Deutsch-israelischer Autor Pülz kritisiert Merkels Politik zu Islam und Asyl

Von Klaus Moshe Pülz

Ich habe hier in Israel bereits etliche Gespräche mit Bürgern geführt, die klarer sehen als Frau Merkel. Mit diesem Europa verschiedener Geschwindigkeiten zahlt die Zeche vor allem das deutsche Volk, indem es den finanziellen Ausgleich schaffen muß als Geldgeber für die südeuropäischen Olivenstaaten, deren Levantinismus die Deutschen finanzieren müssen.
 .
Natürlich ist es ein Hohn für die Wähler, wenn ausgerechnet die CDU ein solches Wahlplakat (siehe Foto) über die mangelhafte Sicherheit der Bundesbürger erstellt, wo sie selbst für den Influx gewaltbereiter Muslime verantwortlich ist.
.
Ich werde in einer Pressekampagne hier in Israel auf dieses Thema zurückkommen, denn viele Israelis sprechen mich ohne Aufforderung auf die desolate Lage in Europa an und fragen, was mit den Deutschen los sei, die sich von einer ehemaligen DDR-Funktionärin an der Nase herumführen lassen.
 .
Dies ist nicht nur ein Skandal, sondern bereits eine Tragödie, wie die abendländische Kultur während einer einzigen Generation demontiert wird. Ich selbst erkenne darin ein Gericht Gottes, weil das Christentum nur noch fakultativ als Alternativreligion gesehen und bewertet wird neben all den anderen Pseudo-Religionen.
 .
Jesu Absolutheitsanspruch aus Joh. 14,6 ist demzufolge nicht mehr tragbar, weil dies dem Wahrheitsanspruch anderer Religionen widerspricht. Dies jedoch ist bereits der geistige Beginn des für die Endzeit vorhergesagten  antichristlichen Weltreiches, was schließlich zur Verfolgung der noch echten und wahrhaften Christen führen wird.
 .
Ich rechnete meinen israelischen Gesprächspartnern vor, daß zu den bereits vorhandenen 4,5 Millionen Muslimen durch den ungezügelten Zustrom weiterer 1,5 Millionen Muslime deren Kontingent auf mindestens 6 Millionen gestiegen ist, wobei die Muslime in Deutschland als geburtenstarke Minorität in zunehmender Konkurrenz zur Stammbevölkerung anwachsen wird, zumal der Familiennachzug das Tempo der Fremdbestimmung dieser desaströsen Entwicklung noch forcieren wird.
 .
Die Ungeschicktheit der AfD wird ihr den Durchbruch leider nicht verschaffen, wie auch Le Pens Vergleich zwischen Muslimen und Juden in ihrem Lande, wonach aus Gleicheitsgründen auch für Juden eine doppelte Staatsbürgerschaft verboten warden soll. Auf meine diesbezügliche Eingabe bei Marine Le Pen erhielt ich keine Antwort.
 .
Gerade heute hatten wir bei unseren Gesprächen auf jene Lindauer Nobelpreisträger-Konferenz hingewiesen gehabt, wonach man aus den Maastricht-Verträgen eine Schulden-Union gemacht hat, die den deutschen Sozialstaat ruinieren wird. Daher ist Frau Merkel in ihrem Größenwahn zu einer ernsten Gefahr für die ökonomische und sicherheitspolitische Lage Deutschlands geworden.
.
Aus Mangel an Alternativen wird sie höchstwahrscheinlich erneut als Regierungschefin wieder gewählt werden, was das Schicksal Deutschlands besiegeln wird – auch in den Augen Gottes!
 .
Gestern konnte man in „Kulturzeit“ (3-Sat-Sender) aus dem Munde eines in Münster tätigen, sog. Islam-Wissenschaftler erfahren, daß der Islam angeblich friedliebend und barmherzig sei. Dabei wurde der Offenbarungsgeist des falschen Propheten Mohammed, Allah, als wahren Gott der Bibel ausgegeben. Diese Fälschung ist der Anfang vom Ende des jüdisch-christlichen Glaubensgefüges. Daher ist es eine dreiste Lüge, Bibel und Koran auf eine Stufe zu stellen. Somit gehört der Islam zu keiner Zeit zu Deutschlands Kultur!
 
Falls sich keine Bußbewegung entwickelt, die sich auch in der Tagespolitik auswirkt, geht der geistige und soziale Abstieg in Deutschland beschleunigt weiter, da jeder Glaubensabfall, der nicht durch innere Umkehr aufgehalten wird, zu einer Eigendynamik führt, die der Heiland Israels in Matth. 24,21 ff. so treffend vorhergesagt hat.
.
Unser Autor, der judenchristliche Publizist Klaus M. Pülz, wirkt als Autor und Prediger in Deutschland und Israel; er leitet die “Messianische Bekenntnisgemeinschaft” sowie den Verein “Zelem” (www.zelem.de) und bringt seit Jahrzehnten die Zeitschrift “Bote Neues Israel” heraus. 
Advertisements

3 Kommentare on “Deutsch-israelischer Autor Pülz kritisiert Merkels Politik zu Islam und Asyl”

  1. Rabenstolz sagt:

    Ich habe Dalia Lavi von Herzen sehr geschätzt und ich befürchte, in Deutschland werden durch die Meinungszensur auch ihre kritischen Lieder wie bei Udo Jürgens aus der Öffentlichkeit verschwinden. JERUSALEM, die Sehnsucht eines Volkes, die eigene Stadt wieder betreten zu können, bei den vielen No Go Areas, die sich in Deutschland bilden, werden wir wohl auch eines Tages davon träumen. Ausgerechnet Saudi-Arabien übernimmt den Vorsitz in der UNO für Frauenrechte, wo man doch weiß, wie Frauenrechte dort aussehen, und da würde es nicht in das Konzept passen, das Existenzrecht Israels anzuerkennen und in Deutschland wird ja der Antisemitismus noch fröhlich unterstützt, welch ein Hohn für die Menschen, die schon länger hier leben und den Antisemitismus verurteilen. Ich werde Dalia Lavi als eine meiner Lieblingssängerinnen immer im Herzen behalten.

