Diese 75 Bundestagsabgeordneten der Unionsfraktion votierten für die „Homo-Ehe“

Mit JA fürs Gesetz pro "Ehe für alle" stimmten folgende Bundestagsabgeordneten von CDU/CSU:

Albani Stephan
Altmaier Peter
Benning Sybille
Beermann Maik
Böhmer Maria
Connemanm Gitta
Dinges-Dierig Alexandra
Fabritius Bernd
Freudenstein Astrid
Gebhart Thomas
Giousouf Cemile
Grütters Monika
Gröhler Klaus-Dieter
Gundelach Herlind
Güntzler Fritz
Hauer Matthias
Hauptmann Mark
Heul Mechthild
Helfrich Mark
Heller Uda
Herda Marion
Hirte Heribert
Hoffmann Thorsten
Hornhues Bettina
Hoppenstedt Hendrik
Hübinger Anette
Jung Andreas
Jung Xaver
Kaufmann Stefan
Kiesewetter Roderich
Klimke Jürgen
Kruse Rüdiger
Kühne Roy
Leyen Ursula von der
Leikert Katja
Luczak Jan-Marco
Mattfeldt Andreas
Michelbach Hans
Metzler Jan
Middelberg
Müller Carsten
Murmann Philipp
Nick Andreas
Pahlmann Ingrid
Pätzold
Schäfer Anita
Schön Nadine
Schröder Ole
Schröder Kristina
Schwarzer Christina
Schummer Uwe
Sorge Tino
Spahn Jens
Stefinger Wolfgang
Stein Peter
Steineke Sebastian
Stier Dieter
Storjohann Gero
Stübgen
Strothmann
Tauber Peter
Tillmann Antje
Sütterlin-Waack Sabine
Vietz Michael
Wegner Kai
Weinberg Marcus (Hamburg)
Weiss Sabine
Wadephul Johann
Wellmann Karl-Georg
Whittaker Kai
Wittke Oliver
Wöhrl Dagmar
Zech Tobias
Zimmer Matthias
Zollner Gudrun

Quellen: https://www.bundestag.de/parlament/plenum/abstimmung/abstimmung/?id=486
https://www.welt.de/politik/deutschland/article166099805/Diese-Unionsabgeordneten-stimmten-fuer-die-Ehe-fuer-alle.html

 

Advertisements

5 Kommentare on “Diese 75 Bundestagsabgeordneten der Unionsfraktion votierten für die „Homo-Ehe“”

  1. zeitschnur sagt:

    Das sind, wenn ich richtig zähle, 75 Namen von 311 CDU-Abgeordneten. Das ist ziemlich genau ein Viertel der CDU-Fraktion. Pfui! Ihr habt uns 2013 etwas anderes zugesichert, ihr Wortbrüchigen!
    Und niemand kann mir erzählen, dass Merkel das nicht mit vollem Kalkül so durchgezogen hat. jetzt noch, bevor diese Mehrheiten vielleicht nach der BTW nicht mehr erreichbar gewesen wären. Pfui und noch mal pfui!

    Gefällt mir

  2. Ralf sagt:

    Namen, die man sich merken sollte 😉

    Gefällt mir

  3. Brigitte sagt:

    https://www.bundestag.de/parlament/plenum/abstimmung/liste
    Dieser Liste können alle Namen der Abgeordneten in alphabetischer Reihenfolge (ohne Parteiangabe) entnommen werden.

    Gefällt mir

  4. Nero sagt:

    Jetzt werden eben genau diese Politiker, die sich haben vorführen lassen…., in der Pflicht stehen, diese Forderung Ehe für alle zu präzisieren, damit sie nicht zu Türöffnern für Päderasten, polygam alimentierte Lebensgemeinschaften und islamische Zwangsehen werden, Sodomie inbegriffen. Viel Glück!

    Gefällt mir

  5. Cäsar sagt:

    Da ich ja schon selber mit einem Problem umgehen muss, wo bewusst gesäte Zwietracht der Mächtigen und Indoktrination eine Rolle spielen, mich schon fast unchristlich feindlich denken lassen, denke ich an das Lied von Linda Hesse „Bitte komm nicht“, versuche alles, solche Gäste mir vom Leib zu halten, anstatt mich zu besinnen: „Gott vergib Ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun und sie wählen ihr Schicksal selbst.“
    Wie mir scheint sind, diese CDU/CSU Politiker selbst von der Homosexualität betroffen und meinen nun, die Emanzipation durch setzen zu können, aber verkennen, dass Ehe für alle auch auf muslimischen Traditionen für Zwangsheirat ausgedehnt werden kann, dass sich Herrschende als Päderasten-Lustknaben oder Haremsdamen halten können und (mal zum Schmunzeln: ein Bild, wo ganz in weiß gekleidete Frau mit Schleier ihren Bräutigam küsst, einen Hund im anständigen Frack, mit weißen Manschetten und Manschettenknöpfen) und Ehe für alle nicht heißt, homosexuelle Partnerschaften ein zu gehen.
    Hier geht es ausschließlich um ein Geschäftsmodell, ein Anpassungsmodell an den Islam, wo mehrere Personen (Vorschlag von Volker Beck Grüne: Kindern können mehrere Elternpaare haben) um eine Zwangsverpflichtung und Subventionsmodell geht, wenn alle Sozialsysteme kollabiert sind. Ich bin ein Freigeist und kann homosexuelle Partnerschaften akzeptieren, aber nicht die Penetranz, diese anderen Menschen diktieren zu wollen.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s