Fünf europäische Staaten fordern eine Verlängerung der Grenzkontrollen

Mehrere europäische Länder sprechen sich wegen der anhaltenden Terrorbedrohung für eine Verlängerung der Grenzkontrollen aus. Dies geht aus einem Diskussionspapier für das Treffen der EU-Innenminister am heutigen Donnerstag hervor, das der Nachrichtenagentur AFP vorliegt.

Neben Deutschland, Österreich und Frankreich unterzeichneten auch Dänemark und das Nicht-EU-Land Norwegen das Dokument. Die fünf Staaten fordern Änderungen im Schengener Grenzkodex, die den Staaten erlauben soll, „interne Grenzkontrollen für längere Zeiträume als derzeit vorgesehen wiedereinzuführen“.

Die bisherige Rechtsprechung entspräche „nicht den Notwendigkeiten im Kontext einer langfristigen terroristischen Bedrohung“. Der Anfagszeitraum der Kontrollen solle von derzeit höchstens 30 Tagen auf drei Monate steigen, die Maximaldauer von zwei auf vier Jahre.

Frankreich hatte Grenzkontrollen wegen der Terrorgefahr eingeführt, die vier anderen Staaten wegen der Flüchtlingskrise. Die EU-Kommission will die Kontrollen schon länger auslaufen lassen und war dafür heftig kritisiert worden. Im Frühjahr hatte sie die Genehmigung für die Grenzüberwachung letztmalig bis zum 11. November verlängert.

Quelle: https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/schengen-staaten-fordern-laengere-grenzkontrollen/


2 Kommentare on “Fünf europäische Staaten fordern eine Verlängerung der Grenzkontrollen”

  1. Rübezahl sagt:

    Die Blutsauger-EU, wo sich Eurokraten als globale Herrscherelite profilieren wollen, wehren sich vehement dagegen, dass die Nationen und ihre Bürger wieder zur Besinnung kommen, ja dagegen, dass Volksvertreter ihr Gewissen und ihre Verantwortung für das Volk wieder entdecken könnten, das beschneidet eindeutig ihre Machtbefugnisse. Wenn Musterschülerin Merkel scheitert, der ehemalige Raffzahn Martin Schulz die kranken Machtansprüche der Eurokraten in Brüssel nicht durchsetzen kann, dann sprengt das den Selbstbedienungsladen Brüssel und dessen kranken Wahn, die globale Weltregierung auf Kosten der Bürger, die schon länger in Europa leben, zu sprengen. Immer noch ist Deutschland unser Land, also ziehen wir die Notbremse und wählen AFD. Wenn wir nicht wollen, dass in Kürze unsere Staatsratsvorsitzenden in Brüssel, die uns feindlich übernommen haben, uns diktatorisch in die Knie zwingen und nach unten, den schon länger hier lebenden Europäern und Deutschen mit Füßen treten. Die EU ist leider nicht mehr ein europäischer Wirtschaftsverband, der im Sinne der Europäer arbeitet, sondern eine Diktatur für die NWO geworden.

    Liken

  2. Zausel sagt:

    Aber nicht doch, wo Jean Claude Juncker gerade den Einheitsbrei von Eurafrika anrührt, nach dem Motto Beuterei für alle, ob gemessert, geraubt und … wird, am Ende haben wir uns doch alle lieb und unsere Brüsseler Staatsregierung bastelt schon an der Explosion, sorry Expansion, damit die ganze Welt sich dem Liebesrausch ergibt.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s