    Gefällt mir

  2. Graf Dracula sagt:

    Herr Pülz spricht die Themen richtig an und alle Versuche, auch von politisch Neutralen, über den Lauf in die wirtschaftliche Kat-strophe mit Hintergrundinfos, den Lauf in eine Unterwerfungsgesellschaft zu informieren, prallt an leider noch so vielen Wählern ab, die wie blinde Maulwürfe Qualitätsmedien und dem Agitation-Propaganda Personal hinter her rennen, anstatt Fakten zur Kenntnis zu nehmen. Anscheinend reicht die Silvesternacht mit den Übergriffen nicht, die blühende Vergewaltigungs- und Drogenkultur nicht und auch der Terroranschlag in Berlin nicht, um sich ernsthaft Gedanken zu machen, dass man als Wähler Verantwortung dafür trägt, ob der Kurs so fortgesetzt wird, oder eine Kursänderung von Nöten ist.
    Hauptsache der ideologische Wohlstandsmensch hat seine Ruhe, aber dass auch seine Familie dereinst die Katastrophe ausbaden muss, wenn wir die brausende Fahrt in den Abgrund nicht stoppen, so weit reicht es nicht. Dieses durch rot-grün zur propagandistischen Verblödungskultur umgebaute Bildungssystem zeigt schon erste Früchte. Wie war das damals, durch Agitation und Propaganda hat es Hitler geschafft, eine ganze Generation für den Krieg zu verheizen, und nun ist es wieder Agitation und Propaganda, die Deutschland in eine Diktatur steuert, und die, die hier schon länger leben, zur Kasse bitten, für noch mehr Gewalt, Terror, Mord und Totschlag.
    Der Osten ist kritischer, weil er eine Diktatur erlebt hat und denkt ernsthafter nach, der Westen ist teilweise in dem Sinne erzogen, dass es nur auf die Verteilungsmechanismen ankommt, die Quellen des Wohlstandes nie versiegen und man verteilen kann, wider jeglicher ökonomischer Vernunft, wo das bittere Erwachen noch kommen wird. Nach den Wahlprognosen für die nächsten zwei Bundesländer fass ich mich nur noch an den Kopf. Man könnte erkennen, dass wir in eine Diktatur eines politischen Establishment steuern, weil der politische Gegner, die AFD, gäbe es eine andere Partei, dann auch die, mit jeglichen Mitteln von Hetze, Verleumdung und sogar mit linksradikaler Gewalt bekämpft wird.
    Über die ehem. Kinderschänderpartei regt sich niemand auf, das scheint normal zu sein, und die Debatte, die dieses Mal nicht von den Genderwahnsinnigen Grünen ausging, sondern von einer Linken über die soziale Geschlechtigkeit des Büro Inventars, wo es eine Frechheit und Beleidigung sein soll, zu sagen, der Radiergummi, weil er als männlich festgelegt wird, längst vergessen. Die EEG-Umlage, intiiert durch die Grünen, beschert uns höhere Stromkosten, die Ökosteuer auf Kraftstoffe die höchsten Benzin- und Dieselpreise in ganz Europa und, und, und
    Ja, ich bin frustriert, aber so lange nicht noch mehr Unerfreuliches passiert, werden eben die Verursacher dieser desaströsen Politik weder gewählt, anstatt jetzt um zu denken. Danach wird wieder gejammert, dabei hätte man es jetzt schon in der Hand.

    Gefällt mir

  3. zeitschnur sagt:

    Das klingt ultimativ. Da auch ich in der Familie immer wieder die „Außenansichten“ höre, habe auch ich Angst davor, dass Deutschland steil abwärts fällt. Vom Ausland aus gesehen langt sich jeder an den Kopf!
    Das Niveau ist geradezu atemberaubend niedrig und sinkt ab wie der Rheinspiegel bei Dürre. Und ich verstehe einfach nicht, dass all diese ach so gebildeten Deutschen das nicht kapieren. Das Gewäsch von Merkel, die es fertigbringt, wie Pispers es mal aufspießte, in einem Satz eine Kontradiktion zu formulieren, ohne dass es einem unserer etablierten Intelligenz auch nur auffallen würde, stürzt mich in Verzweiflung. Genauso ist vdL, oder gar der Herr de Maizière – ich komme mir vor wie im Narrenstadl. Meinen die das alles ernst, oder verschaukeln die uns?
    Es sind nicht aber nicht alle Deutschen so… es gibt schon noch viele andere.
    Nur kommen sie kaum mehr zum Zug, weil sie mit den widerlichsten und primitivsten Tricks entweder niedergehalten oder verhetzt werden.
    Wer nicht Kotau macht vor diesem Schmierenvolk in Berlin, der ist ein Nazi – ganz einfach.
    Auch wenn er die Linke wählt.
    Sag ich doch.
    Und zum Beweis malt man bei Nacht und Nebel irgendwo Hakenkreuze auf Toiletten – und wehe dem, der dort irgendwann mal gepieselt hat…
    So beweist man ganzen Stadtbevölkerungen, dass sie rechtsradikal sind.
    Und die Stadtbevölkerungen sind dann so blöd, sich selbst auch noch an die Brust zu schlagen.

    Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s