journalistischen Neutralitätspflicht nicht genügt.

So waren von ihm ausschließlich abwertende Äußerungen über diese aufstrebende Partei zu hören wie:

  • In vielen Fragen ohne inhaltliche Linie
  • Die Umfragewerte zeigen, dass der Flüchtlingszustrom an Dramatik verloren hat
  • (mehr zwischen den Zeilen) Das Parteiprogramm sei von dem Thüringer AfD-Vorsitzenden Höcke maßgeblich beeinflusst worden
  • Die Finanzierung des Programms sei vage
  • Eine Negativzuwanderung von 200.000 würde gefordert und vieles sei mit geltendem Recht nicht vereinbar.

Sodann hat er auch den nicht sonderlich bekannten Mainzer Professor Dr. Friedhelm Hufen zu Wort kommen lassen, dessen Forschungsschwerpunkte in Kultur und Recht, Verwaltungsverfahrensrecht, Verwaltungsprozessrecht und Medizinrecht liegen.

Nach dessen Aussagen

  • Würde die Identität des Verfassungsstaates BRD verändert
  • Die BRD müsste aus zahlreichen internationalen Verträgen aussteigen bzw. sie durchbrechen
  • Das Minarett-Verbot sei verfassungswidrig und
  • viele Inhalte seien nur durch Verfassungsänderung, also mit einer 2/3-Mehrheit im Bundestag möglich.

Irgendeine positive Bemerkung, einen Grund also, warum bis zu 25% der Bevölkerung die AfD wählen? Fehlanzeige!

  • Warum berichten Sie nicht vom nicht enden wollenden Bruch europäischer Verträge durch die derzeitige Bundesregierung?
  • Warum berichten Sie nicht vom fortwährenden Verfassungsbruch durch die Bundeskanzlerin, die den Bundestag dazu noch nicht einmal befragt hat?
  • Warum berichten Sie nicht über den ununterbrochenen Bruch des Amtseides der Kanzlerin?

Sie haben keinen Beleg dafür? Ich kann Ihnen mehrere Staatsrechtsprofessoren nennen, die sich darüber in zweifelsfreier Form geäußert haben  – und zwar renommierte!

Und dann:

  • Was heißt: In vielen Fragen ist das Programm ohne inhaltliche Linie? Was ist in dem Zusammenhang eine inhaltliche Linie? Inwiefern ist diese Inhaltliche Linie bei den Programmen der übrigen Parteien gegeben?
  • Nennen sie mir mal eine andere Partei, die die Finanzierung ihrer Vorstellungen in einem Wahlprogramm niedergelegt hat usw.

Das war eindeutig eine Wahlwerbung der etablierten Parteien gegen den Aufsteiger AfD.

So ergab sich als Fazit für den Zuschauer der – von Kleber wohl so gewollte oder ihm so vorgegebene Eindruck – dass sich in der AfD nur Spinner versammelt hätten, deren Vorstellungen man nicht ernst zu nehmen bräuchte.

Sie sollten sich schämen, auf ein solches Niveau hinabzusteigen. Sie sollten sich besonders dafür schämen, weil Sie auch von den Rundfunkbeiträgen der AfD-Wähler leben, die sie hier in den Dreck gezogen haben. Damit haben Sie wohl keine Probleme!

Mit freundlichen Grüßen
Karin Zimmermann (parteiunabhängig), 53819 Neunkirchen-Seelscheid

Advertisements

14 Kommentare on “Offener Brief an das ZDF wegen tendenziöser Berichterstattung zum AfD-Programm”

  1. bkl2016 sagt:

    Danke Frau Zimmermann !
    Beobachte auch immer wieder, dass die AFD oder Pro NRW/Pro Köln außen vor oder aber am liebsten gar nicht erwähnt werden !
    Tatsache ist, dass unsere Regierung keine Demokratie vorlebt und sie hetzt gegen diese Parteien !
    Im übrigen waren bei der Demo in Berlin mindestens 2000 Menschen (04.03.17) gegen Merkel & Co unterwegs – aber wurden durch die ANTIFA lautstark gestört (die ANTIFA wird mit unseren Steuergeldern bezahlt: 25 € /Std.) Das große Polizeiaufgebot muss nur die Rechten vor den Linken schützen ! Da wird auf der einen Seite die Linke vom Staat bezahlt, damit die Polizei etwas zu tun hat – oder ?????
    Das ist total schizophren!?

