Evangelikaler ABC-Kreis trauert um Prof. Seitz

Der Theologe orientierte sich an Bibel und Bekenntnis

Der Arbeitskreis Bekennender Christen in Bayern (ABC) trauert um seinen langjährigen Begleiter und Unterstützer Manfred Seitz, der am Freitag (28. April) im Alter von 88 Jahren gestorben ist.

Der ehem. Erlanger Theologieprofessor habe mehrere Generationen bayerischer Theologen geprägt, sagt der ABC-Vorsitzende, Dekan Till Roth, der selbst bei Seitz studiert hat. Nicht nur seine Lehre war beeindruckend, so Roth:

„Besonders vorbildlich war für mich die Ausrichtung der theologischen Arbeit auf die kirchliche Praxis und das christliche Leben. Was er vermittelte, war keine abstrakte Theorie der Praxis, sondern eine Reflexion und Anleitung aller Aufgabenfelder des Pfarrberufs, die unmittelbar anwendbar ist und vielfältig im pastoralen Alltag nachwirkt.“

Seitz war zunächst Professor in Heidelberg, bevor er 1972 auf den Lehrstuhl für praktische Theologie an die Universität Erlangen berufen wurde. Mehr als zwei Jahrzehnte leitete er zudem das Pastoralkolleg der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands.

Auch nach seiner Emeritierung im Jahr 1994 engagierte sich Seitz in der bayerischen Landeskirche. So protestierte er im Jahr 2010 – wie der ABC – in einem Synodenantrag gegen das Vorhaben, das Zusammenleben von homosexuellen Paaren im Pfarramt zuzulassen.

„Ein solcher Beschluss widerspräche Gottes Wort und Gebot“, so Seitz in seinem Antrag, es würde das Antidiskriminierungsgesetz über die Heilige Schrift stellen. Zur Begründung wies Seitz zusammen mit zahlreichen Unterstützern darauf hin, dass „die schöpfungsmäßige Zuordnung von Mann und Frau als Ebenbild Gottes“ das christliche Eheverständnis konstituiere.


Advertisements

One Comment on “Evangelikaler ABC-Kreis trauert um Prof. Seitz”

  1. J. WalfischSchnucki sagt:

    Hallo! Hallo! Frau Küble!
    Hoppla hopp,…ääähm. Ich finde unter dem Stichwort „Evangelikale“ nichts weltpolitisch Neues!?
    Wegen Weihnachten? Vor 4 oder 5 Tagen war auf Web.de & Co in den @therNet-Browsern eine Meldung mit: „Die neue Machtstellung der Evangelikalen“ die Präsident Trump die Hände auflegten und andere Aura-Segnungen vornahmen auf den einsehbaren Fotos dazu. Ich dachte sofort dabei an ihre Veröffentlichungen mit den „HammerSegen“. Mir persönlich ist diese Erscheinung ja noch völlig neu und total unbekannt. Am Ende des @therNet-Berichtes stand dann auf amerikanisch: „Evangelikal – Against Christian“ . Das hieße auf Deutsch: Evangelikal – GEGEN CHRISTLICHE“. Irgendwo in den Bericht wurde noch die Bibeltreue/-bezug angedeutet, aber sämtliche Christliche Ablehnung!

    Seit 2 Tagen läuft eine KriegsIdeologische PropagandaMaschinerie die ein neues Ausmaß gerade gegen Russland ereicht! Nun gut man muss nicht unbedingt PROrussisch sein. Aber wir werden hier in Deutschland systematisch belogen durch die öffentlich-rechtlichen Medien. Die Fakten stehen anders. Und das was da gebracht wurde ist höchstens so eine mögliche Gegenwehr dagegen, um kurz gesagt mit zu halten. Man kann da bisher ja geostragisch „neutral“ sein, so lange Deutschland nicht in einen Krieg gegen Russland verwickelt wird. Diese Politik hat ja aktuell einen Bürgerkrieg in ganz Mitteleuropa im Visier, für alle die die blauäugig noch sind. Eine sachliche Information ist ja gerade im @therNet alllen und jedem möglich. Auch StammtischOssiHassern und CDU-Wählern.

    Gerade laß ich Scholl-Latour, den großen Weltkenner und Journalisten auch da findet man in der aktuellen Kriegspolitik des Westens (NATO – unter Führung des Pentagon) in den Ländern der mittlern Alten Welt eine gewisse unangesprochene Systematik in der Vorgeschichte zu unseren Jesus von Nazeareth und was Christus in seinen „Hüllen“ fand und was auf diesen Umwege so in die Bibel fand, wie zum Beispiel die Jonas&dieWalfisch-Geschichte aus Persien. Für den tiefer gehenden Forscher gibt es da mehr!!! UND jetzt auch noch den „Against Christian“-Gedanken-Verknüpfungs-faden.

    Aber bestimmt ist dieses ganze Thema wieder zu heikel und wir werden unermeßliches Leid riskieren und abwarten müssen – im Namen der Vernunft und des Nicht-Wissens.
    Manchmal ist diese weltliche Hoilflosigkeit gar nicht einfach, wenn man denkerisch etwas kann, das dann nicht mal verstanden wird, als wenn die große Geschichte nur nach Plan verläuft. Welche reale Chanche haben dann Menschen nun wirklich heute im Westen?
    Was man dem Ost-Regime untergejubelt taucht jetzt im Westen und im Bundestag bis zu den Bundeskanzlern auf! Nur viel geschickter getarnt und was hat sich im Mainstream nicht alles verändert? bis in die AlltagsSprache? in den Medien.
    Na ja, vielleicht hat jemand eine Kenntnis zu diesem Thema hier mit dieser anti-christlichen Evangelikale- (katholisch)“Szene“.

    Liebe Grüße & ein friedliches Weihnachtsfest.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s