CSU-Chef Seehofer: „Wir beten für eine schnelle Genesung der Verletzten“

Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer (siehe Foto) hat sich erschüttert angesichts des Terroranschlags in Manchester geäußert:

„Ein weiteres Mal ist eine europäische Metropole zum Ziel eines barbarischen Terroraktes geworden. Auch dieser Anschlag in Manchester hat unsere moderne Zivilisation und unsere Art des Lebens getroffen und unschuldige Menschen in den Tod gerissen.

Besonders erschütternd ist, dass Ziel vor allem junge Menschen und Kinder waren. Unser tief empfundenes Beileid gilt den Hinterbliebenen der Opfer. Den Verletzten gilt unser Mitgefühl. Wir beten für ihre schnelle Genesung.

Die freie Welt ist vereint in Wut über diese menschenverachtende Tat, in der Trauer um die Opfer und in der Entschlossenheit im Kampf gegen den internationalen Terrorismus. Kein Terrorist wird je erreichen, dass wir in unserer Art des Lebens zurückweichen. Wir alle müssen im Kampf gegen den internationalen Terrorismus zusammenstehen, über alle Grenzen hinweg.“


6 Kommentare on “CSU-Chef Seehofer: „Wir beten für eine schnelle Genesung der Verletzten“”

  1. Hashimoto sagt:

    Deutschland ist zur Brutstätte für Islamisten geworden, könnte man analysieren. Mohammed Ata lebte in Hamburg, kassierte Sozialhilfe, um später per Flugzeug in einen der Zwillingstürme von New York zu rasen, Passagiere und New Yorker in den Tod zu reißen. Auch unter den Pariser Attentätern kam mindestens einer aus Deutschland und nun soll der Attentäter von England auch über Düsseldorf nach England geflogen sein.
    Deutschland finanziert den Terror mit seiner Alimentierung nicht Asylberechtigter Flüchtlinge, grüne, Antifa und Co unterstützen den Terror, indem sie versuchen, Abschiebungen zu verhindern und die Alimentierung dieser Schützlinge erpressen, Frau Özögüz SPD will uns nach und nach der islamischen Kultur unterwerfen, Frau Schwesig SPD alimentiert wieder DITIB, wo in Moscheen Hassprediger ungestört predigen und im Kampf gegen uns ungläubige Gastgeber aufrufen, an Gewissen- und Verantwortungslosigkeit von Politikern an den Bürger ist es nicht mehr zu überbieten.
    Was haben die Volksvertreter dem Volk versprochen, das sich wünscht „Nie wieder Krieg“, und wie haben die grünen Propagandisten gegen Russland gehetzt, um einen Konflikt zu beschwören, selbst gegen kritische Bürger, die vor Fehlentwicklungen warnen, die Nazikeule geschwenkt, und wie haben sich unsere Politiker des politischen Establishments von Muslimen zu Feiern einladen lassen wie das Fastenbrechen und dafür Finanzen locker gemacht, auch CDU-Größen, und trotz wachsendem Terror, wo derzeit wieder viele Spuren nach Deutschland führen, wird gewissenlos ohne Einsicht weiter gemacht.
    Das Volk hat diese unliebsamen Gäste nicht eingeladen, was für deren Kriegsphantasien wieder büßen soll und Schuldkomplexe entwickeln, nein, es sind nicht unsere Gäste, sondern die des politischen Establishments, die die Verantwortung dafür tragen, dass sie Deutschland wieder in einen Kriegsschauplatz verwandelt haben!

    Liken

    • waidler sagt:

      Wenn er vor zwei Jahren nicht nur geplappert hätte,

      sondern die Grenzen geschlossen hätte,

      dann wären die Terroristen nicht über Deutschland nach England gekommen.

      Und wenn die Tochter vom ROTEN-PASTOR die GRENZEN nicht für die

      Terroristen geöffnet hätte, dann wären die Terroristen noch in ihrer eigentlichen Heimat

      Liken

  2. waidler sagt:

    Wenn Horsti bereits vor 2 Jahren die Grenzen geschlossen hätte, dann hätten die Terroristen nicht über Deutschland nach England kommen können.

    Es stellt sich nur die Frage ? ? wo ist der nächste Terroranschlag

    Dass für die meisten Terroranschläge die Tochter vom Roten Pastor verantwortlich ist, das ist bekannt, da sie im Alleingang die Europäischen Grenzen geöffnet hat.

    Liken

  3. Schneewittchen sagt:

    Aber wann kommt die Einsicht für Politiker, die sich noch eines Gewissen wähnen, dass Multi Kulti mit Menschen aus nicht integrierbaren Regionen nicht funktioniert. Scholl Latour sagte einmal, wer halb Kalkutta aufnimmt, wird selbst zu Kalkutta und all die Konflikte wurden fröhlich nach Europa importiert. Es wird noch viel bunter krachen, das einst sichere Europa ist zum Schlachtfeld nicht integrierbarer Kulturen geworden, leider.

    Liken

  4. Drs. Arnold Blondel sagt:

    Es wäre mal besser, wenn die Politik sich mal ernsthaft kümmerte, statt jedes mal ein heuchlerisches Beileid aus zu sprechen. Kerzen, Kuscheltiere und Blümchen oder Ballons, es hilft nicht mehr. Hier müsste man richtig mal ehrlich, aber sehr konsequent durchgreifen. Grenze zu, und Flüchtlingsstrome aufhalten und zurück in ihrer Heimat schicken. Europa, unsere Christliche Normen und Werte wären noch zu retten und sind viele Jahrhunderte immer wieder das Fundament unseres Glaubens und Freiheit gewesen.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s