Niedersachsen: Grüne Abgeordnete will der CDU beitreten – Rotgrün verliert Mehrheit

Fünf Monate vor der geplanten Landtagswahl in Niedersachsen hat die rot-grüne Landesregierung überraschend ihre Mehrheit im Landtag verloren. Die grüne Abgeordnete Elke Twesten gab am heutigen Freitag ihren Austritt aus der Landtagsfraktion bekannt.

Dadurch büßen SPD und Grüne ihre knappe Mehrheit von nur einer Stimme ein. Sie verfügen nun zusammen über 68 Mandate. CDU und FDP kommen auf die gleiche Anzahl.

Twesten kündigte an, der CDU beitreten zu wollen. CDU-Fraktionschef Björn Thümler sagte, man prüfe die weiteren Schritte. Ziel sei eine möglichst schnelle Neuwahl in Niedersachsen.

Laut NDR hatte der grüne Kreisverband Rotenburg Frau Twesten Anfang Juni die Kandidatur für die Landtagswahl verwehrt. Möglicherweise wurde sie abgestraft, weil sie sich in der Vergangenheit offen für eine Zusammenarbeit mit CDU und FDP gezeigt hatte.

Quelle: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/rot-gruen-verliert-mehrheit-in-niedersachsen/

Advertisements

4 Kommentare on “Niedersachsen: Grüne Abgeordnete will der CDU beitreten – Rotgrün verliert Mehrheit”

  1. francomacorisano sagt:

    Die CDU ist unter Merkel so links-grün geworden, dass Grüne dort hin bedenkenlos wechseln können!

    Gefällt mir

    • Nero sagt:

      Merkel ist doch selber eine Grüne wie der Gauck, hat sich nur über Jahre geschickt getarnt. Die Lämmer der CDU/CSU haben sich, weil ihre Pfründe wichtiger waren als das Gewissen, selbst zur Schlachtbank begeben. Die Grünen, eine Partei der Kommunisten, stecken z.T. im RAF-Sumpf mit drin. Viele Demos der 68er wurden auch vom Osten mit gesteuert und Benno Ohnesorg wurde von der Stasi erschossen. Wir waren naiv, wir wollten es nicht wahrhaben, glaubten, ein Mensch kann sich ändern, Pustekuchen. Nicht umsonst ist Göring-Eckart, Ex-SED-Genossin von den Grünen, Merkels Ziehtöchterchen. Zu den alten SED-Seilschaften kamen neue hinzu, der Sumpf ist viel größer, als wir denken. Deshalb wird es Zeit, AFD zu wählen.

      Gefällt mir

  2. "GsJC" sagt:

    Diese Nachricht hat mich dann heute doch irgendwie gefreut 🙂

    Dazu kam, dass es die Gift-Eier aus Holland geschafft haben, den Diesel-Skandal aus den Nachrichten zu verdrängen – zumindest aus der ersten Nachrichtenreihe.

    Da kam Freude auf.

    MfG

    Gefällt mir

  3. Adolf Breitmeier sagt:

    Und jetzt bekommt sie ,,Haue“ von allen Seiten. Man stelle sich vor, eine Abgeordnete wäre den umgekehrten Weg gegangen?? Kicher, nur Lobeshymnen grünlinks. So ist die Welt.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s