Türkei-Deal: Der Schlüssel Europas darf nicht in Erdogans Hand liegen

Wie die „Wiener Zeitung“ meldet, geht gerade der sog. ‚Türkei-Deal‘ in die Brüche. Demnach hat die türkische Küstenwache ihre gegen Schlepper gerichteten Aktivitäten seit dem 15. August „fast auf null reduziert. Dies gab die türkische Küstenwache auf ihrer offiziellen Homepage bekannt.“  

Seitdem steigt die Zahl der Migranten, die über die Ägäis nach Europa strömen, wieder kontinuierlich an.

Dazu erklärt Dirk Driesang, Mitglied im AfD-Bundesvorstand:

„Kanzlerin Merkel ist für den Türkei-Deal hauptverantwortlich, denn sie hatte sich vehement dafür eingesetzt. Die AfD hingegen hat immer eindringlich davor gewarnt. Man darf einer Türkei, die sich unter Erdogan von Europa abkehrt, keinesfalls die Schlüssel Europas in die Hand drücken.

Europa muss seine Außengrenzen konsequent selbst sichern. Merkel hatte sich bekanntlich sogar gegen das Schließen der sog. Balkanroute ausgesprochen.

Kurz vor der Bundestagswahl wird Merkels Scheitern in der Migrationspolitik nun offenkundig.“

 

Advertisements

2 Kommentare on “Türkei-Deal: Der Schlüssel Europas darf nicht in Erdogans Hand liegen”

  1. Claus Stephan Merl sagt:

    Der Deal zwischen der EU und der Türkei funktioniert und hat für eine wesentliche Entlastung gesorgt. Ihn zu verteufeln, ist daher sinnlos. Natürlich darf man sich nicht „ewig“ darauf verlassen.

    Gefällt mir

  2. zeitschnur sagt:

    Was für ein perverses Schmierentheater… man weiß nicht, was man sagen soll… die EU funktioniert überhaupt nicht, es ist eine einzige Muppets Show mit Tendenz zur Diktatur, Deutschland ist zu dämlich, trotz jahrzehntelanger Einwanderung, endlich klare Gesetze zu schaffen (Einwanderungsgesetz, konsequent reduziertes Asylrecht für echte Asylbedürftige, und klar befristete Aufnahme von Kriegsflüchtlingen mit Flüchtlingsstatus nach Genfer Konvention). Stattdessen überlässt diese völlig unterbelichtete, unfähige EU, wenn es um echte Probleme geht, die Kaschierung derselben zB Erdogan, der in der Tat in mancherlei Fragen das Zünglein an der NATO-Waage ist, deshalb rüstet die NATO nun extrem in Deutschland für ihre künftigen, völkerrechtswidrigen Kriege auf, um vielleicht von der Türkei etwas mehr los zu kommen, was Erdogan in eine Zwickmühle bringt: sein Druckmittel NATO ist ihm zugleich Erpressung seitens der USA.
    Die Türkei führt im Grunde einen Mehrfrontenkrieg, für die NATO, gegen die NATO heimlich, gegen Unterwanderung durch die CIA über mystische Sekten, gegen Kurden, und darum auch für den IS… und sie ist ein Gegenpol zu der Vorreiterrolle, die Merkel einnimmt in der Aufgabe nationaler Souveränität, nach deren Modell am Ende alle Staaten der Welt in die Aufgabe der nationalen Souveränität gedrängt werden sollen.
    Deutschland spielt für die Türkei eine Schlüsselrolle, zumal wir Millionen Staatsbürger im Land haben, die aufgrund einer sentimental-hirnlos-grünen Staatsbürgerrechtspolitik, die sowohl deutsche als auch türkische Pässe haben, wobei der des Herkunftslandes objektiv mehr bedeutet.
    Wir kommen aus dieser Nummer niemals mehr heraus. Wer 1+1 zusammenzählt, sieht das. Wir leben in einem maroden, krankhaften und total dummen Konstrukt, aber anstatt dies zuzugeben, vertieft man es immer weiter, weil daran ungezählte geschäftemacher und Elitebanken verdienen und die Bevölkerungen versklaven können. Und sobald einer ausschert, wird er mit Krieg und Terror überzogen (Venezuela, aber auch Nordkorea).

    Machen wir uns nichts vor: die westlichen Regierungen sind ein echtes Himmelfahrtskommando und man hat den Eindruck, sie tun alles, um die ganze welt zugrunde zu richten. Es ist so perfide und wirklich abgrundttief böse, was sich derzeit abspielt und seit Jahrzehnten so aufgebaut hat, dass ich wirklich erschüttert bin, seitdem mir klar geworden ist, DASS hier ein böses und so hochintelligent gezielt destruktives Spiel abläuft, dass ich auch zugleich verstehe, warum die meisten Menschen es nicht begreifen und fröhlich weitertaumeln, solange der Teller voll ist und der Sex gratis.

    Und die Deutschen wählen sich dieses Inferno in einer spießigen Gestalt im „Mutti-wird-die-Betten-dann-schon-neu-beziehen“-Design mit standing ovations wieder. Solange wir Ariel und Persil haben… Man könnte heulen.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s