Hamburger Terrornächte: Wie das ZDF manipulativ gegen die Polizei „berichterstattet“

Von Dr. David Berger

In diesen Tagen setzen gewisse Medien ihre ganze Energie dafür ein, um uns – gegen alle Fakten – ihr linksgrünes Dogma auch nach den G20-Krawallen von Hamburg weiter verkaufen zu können.

Viele der großen Medien Deutschlands haben nicht nur im Vorfeld der Unruhen beim G20-Gipfel in Hamburg die Gewalttäter regelrecht gegen die Polizei aufgehetzt und selbst noch bei den linksradikalen Krawallen dadurch geglänzt, dass einige ihrer Mitarbeiter regelrechte Menschenjagden initiierten.

Nun versuchen sie auch noch das Geschehene so umzubiegen, dass es in ihr Konzept „Gute linke Demonstranten, böse rechte Polizei“ passt.

Ganz vorne in den Top 10 der perfidesten Manipulationen liegt derzeit das ZDF. Und zwar mit einem Fake-Cut, der bezeichnenderweise unter dem Titel „Was wirklich in Hamburg geschah“ veröffentlicht wurde.

Fake-Cut bedeutet, dass Filmberichte so einseitig gefilmt und dann zusammen geschnitten werden, dass ein komplett falscher Eindruck entsteht. 

Durch die ungeschnittene Version von ARTE stellte sich dann die Situation völlig anders dar.

 Die „Junge Freiheit“ stellt zudem fest, dass in dem ZDF-Video ausschließlich Demo-Teilnehmer zu Wort kommen, die sich über das Vorgehen der Polizei beklagen.

Noch deutlicher wird das in einer Video-Aufnahme von oben, die die „Junge Freiheit“ auf ihrer Internetseite publiziert hat:  So manipulativ stellte das ZDF einen Polizeieinsatz dar.

Erst auf Zuschauerproteste hin löschte das ZDF das Video. Aber über eines können wir uns sicher sein: der nächste Versuch, die Zuschauer  zu manipulieren, ist sicher schon in Arbeit. 

Vollständiger Text von Dr. Berger hier:

http://philosophia-perennis.com/2017/07/12/news-zdf-fake-cut/

 

Advertisements

9 Kommentare on “Hamburger Terrornächte: Wie das ZDF manipulativ gegen die Polizei „berichterstattet“”

  1. Dieter sagt:

    Für mich ist das ZDF kein Ärgernis.Es gehört zu den L-Medien und aus diesem Grund schau ich es nicht mehr an und ist somit kein Ärgernis.

    Gefällt mir

  2. ostrpeterroesch sagt:

    Eine Leseranfrage in kath.net:

    „Jan Weber vor 19 Stunden
    Was ist eigentlich aus „Kreuz.net“ geworden?
    Sind die Betreiber der Originalseite kreuz.net eigentlich je gefasst worden? Es war ja seinerzeit eine Belohnung vom Theologen David Berger ausgeschrieben worden.“
    Kann in diesem Forum jemand auf diese interessante Frage antworten?

    Gefällt mir

  3. "GsJC" sagt:

    Soweit Zustimmung!

    Nur, wer nimmt dem ZDF und seinem Nachrichtenguru Kleber eine seriöse und objektive Berichterstattung ab und die zwangsfinanzierten Sender noch ernst?
    Es sind doch genau die öffentlich-rechtlichen Täuscher und Verdreher, die ein Problem damit haben, die jüngeren Menschen noch zu erreichen. Die Einschaltquote sinkt beständig und auch das zwangsfinanzierte ZDF muss sich eingestehen, dass Nachrichten heute über das Internet schneller verbreitet werden.

    Die hohe Anzahl an Videobeweisen, die von glaubwürdigen Betroffenen über das linksradikale Geschehen in Hamburg auf Videokanälen zur Verfügung gestellt werden, sprechen eine andere Sprache, sind weitaus informativer und besser zur Meinungsbildung geeignet, als die Stories, die das ZDF dem „TV-Volk“ verkaufen will – wenn man sie sich überhaupt noch ansieht!
    MfG

    P.S.
    Wer die Zeit hat, ganze Bundestagsdebatten einmal im TV zu verfolgen, der wird sich auch wundern, was zur besten Sendezeit in den Nachrichten zusammengeschnitten und gesendet wird.