    Gefällt 1 Person

  2. jean paul schäfer sagt:

    Solche kritischen Kommentare müssen diese Redaktionen von ARD und ZDF überfluten, welche einem vorkommen, als wären sie Propagandaministerien alter SED-Kader der BRD-GmbH. Ich komm mir vor wie in der Türkei!?!

    Gefällt 1 Person

  3. Rumpelstilzchen sagt:

    Warum bringt das öffentlich rechtliche nicht die verbale Entgleisung von Bodo Ramelow, der christliche Kreuze mit Hakenkreuzen und Klu Klux Clan vergleicht, um als Pascha seiner Religion des Friedens (Versklavung von Frauen und Kindern, Ehrenmorde, Steinigungen u.a.) in Erfurt Marbach die Moschee mit Minarett zu erstreiten?
    Die Hakenkreuze haben mit dem christlichen Glauben überhaupt nichts am Hut, sondern entstammen der asiatisch andersgläubigen Welt, aber wer setzt bei der Gehirnwäsche der Linken schon historische Kenntisse voraus?
    Das zeugt doch entweder von Unkenntnis der heiligen Schrift, besonders des neuen Testamentes, wo zu Frieden und Versöhnung aufgerufen wird, oder dem ehrgeizigen Ziel der politischen Elite, die Welt zu entchristlichen, um aus der Religion ein totalitäres Instrument der Unterwerfung zu zimmern. Unsere politische Elite als Propheten, denen man zu gehorchen hat, mir wird schlecht. Wo wird denn alle 5 Minuten ein Christ verfolgt oder getötet, in der islamischen Welt.
    Bei dem Bau Ziel, in Ostdeutschland 100 Moscheen als komplette Infrastruktur für muslimische Eroberer anzubieten, die uns vielleicht noch mittelalterliche Verhältnisse beibringen, gibt sich Ramelow neben Gesinnungsgenossen wirklich kämpferisch und hoffentlich macht er als einer der Ersten als definierter Ungläubiger……Bekanntschaft mit seinen islamischen Freunden. Die Thüringer SPD kommt dem Cäsarenmord in Form von Brutus gleich, denn Frau Lieberknecht fehlte nur eine Stimme (CDU) zum Sieg und unter ihrer Führung gedieh Thüringen noch, aber rot, rot, grün haben selbst die Ärzte bei den Flüchtlingsausgaben um ihre Honorare geprellt, kam im öffentlich rechtlichen Fernsehen.
    Die alte Garde der Altparteien ist teilweise ohne Lösungskonzepte, schon auf dem utopischen Trip der neuen Weltordnung, die Mord und Totschlag verspricht, weil der Reifegrad der Aufklärung nicht überall gleich ist, so dass Mittelalter auf moderne Zivilisation trifft, und aus Angst, dass der normale Bürger anfängt, selbstständig über Problemlösungen nachdenkt, die AFD ein Konzept hat, wird Medien wirksam gepöbelt, gehetzt und denunziert. Ich warte als neutrale Person schon lange vergeblich auf Lösungskonzepte der Altparteien.
    Ja die AFD geht Probleme an und verschweigt nicht die Probleme, die es gibt in diesem Land, die Union wacht teilweise auf und grün – rot -rot ergötzen sich weiterhin an ihren utopischen Spinnereien, die uns den Untergang bescheren. Übrigens Karl Marx war Jude, konvertierte zum Christentum, mutierte teilweise zum Atheisten und am Ende seines Lebens suchte er wieder die Nähe zum Glauben. Er hoffte, dass die Menschen nie seine radikalen Ideen umsetzen würden.

    Gefällt mir

    • Dornröschen sagt:

      Übrigens ist das Hakenkreuz eines der ältesten Symbole der Welt, welches das Sonnenrad oder den Sonnenkranz darstellen soll in vielen Kulturen der Welt. Nach Aussage Ramelows, da es kein christliches Symbol ist, müssten überall auf der Welt Nazis leben. In Indien ist es sogar als Rad des Lebens in vielen Tempeln oder an Statuen zu finden, demnach wären nach Interpretation alle Inder auch Nazis. Die Nazis haben lediglich das Hakenkreuz um einige Grad gedreht und es nach Sitte alter Kulturen für sich als Glück und Heilsbringer umgedeutet und es für ihre ideologischen Zwecke missbraucht! Christliche Kreuze sehen anders aus. Aufrechte Christen wie Dietrich Bonhoeffer kamen im KZ qualvoll zu Tode, während einige Theologen als Steigbügelhalter der Mächtigen andererseits den christlichen Glauben, Jesus Christus verraten haben, um ihre irdische Macht auszuweiten. Ja die theologischen Verräter, wo auch sinngemäß im NT darauf hingewiesen wird, „Glaubet nicht den Schriftgelehrten und Pharisäern…..“ waren nicht unschuldig, aber die Mehrheit der Christen hat aufrecht zum christlichen Glauben, wo der Frieden durch Jesus gelehrt wurde, gestanden.
      Bodenlose Frechheit von Ramelow, historische Fakten ideologisch derart zu verdrehen!

