Dr. Alice Weidel: Selbstverteidigungskurse gratis für Frauen und Mädchen

Erneut wurde eine Joggerin das Opfer einer Vergewaltigung, diesmal in Leipzig. Die AfD-Spitzenkandidatin Dr. Alice Weidel (siehe Foto) fordert die Bundesregierung angesichts dieses und vieler ähnlicher Fälle auf, Präventivmaßnahmen zu ergreifen: 

„Dass wir Sexualstraftäter nichtdeutscher Herkunft rigoros abschieben möchten, ist hinlänglich bekannt. Zur Realität in Merkel-Deutschland gehört jedoch auch, dass die uns von der Bundesregierung aufgebürdete Gefährdung der inneren Sicherheit gar nicht so schnell behoben werden kann, wie es erforderlich wäre. Wir fordern deshalb, Frauen und Mädchen bundesweit kostenfreie Selbstverteidigungskurse anzubieten.“

Finanzieren will Dr. Weidel die Kurse über eine teilweise Umwidmung des Bundesprogrammes „Demokratie leben“:

„Solche Kurse könnten dadurch finanziert werden, Mittel aus dem einseitig geführten ‚Kampf gegen Rechts‘ so umzuverteilen, dass der Allgemeinheit tatsächlich ein Nutzen entsteht. Die Bundesregierung muss anerkennen, dass die massive Einwanderung besonders für die wehrlosesten Mitglieder unserer Gesellschaft, nämlich junge Mädchen und Frauen, ein riesiges Sicherheitsproblem darstellt.“

Zudem schlägt sie die Verteilung einer kostenlosen Broschüre vor: „Es sollte umfassend über Sicherheitsvorkehrungen informiert werden, die selbst ohne größeren Aufwand umgesetzt werden können.“

Hinsichtlich einiger Sperrgebiete in Bad Kreuznach, dem Wahlkreis der CDU-Vize-Vorsitzenden Julia Klöckner, schließt Dr. Weidel: „Weiterhin müssen auch temporäre Sperrstunden, die aufgrund einer akuten Gefährdung der Sicherheit für Grünanlagen und Parks gelten, bekanntgegeben werden.“


4 Kommentare on “Dr. Alice Weidel: Selbstverteidigungskurse gratis für Frauen und Mädchen”

  1. Remus sagt:

    Generell finde ich das nicht verkehrt, aber wie sollen sich Behinderte und Alte wehren, was wenn ein Kind von Gruppen überwältigt wird? Es ist ein Anfang, aber wir brauchen noch viel wehrhaftere Konzepte, denn wir können uns nicht wie unsere Politiker mit einer Leibgarde umgeben.

    Gefällt 1 Person

  2. francomacorisano sagt:

    Im Islam ist die Frau nicht viel mehr wert als eine Kuh….!

    Gefällt 1 Person

  3. Dorrotee sagt:

    Ich finde, auch männliche Jugendliche sollten diesen Verteidigungskurs mitmachen dürfen.
    Es werden auch viele Männer zusammengeschlagen.
    Es gibt nur ein Problem dabei: Die Täter treten meistens zu 3 oder 4 auf.
    Das kann man auch beim Selbstverteidigungskurs nicht lernen, wenn so viele draufschlagen wollen.
    Mein Sohn hat in den Ferien eineb Kurs besucht. Nur super Geübte schaffen es, mit 3 Personen fertigzuwerden.
    Aber es wäre ein Anfang für unsere Jugend, sich über Gefahren klarzuwerden.
    Die Freiheit und die Unbekümmertheit ist leider vorbei.
    Mein Gott, was hatten wir eine schöne Jugendzeit! Abgesehen von der Ideologie aus den 68ern, die bis in die 80er Jahre in die Schulen hineinreichte.

    Liken

  4. Adolf Breitmeier sagt:

    Gute Idee. Käme sie von Merkel, würde sie sogar umgesetzt.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s