Der hl. Apostel Petrus über die priesterliche Sendung aller Christgläubigen

Heutige liturgische Sonntagslesung der kath. Kirche: 1 Petr 2,4-9:

Brüder! Kommt zum HERRN, dem lebendigen Stein, der von den Menschen verworfen, aber von Gott auserwählt und geehrt worden ist.

Lasst euch als lebendige Steine zu einem geistigen Haus aufbauen, zu einer heiligen Priesterschaft, um durch Jesus Christus geistige Opfer darzubringen, die Gott gefallen. Denn es heißt in der Schrift: Seht her, ich lege in Zion einen auserwählten Stein, einen Eckstein, den ich in Ehren halte; wer an ihn glaubt, der geht nicht zugrunde.

Euch, die ihr glaubt, gilt diese Ehre. Für jene aber, die nicht glauben, ist dieser Stein, den die Bauleute verworfen haben, zum Eckstein geworden, zum Stein, an den man anstößt, und zum Felsen, an dem man zu Fall kommt. Sie stoßen sich an IHM, weil sie dem Wort nicht gehorchen; doch dazu sind sie bestimmt.

Ihr aber seid ein auserwähltes Geschlecht, eine königliche Priesterschaft, ein heiliger Stamm, ein Volk, das sein besonderes Eigentum wurde, damit ihr die großen Taten dessen verkündet, der euch aus der Finsternis in sein wunderbares Licht gerufen hat.

 

Advertisements

2 Kommentare on “Der hl. Apostel Petrus über die priesterliche Sendung aller Christgläubigen”

  1. Albert Bähr sagt:

    Sehr geehrte Frau Küble,
    nach Ansicht der meisten Schriftausleger hat der 1. Petrusbrief nicht den Apostel Petrus als Autor. Die Bibelzitate des „Christlichen Forums“ sollten auf dem Niveau der heutigen Exegese sein.
    Mit freundlichen Grüßen
    Albert Bähr

    Gefällt mir

    • antiprotestantismus sagt:

      Sehr geehrter Herr Bähr,

      was interessieren uns Christen denn die Phantastereien irgendwelcher selbsternannter, antichristlicher „Schriftausleger“, über welche sogar die Historiker auf den Universitäten lachen. Die machen sich nur lächerlich! Von nichts eine Ahnung, aber an den Universitäten reichlich Geld scheffeln. Auf dem Bau wären die besser aufgehoben. Denn da würden sie nämlich etwas sinnvolles und nützliches tun und ihr Geld ehrlich verdienen. So aber verar….. sie nur die ahnungslosen Studenten mit ihren protestantischen Taschenspielertricks, die hinterher noch weniger über Theologie bescheid wissen, als sie es vorher getan haben.

      Mit freundlichen Grüßen
      Anti-Protestantist

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s