      Gefällt 1 Person

    • Niemand sagt:

      Ist das mit den 100 geplanten Moscheen in Ostdeutschland nicht etwas übertrieben? Man weiß nie, wozu unsere Politiker fähig sind, vor allem wenn der Alt-Kader in Brüssel fordert, der Islam gehört zu Europa. Das hat so den bitteren Beigeschmack, dass Christenverfolgung global salonfähig werden soll, denn kaum ein islamisches Land erlaubt den Bau von Kirchen, viele islamische Länder enteignen Kirchen, um den Glauben der Christen auszulöschen, und Deutschland ist hungrig darauf, vom Moscheebau nicht genug zu bekommen, nach dem Motto: Christen sind demnächst auch in Europa unerwünscht?

      Gefällt mir

  4. Der Begriff „Lügenpresse“ springt zu kurz: Denn auch im Fernsehen wird gelogen, so daß sich die Balken biegen. Eine „Negativzuwanderung“ von 200.000 steht an keiner Stelle des Leitantrages, der noch von einem Parteitag abgesegnet werden muß. Das noch zu verabschiedende Wahlprogramm kann hier nachgelesen werden:
    https://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/sites/111/2017/03/2017-03-08_afd_leitantrag-bpt-btw-programm_mit-zeilennummern-1.pdf
    Tatsächlich gab es eine Mitgliederbefragung vor einigen Wochen, ob bezüglich der Massenimmigration in Sozialsysteme eine solche Zahl für das Wahlprogramm übernommen werden sollte. Das wurde mit 2/3 der abgegebenen Stimmen abgelehnt. Das Ganze ist mal wieder ein typisches Beispiel von Fake-News aus der trüben Gerüchte-Küche der „Öffentlich-Rechtlichen“.

    Gefällt mir

    • Osterglocke sagt:

      https://www.welt.de/regionales/bayern/article152672995/Bischoefe-zeigen-Kante-gegen-Rechtspopulismus.html

      Mehr Worte bedarf es eigentlich nicht.

      Man kann der Kirche zumindest nicht vorwerfen, sie habe die Menschen nicht gewarnt.

      Selbst Jesus Christus war ein Flüchtlingskind. Seine Eltern haben sich auch auf den Weg gemacht.

      Gefällt mir

      • Guten Tag,
        wo bleibt der Protest der Bischöfe gegen die spätkommunistische Linkspartei und gegen die Grünen, die Abtreibungsfreiheit bis zum 9. Monat fordern (= völlige Abschaffung des §218) ? Die Grüne Jugend will den Inzest unter Geschwistern staatlich erlaubt sehen. Dazu fällt den hochwürdigsten Herren wohl nichts ein?! Das wäre nicht zeitgeistlich genug! Aber auf der linken Welle mitschwimmen und Sprüche gegen die AfD kloppen, dafür reicht der geistige Sprit gerade noch – ach, wie eindrucksvoll bzw. erbärmlich!
        Faire Sachkritik zur AfD wäre etwas anderes – aber was Katholiken wählen, bleibt ihnen überlassen, dazu brauchen sie keine bischöflichen Vorschriften.
        Übrigens: Die Eltern Christi sind – sobald möglich – nach ihrer Flucht aus Ägypten wieder in ihre Heimat Z U R Ü C K G E K E H R T . Noch Fragen?
        Freundlichen Gruß!
        Felizitas Küble

        Gefällt mir

      • Dorrotee sagt:

        @Osterglocke
        die Eltern Jesu waren wirklich Verfolgte. Viele Flüchtinge sind Wirtschaftsflüchtlinge, sie erhoffen sich ein besseres Leben.
        Die Eltern von Jesus sind ins Nachbarland gezogen und als die Gefahr vorbei war, sind sie zurückgekehrt.

        Sie haben keine lebensgefährliche, völlig unsichere Bootsfahrt auf sich genommen.
        Diese Leichtsinnigkeit von Flüchtlingen kennt ja kaum Grenzen.
        Die Männer (jungen/mittleren Alters) verlassen ihre Frauen und Kinder. Kann man das gutheißen?
        Hilfe aus Europa vor Ort ist angesagt.

