IDEALE sind wie STERNE: unerreichbar und doch unverzichtbar

Wer je die Flamme umschritt.
bleibe der Flamme Trabant!
Wie er auch wandert und kreist:
Wo noch ihr Schein ihn erreicht,
irrt er zu weit nie vom Ziel.
Nur wenn sein Blick sie verlor,
eigener Schimmer ihn trügt:
Fehlt ihm der Mitte Gesetz,
treibt er zerstiebend ins All.

Stefan George,
deutscher Dichter
(1868 – 1933)

Aus: Der Stern des Bundes


One Comment on “IDEALE sind wie STERNE: unerreichbar und doch unverzichtbar”

  1. Rumpelstilzchen sagt:

    Inzwischen läuft sich Sigmar Gabriel SPD als Ersatzspieler für Katrin Göring Eckart Grüne warm in der bangen Panik, der garstige Wähler könnte die Grünen unter die 5 Prozent-Hürde verbannen. Ein einsichtiger Özdemir Grüne philosophiert, mit Belehrungen kommen wir beim Wähler nicht weiter, mit den Gedanken der Inclusion. Wieder so ein nebulöser Wortfetzen, der dank journalistischer Aufklärung in die Richtung Verdummung der Bürger in der Bildung gedeutet werden kann, quasi nach dem Motto, wenn wir schon keine Berufs- und Studienabschlüsse mehrheitlich vorweisen können, dann muss der Wähler künstlich dümmer erzogen werden, sonst wählt er uns nicht.
    Bin jetzt abgekommen vom Thema, die nicht studierte Theologin Göring Eckart mit Liierungsbonus von Pfarrern wurde auch ohne Studium zum Berufsstand der Theologen erhoben, und Gabriel, der arme, muss beim Scheitern der Grünen sich auch noch um unsere religiöse Frömmigkeit kümmern. Nun, man muss nicht alle Bücher kennen, doch wenn man das Volksinteresse im Auge behält, sollte man schon seine Hausaufgaben machen und diverse Textstellen der Bücher kennen, anstatt zu glauben, mit einem Hippie-Friedensfestival fallen sich alle religiösen Vertreter liebevoll in die Arme.
    Selbst die Göring Eckart hat es nicht begriffen, was in Sure 9 gemeint ist, nicht Liebster, ich will ein Kind von Dir, sondern dass die Frau als Saatfeld des Mannes im Akkord gehalten ist, seine Statussymbole in Form von Kindern als Zeichen seiner hohen Männlichkeit zu gebären und alimentieren….. Bei den obstrusen Sexphantasien der Grünen, die nun schon ökonomisch denkend Gebärquoten, Abtreibungsquoten und Quoten für die Geschlechterumwandung für festlegbar sehen, dem Ausspruch von Claudia Roth „Nicht alle, die zu uns kommen, sind verwertbar“ bedenkend, die alten Wehrlosen zu Praktikumsobjekten auf Rezept für Praktikanten einzuspannen…..kein Wunder.
    Der schöne Siggi meint es ja gut, aber trotz seiner vielen Reisen auch in islamische Länder hat er nicht begriffen, dass es ungefähr 14 Koranfassungen gibt und den Inhalt, den er kennen sollte, kennt er nicht und träumt vom Frieden der Religionen. Dass dies der Koran nicht her gibt, sondern nur die Unterwerfung nach Mohammed, wo Frauen einen Stand minderwertiger wie Vieh haben und versklavt werden, das möchte er nicht wahrhaben. Reine Realitätsverweigerung und sollte seine geliebte Tochter Opfer eines Gewaltverbrechens von fundamentalen Muslimen werden, ist es schon zu spät. Also bitte, bitte lieber Siggi, wenn Du schon ein Ressort bedienen willst, wovon Du am wenigsten Ahnung hast, mach Dich vorher schlau, bevor auch Du böse erwachen musst. Die Leser von Achgut passen auf.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s