Rot-Grün hat NRW heruntergewirtschaftet – Bayern ist ein Vorbild für solide Politik

Der CSU-Fraktionsvorsitzende im Bayerischen Landtag, Thomas Kreuzer, erklärt zu einer neuen Studie der Boston Consulting Group über Nordrhein-Westfalen:

„Die Wirtschaft stagniert, der Staat investiert viel zu wenig, die Infrastruktur ist seit Jahren ein Sanierungsfall und Zehntausende junge Talente verlassen das Land: Was wie der Bericht aus einem fernen Krisenland klingt, ist in Nordrhein-Westfalen unter Rot-Grün zur bitteren Realität geworden.“

„Das ungenutzte Potenzial“ lautet der Titel der Analyse der Unternehmensberatung zum Wirtschaftsstandort NRW. – Grundtenor: Nordrhein-Westfalen zehrt an seiner Substanz und bleibt in allen Feldern deutlich hinter seinen Möglichkeiten zurück. Die wirtschaftliche Dynamik fehlt. Zu hohe Personalausgaben und überbordende Transferleistungen erschweren sinnvolle Investitionen in die Zukunft.

„Es ist sehr betrüblich, wenn das größte Bundesland trotz der hervorragenden Wirtschaftslage in Deutschland 1,6 Milliarden Euro neue Schulden aufnimmt“, sagt Kreuzer. „Bayern baut seine Schulden weiter ab. Alle anderen vierzehn Bundesländer kommen insgesamt auf 1,17 Milliarden Euro Neuverschuldung in diesem Jahr. NRW nimmt also mehr Schulden auf als die restlichen deutschen Länder zusammen.“

Die Verfasser der Studie bemängeln zudem, dass die Unternehmen in Nordrhein-Westfalen zu wenig Forschung betreiben und Zehntausende junge Akademiker aufgrund geringer Zukunftsaussichten jedes Jahr das Bundesland verlassen.

Die Studie, die den Freistaat Bayern als Vorbild nennt, bestätige den wirtschaftlichen Kurs und die solide Haushaltspolitik der CSU auf ganzer Linie:

„Nordrhein-Westfalen muss ein freundlicheres Investitionsklima schaffen und die längst überfällige Kurskorrektur vornehmen“, so Kreuzer.

 

 

Advertisements

One Comment on “Rot-Grün hat NRW heruntergewirtschaftet – Bayern ist ein Vorbild für solide Politik”

  1. Graf Dracula sagt:

    Multi-Kulti-Stadel NRW, es liegt an den Bürgern, die Politiker, die dieses Bundesland in den Abgrund gewirtschaftet haben, ab zu wählen. Doch NRW ist mit einem Migrantenzustrom pro Erdogan gesegnet und einer verzogenen Jugen,d die außer propagandistisches Geheul sich gegen Vernunft wie der Oberpfaffe Woelki verwehrt.
    Meine Sorge ist Frankreich, wo die Bürger ebenfalls vor der Gretchenfrage stehen, weiter so oder Kurswechsel. Es gibt inzwischen viele, die von der Willkürherrschaft in Brüssel die Nase voll haben, weil zudem auch noch die Schlepper unterstützt werden, die den halben afrikanischen Kontinent nach Europa importieren wollen. Marcon wird es unterstützen, glaube ich, Le Pen nicht. Dieses Wutgeheul der Mainstream-Propagandisten, die aus allem, was ihnen nicht passt, eine Hexenverfolgung machen, entbehrt jeglicher logischer Vernunft.
    Le Pen legt diese Entscheidung, in der EU zu bleiben, in die Hände der Franzosen durch das Referendum, sie macht aus ihrer Skepsis und kritischen Haltung keinen Hehl und vielleicht sind es gerade Persönlichkeiten wie Le Pen, die durch das Votum des Volkes, in der EU zu bleiben, diesen Saftladen unerträglicher Arroganz zum Aufräumen der Missstände zwingt. Auch hat Le Pen Recht, wenn jeder Bürger eine Steuererklärung abgeben muss, meinetwegen einheimische Hartz IV Bezieher nur eine Bescheinigung, um unsere Goldschätze, wie sie von den Grünen betitelt werden, auf Herz und Nieren zu prüfen. Viele Flüchtlinge, die keine sind, haben dicke Konten in den Heimatländern, beantragen in mehreren Ländern Asyl und beziehen Geld, verdienen sich eine goldene Nase an der besoffenen Willkommenskultur der Europäer.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s