Nimmt der „Islamische Staat“ die Dresdner Frauenkirche ins Visier?

Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) nimmt nun offenbar verstärkt auch Kirchen als potenzielle Anschlagsziele ins Visier. Das jedenfalls legt ein Beitrag in ihrem Magazin „Rumiyah“ nahe.

Unter dem Titel „Gerechte Terror-Taktiken“ findet sich dort ein Foto der Dresdner Frauenkirche. Der weltberühmte Bau wird als „beliebter Versammlungsort der Kreuzzügler“ bezeichnet, „der darauf wartet, niedergebrannt zu werden“.

Kirchen seien neben Tankstellen, Krankenhäusern und Nachtclubs „optimale Angriffsorte“, heißt es weiter.

Quelle und Fortsetzung der Meldung hier: http://www.idea.de/nachrichten/detail/is-droht-der-dresdner-frauenkirche-mit-terror-102157.html

Weiterer Bericht: https://www.jesus.de/gefaehrdet-der-terror-besonders-kirchen/


2 Kommentare on “Nimmt der „Islamische Staat“ die Dresdner Frauenkirche ins Visier?”

  1. Schneewittchen sagt:

    Welchen Grund soll ein normaler Bürger, dessen Familien seit Generationen hier leben, oder ein gut integrierter Mitbürger, der sich an der Finanzierung unserer Sozialkassen beteiligt haben, um das Parteikartell SPDGRÜNELINKEGELBECDU zu wählen, wenn die Armen immer ärmer werden, die Schwachen, Kranken, Behinderten, Alten immer mehr für die Willkommensgäste auf ein würdiges Leben verzichten sollen, mir fällt keiner ein.
    So wie die Grünen nach Nachschub plärren und am liebsten ganze Völker von Afrika abholen und umsiedeln wollen, haben sie vermutlich einen Deal mit den Schleusern und der Asylindustrie, denn sie haben sich reichlich mit ihren üppigen Diäten, obwohl sie gegen unser Volk arbeiten, und Schmiergeldern aus der Wirtschaft eingedeckt und entsprechende Objekte gekauft, wo der Bürger zur Kasse gebeten wird. Die SPD will uns mit noch mehr Invasoren und Familiennachzug beglücken, so dass Deutschland schneller islamisch unterworfen wird und Özögüz SPD sagte es ja sehr deutlich: Wir, die hier schon länger leben, müssen unser Leben täglich neu aushandeln, quasi bald eine islamische Schutzsteuer zahlen, wie Schwesig und Barley das schon aus dem Staatssäckel praktizieren, und uns kulturell dem neuen Bückbeterglauben unterwerfen. Die Kinder müssen sich daran gewöhnen, minderjährig verheiratet zu werden und die Frauen daran, dass sie als Sexsklavinnen dem Gebieter verfügbar sind, weshalb man brutal die Frühsexualisierung durchpeitschen will. Merkel will in die Geschichtsbücher als die Globalisiererin eingehen, wozu dann Rücksicht auf ihr Volk nehmen, und Herr Schäuble will den Finanzüberschuss, der dem Volk zusteht, sofort an Brüssel weiterleiten, um die Gelder in den Südländern zu versenken, anstatt die Schuldenuhr von 7 Billionen zu bedienen, fährt er auf Wirtschaftscrash und die Zeche wird der Bürger blechen, auch dass die Neu Bürger komfortabel ausgehalten werden, damit die Herrschaften der Asylindustrie kräftig abkassieren. Jetzt haben wir davon zur Freude Terror, immer mehr ethnische Schlägereien, explodierende Kriminalität an Gewaltverbrechen und Volksfeste, die hochgradig bewacht werden müssen. Was ist nur aus unserem einst so friedlichen und beschaulichen Land geworden.

    Gefällt mir

  2. Kassandra sagt:

    Ich fürchte fast, diese Angst hatte ich schon vor zwei Jahren, dass die Dresdner Frauenkirche als Symbol des Wiederaufbaus im Christentum besonders attraktiv ist. Sie ist eine Achillesferse und die Hoffnung der Christen soll zerstört werden.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s