AfD protestiert gegen Kreuz-Entfernung bei Lidl: „Kulturelle Selbstverleugnung“

Zur Lidl-Retusche auf den Mousaka-Produkten erklärt AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland:

„Was die Verantwortlichen bei Lidl hier gemacht haben, ist peinliche Selbstaufgabe und ein weiterer schrecklicher Beleg für die schleichende Islamisierung unserer Gesellschaft.

Es ist nicht nur respektlos gegenüber der griechischen Kultur und den Christen, die dort leben. Es ist feige und rückgratlos, auf diese Art und Weise in vorauseilendem Gehorsam gegenüber dem Islam einzuknicken.

Wenn jetzt auch schon unsere großen Handelsketten die Islamisierung Deutschlands durch das Entfernen christlicher Symbole befördern, so sollten wir uns ernsthaft überlegen, ob wir deren Produkte noch konsumieren können.

Wir leben in einem Land mit christlich-abendländischer Kultur. Das ist gut so und das soll auch so bleiben. Es ist ein fatales Signal, wenn Lidl aus feiger Vorsicht und kulturvergessenem Gewinnstreben unsere Wurzeln verleugnet, in dem christliche Symbole einfach wegretuschiert werden.

Wenn man die Lidl-Logik weiter denkt, müssten die Kirchen auch bald ihre Kreuze von den Türmen entfernen.“

Siehe hierzu diesen bereits im CF veröffentlichten Bericht: https://charismatismus.wordpress.com/2017/09/03/lidl-entfernt-kreuze-auf-verpackungen/

 


3 Kommentare on “AfD protestiert gegen Kreuz-Entfernung bei Lidl: „Kulturelle Selbstverleugnung“”

  1. antiprotestantismus sagt:

    Bei LIDL werde ich nie wieder einkaufen!

    Liken

  2. Dorrotee sagt:

    Richtig so. ich werde den Lidl-Konzern auch erstmal meiden. Vielleicht besinnen die sich ja noch. So was muss abgestraft werden. Christliche Symbole gehören zu unserem Land.

    Liken

  3. Nero sagt:

    Unsere Politiker und Kleriker, die dem Islam-Papst Franziskus, der das Leben der Christen zu opfern bereit ist für die globale Weltmacht, verschenkt Europa an Heere von Invasoren und sie nehmen billigend in dem einst friedlichen Europa einen blutigen Krieg in Kauf. Die EU, die sich als wirtschaftliche Handlungsmacht tarnt, ist in Wahrheit auch Drahtzieher, um alle europäischen Länder in Multi-Kulti-Stadel ohne Grenzen um zu bauen, um so zum diktatorischen Superstaat zu werden und na ja, würde diese nur Europa im Visier haben, könnte man noch halbwegs damit leben, wenn das europäische Christentum geschützt wird, aber diese Eurokraten wollen ihre Macht ausbauen bis nach Afrika und lassen uns von afrikanischen Invasoren mit vielen Christenschlächtern überfallen, weshalb ich eine solche EU in meinem Herzen ablehne.
    Wirkliche Flüchtlinge auch aus Afrika, was die Minderheit ist, benehmen sich und sind dankbar, aber wie sagte es ein afrikanischer Diplomat aus Afrika: „Europa nimmt den Abschaum Afrikas und ist lebensmüde.“
    Eine solche EU brauchen die Europäer nicht, wo sie aus ihrer Heimat vertrieben werden, unsere korrupten Politiker, die national erwirtschafteten Gelder über die EZB veruntreuen sich wie der rote Raffzahn SPD bereichern und Europa durch ihre Finanzminister wie Schäuble und Co. ausbluten lassen, um es als Konkursmasse internationalen Konzernen und Banken in die Arme zu spielen, damit Europa bald zum Entwicklungsland wird.
    Wir werden von Umverteilungspolitikern verwaltet, die unser nationales Vermögen in ihrem Sinne umverteilen und nicht diese Gelder zum Wohle des Volkes einsetzen. Wie sagte Tauber so schön, Europa soll Agrar- und Siedlungsland werden und Ziel der globalen Elite, dem auch Özdemir Grüne im Club ist, dass Deutschland als einstiger Wohlstandsstandort von der Landkarte verschwindet.

    Die Umweltlobbyisten-Vereine haben meist keine Bildung, noch den Geist, die Zusammenhänge der komplexen Umwelt und Naturgesetze zu erkennen, es sind propagandistische Schreihälse von Özdemirs Truppen, die Menschen verängstigen und zu unvernünftigen Aktionen verleiten sollen.
    Um die von Politikern geschaffenen Engpässe der Versorgung auch mit Nahrungsmitteln zu begründen, die wie eine Lawine durch die unendliche Gastfreundschaft auf uns zurollen, machte Künast Grüne scheinheilig Werbung für Veggie-Burger und wollte uns unsere Essgewohnheiten diktieren.
    Ausgerechnet die Politiker unserer Altparteien lassen es zu, dass unsere sehr guten Naturschutzgesetze, die die Schöpfung schützen, ausgehebelt wurden und haben genehmigt, dass das brutale Schächten (Minuten langer Todeskampf eines Tieres, wenn es ausblutet zum Opferfest) aus religiösen muslimischen Gründen eine Ausnahme erfährt.
    Tiere einer barbarischen Opfersitte zu Mengen abgeschlachtet werden, damit sie als unreine Geschöpfe halal werden. Auch weil ich Tiere liebe und auch Fleischesser bin, halte ich es für gegeben, diesen Wahnsinn von Tierquälerei in Deutschland generell zu verbieten und ein Martin Schulz, der zu solchen Opferfesten noch gratuliert ,nebst anderen aus den Altparteien, sind für mich nicht tragbar. Da diese Rituale auch sehr unhygienisch durchgeführt werden, gefährden wir durch den Nährboden von Seuchen auch unseren Tierbestand und die Nutztierwirtschaft, nicht nur durch Sodomie als Zeichen sexueller Freiheit, Tiere zu vergewaltigen.
    Die Dieselgate-Nummer, wo bewusst eine Hysterie erzeugt werden soll und Dieselfahrer von ungebildeten Menschen als Massenmörder stigmatisiert werden (die merken es auch erst, wenn sie den Kitt vom Fenster fressen müssen und es mit dem Wohlstand vorbei ist), dient einzig und allein dazu, über die Ideologie von Frau Hendricks SPD den nächsten Schritt ein zu läuten, damit Deutschland deindustrialisiert wird. Dies ohne jegliche fachliche und Naturwissenschaftliche Begründung, damit die ihren politischen Propheten hörigen Deutschen emsig mitmachen bei der Vernichtung ihres Wirtschaftsstandortes und sich freiwillig in die Verarmung treiben lassen.

    Es gibt keinen Grund für mich, die Politiker der Altparteien zu wählen, die schon weitere Zuzüge von nicht integrierbaren Menschen aus Afrika, deren Familiennachzug geplant haben, nach der Wahl, versteht sich. Die Folge wird sein, dass wir uns in unserem eigenen Land nicht mehr ohne Angst bewegen können, blutige Verteilungskämpfe der verschiedenen Ethnien wie ein wütendes Lauffeuer um sich greifen und fundamentale Muslime alle anderen freien Menschen unter ihre Knute unterdrücken werden. Ich will keine Zukunft wie im Irak, wo die Zivilisation der Barbarei weichen musste und deshalb werde ich die Politiker der Altparteien nicht wählen, sondern mit ganzem Herzen und Bewusstsein AFD.

    Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s