        Gefällt mir

      • Remus sagt:

        Osterglocke:
        Jesus Christus war vor allem Gottes auserwählter Sohn, im jüdischen der Messias – und eine Herabwürdigung als Flüchtlingskind ist nahezu eine Ansage gegen die christliche Lehre und die christliche Religion, die zu Gunsten einer Macht-Elite aus Klerus und Politik missbraucht wird.
        Außerdem haben Josef und Maria nicht zig-Länder mit Hilfe von Schleusern durchstreift, um sich für ihre finanzielle Existenz Vorteile zu ergattern und unsere Sozialsysteme zu schröpfen. Allein die Asylindustrie verdient daran, während die eigene Bevölkerung immer mehr in die Armut getrieben wird.
        Josef und Maria sind dahin geflohen, wo das Kind sicher war – und sie waren zufrieden, eine Bleibe im warmen Stahl zu Betlehem zu finden, wo ihr Kind geschützt war, und haben es nicht im eigenen Egoismus zig-Gefahren ausgesetzt. Sie sind nicht zig-Länder ignorant, wo sie Schutz gefunden hätten, durchgepilgert, nein, sie blieben dort, wo das Kind sicher war. Also ist dieses Flüchtlingsmärchen von Dir unhaltbar, denn allein von Eritrea aus gibt es viele sichere afrikanische Länder wie Namibia, Tansania und so weiter, diese Flüchtlinge trieb die Gier in das reiche Europa.

        Gefällt mir

      • Osterglocke sagt:

        Hallo Frau Küble,

        Bischof Johannes Dyba hat sich doch gegen die Abtreibungspolitik ausgesprochen, gegen die Grünen, die Linken usw.

        Seine Worte gelten heute auch noch.

        Sicher haben Sie Recht, dass man sich sachlicher mit der AfD beschäftigen muß.

        Wie Johannes Dyba von der AfD denkt, kann ja niemand wissen.

        Vielleicht könnte er mir ja sogar die Angst vor der Partei nehmen, aber er ist ja nicht da.

        Gefällt mir

      • Guten Tag,
        natürlich hat sich Erzbischof Dyba gegen die Grünen geäußert – und zwar deutlich, ebenso in den 80er Jahren Kardinal Höffner. Es ging in meiner Antwort auf Sie erkennbar um die heutigen Bischöfe, nicht um frühere.
        Es geht nicht um eine – von den Medien ständig geschürte – „Angst“ vor der AfD, sondern darum, daß man sich mit ihrem Parteiprogramm beschäftigt.
        Sachliche Argumentation statt Emotionen auslassen!
        Freundlichen Gruß!
        Felizitas Küble

        Gefällt mir

  5. ulrichknak sagt:

    Die Spinner sind nicht in der AFD. Jedoch hat der Spin-doctor bei der Verfassung des Textes von Herrn Kleber ergiebig gearbeitet. to spin = verdrehen von Fakten, Spinner = wirklichkeitsfremde Gläubige des verdrehten Textes! Kompliment an Frau Zimmermann, das Muster im Verborgenen erkennen……………

    Gefällt 1 Person

  6. Bernd.L.Mueller sagt:

    Wir stimmen der Einschätzung von Frau Karin Zimmermann voll zu.
    Es ist nicht nur Sprecher Klaus Kleber, der sich über AfD tendenziös hermacht, herabwürdigt etc., zumal perfide, sehr süffisant dramatisch dabei grinsend.
    Ob ZDF oder ARD, beide Fernseh-und Rundfunkanstalten sind verkommen zu devoten Regierungssendern, gleich ob GroKo mit CDU oder SPD, kongruent auch die zustimmende Berichterstattung über Linke, Rote und Grüne.

    Relativieren, weglassen, tendenziös und nicht objektiv, kann man negativer über Presseorgane berichten, die auf ihre Fahnen geschrieben haben:
    „Ethik, fairer Journalismus, Objektivität, der Wahrheit verpflichtet, auf dem Boden des GG. “

    Wir vermissen als Bürger/innen die demokratischen Spielregeln bei ZDF und ARD, es bleiben nur noch andere Kanäle / Soziale Medien wie FB etc.
    Sehr, sehr traurig, ziehen unsere Konsequenzen aus dem Einheitsbrei der Etablierten, die uns für dumm verkaufen.

    Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s