    Da scheint Abgeordneter „A“ auf Abgeordneten „B“ zu antworten, obwohl „A“ in der Liveübertragung vor „B“ gesprochen hat …usw…, da schüttelt man nur ungläubig den Kopf, wie ganz bewusst Zusammenhänge zur besten Sendezeit verfälscht werden.

    Gefällt mir

    • Koenigskind sagt:

      Sie haben in vielen Dingen recht, aber leider gibt es auch die andere Seite, dass Polizisten schon seid Jahrzehnten auch unter die Demonstranten geschleust werden um Situationen eskalieren zu lassen, damit die Polizei schneller eingreifen kann. Unglaublich. Und da ich in der Betreuung von älteren Menschen tätig bin, ist es gerade diese Klientel, die über Jahre bestimmte Zeitungen, (gerne FAZ, dass ist immer richtig :-), so die Antwort und sowieso die Nachrichten den ganzen Tag sehen oder hören und dann stimmt das auch so. Das ist für mich ein sehr großes Problem , sie können sich gar-nicht vorstellen, das Nachrichten bewußt manipuliert werden. Einer meiner Herren, war geschockt und meinte, dann leben wir ja in einer Diktatur. Dort ist es schwierig eine ander Meinung zu verbreiten. Und bei den jungen Leuten, gibt es ja in dieser Zeit kaum noch Vorbilder an denen sie sich irgendwie orientieren können. Aber genau da soll es ja auch hin. Mein Sohn und ich haben die erste Trump Rede auf Phoenix live gesehen, noch während der Rede erschien unten ein völlig anderer Text und natürlich in den Medien dann auch. Es war gut, dass er dabei war, weil er es selbst einmal miterlebt hat. Er ist politisch sehr interessiert und da auch sehr aufgeklärt, und sagt selbst, dass er mit seinen Freunden nicht über Politik reden kann, da dort wirklich nur die Nachrichten oder die Bild-Zeitung gesprochen wird.

      Gefällt mir

      • Bernd.L.Mueller sagt:

        Auch mir fällt es schwer, sachliche Antwort auf Ihre Ausführungen, Behauptungen zu geben:

        1. Satz mit “ …..Polizisten … unter Demonstranten schleusen …. um Situation eskalieren zu lassen … “ pp

        ist eine derartig perfide Verschwörungsfantasie, daß sie so nicht unwidersprochen hier stehen gelassen werden kann und darf.

        Behauptung entspringt Ihrer kruden Fantasie, bar jeder Realität. Sie ist gleich perfide wie die Unterstellung, Polizisten seien „….marodierend“ durch Hamburg vs. Demonstranten gezogen, hätten eskaliert etc.

        Nehmen Sie diese Behauptung hier im Forum zurück oder legen Sie Beweise vor.

        Gefällt mir

  4. heinrich.blezinger@majolica.de sagt:

    Werte Freunde,
    vergeudet Eure Zeit nicht.
    Das ZDF ist out – Internet ist in.
    Die Polizisten sollen sich krank schreiben lassen wg. „Burn-out“ (Totalerschöpfung) bundesweit.

    Jetzt will die Groko mit der Inszenierung nur den Wahlkampf vermeiden.
    Kümmert euch um Wahlkampfberichterstattung und sorgt dafür, dass es endlich nach Jahren wenigsten eine kleine seriöse Opposition im Bundestag gibt.
    Das brauchen wir zum Demokratieerhalt.

    Ein gutes Kaffeepäuschen wünscht
    Heinrich Blezinger MSc.
    Parteilos
    BRD-Soziologe

    Gefällt mir

    • Bernd.L.Mueller sagt:

      Guter Rat, wir befolgen ihn bereits und in / zur Wahl 2017.

      Aber es gibt einen riesigen Unterschied zwischen Medienverbreitung via TV oder FB, Internet allgemein, Soziale Medien etc., die können nur die größten Misstände in Publizierung von Objektivität und Wahrheit bringen.

      Danach käme BILD, aber Objektivität ?

      Gefällt mir

  5. Bernd.L.Mueller sagt:

    Dr. David Berger, gleich ob der Ethik-Rat – für und von Zeitungsverlagen initiiert – ein zahnloser Tiger ist, bei den ÖR / TV Medien gibt es etwas ähnliches.

    Mein Vorschlag : Protest einlegen mit öffentlichem Brief.

    TV ist per Gesetz zur Wahrheit verpflichtet und kann sie nicht einfach nach seinem linken Gedankengut zurechtbiegen.

    Informieren Sie uns bitte über Erfolg oder Reaktion.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s