Linksextreme gehen mit Blockaden, Gewalt und Beleidigungen gegen AfD vor

Pressemitteilung der AfD Münster:

Am Samstag (16.9.2017) kam es erneut zu einem Angriff durch linke Extremisten auf den Infostand der AfD-Münster in der Ludgeristrasse.

Mehrere vermummte Personen schütteten verbrannte Holzstücke vor den Infostand und blockierten diesen mit Absperrband und Transparenten (siehe Foto). Eine weitere Person brüllte linke Parolen und beleidigende Sprüche in ein Megaphon.

AfD-Direktkandidat und Ratsherr Martin Schiller forderte mehrmals die Gegendemonstranten auf, zumindest vom Gebrauch des Megaphons abzusehen. Daraufhin wurde das Megaphon als Schlaginstrument benutzt. Dabei wurde ein unbeteiligter Passant und sowie Schiller leicht verletzt.

Kurz vor Eintreffen der Polizei flüchteten die Gewalttäter. Beim Versuch, einige der Extremisten an der Flucht zu hindern und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten, kam es zu einer Rangelei zwischen AfD-Helfern und den Vermummten.

Dabei stürzten sich 4 Extremisten auf den AfD-Anhänger und schlugen auf ihn ein, als dieser versuchte, einen besonders gewalttätigen Linksextremisten festzuhalten.

Der AfD-Mann konnte sich nur durch Notwehr in Form von Einsatz durch Pfefferspray aus seiner Lage befreien.

Dem linken Gewalttäter gelang die Flucht. Ca. 7 anderen Linksextremisten gelang die Flucht nicht, sie wurden von der Polizei gefasst.

Seitens der AfD wurde Anzeige wegen Körperverletzung, Nötigung, Sachbeschädigung, Beleidigung und Umweltverschmutzung gestellt.

Ein Video existiert und wird demnächst auf Facebook eingestellt.

HINWEIS der Redaktion: Bereits in der Woche zuvor gab es ebenfalls Gewalt gegen die AfD in Münster: https://charismatismus.wordpress.com/2017/09/12/muenster-afd-mitglied-zu-boden-geschlagen/


7 Kommentare on “Linksextreme gehen mit Blockaden, Gewalt und Beleidigungen gegen AfD vor”

  1. Thomas May sagt:

    Der Bericht macht in wünschenswerter Klarheit deutlich, dass es sich bei dem Vorfall um den gezielten Angriff einer gewalttätigen Personengruppe mit Sach- und Personenschaden handelt und nicht um wahlkampfübliches „Geplänkel“.
    Es ist interessant zu verfolgen, wie andere Medien die kriminelle Aktion zu verharmlosen suchen.
    „RP-online“ stuft sie zu einem bloßen „Gerangel“ herab, bei dem der Informationsstand der AfD „gestört“ wurde.
    Die „Welt“ titelt: „Aktivisten (!) stören AfD-Infostand“; die Vermummten „protestierten (!) gegen die Partei“.
    Auch der „Focus“ spricht lediglich von einer „vermummte[n] Gruppe von etwa 20 Personen“, die den Informationsstand der AfD „störte“.
    Grob entstellend verfährt „Tag24“: „Ein Infostand der rechtspopulistischen Partei ‚Alternative für Deutschland‘ wurde am Samstag in der Ludgeristraße in Münster von einer vermummten Gruppe aufgesucht (!).“
    Hier wird nicht nur der kriminelle Charakter der Attacke getilgt, sondern mit dem Zusatz „rechtspopulistisch“ sogar ein gewisses Verständnis für das Vorgehen der Vermummten zu wecken versucht, die nichts anderes im Sinn hatten, als „die umstrittene (!) Partei an ihrem Wahlkampf-Stand zu stören“.
    Zusammengefasst ergibt sich aus diesen Berichten das Bild einer gezielten einheitlichen bagatellisierenden Desinformation.

    Gefällt 3 Personen

    • antiprotestantismus sagt:

      Von wegen, es gäbe keine Lügenpresse!

      Das, was Sie sehr gut analysiert haben, sollte als Artikel veröffentlicht werden!

      Gefällt 1 Person

    • antiprotestantismus sagt:

      So langsam sollte sich die AfD überlegen, bei ihren Aktionen Sicherheitskräfte einzusetzen – falls finanziell möglich! Linksfaschisten, gedeckt von den Medien, werden nämlich nicht aufhören, gegen die AfD vorzugehen. Sie werden weitermachen!

      Gefällt mir

  2. francomacorisano sagt:

    Stellen wir uns einfach einmal vor, was in Deutschland los wäre, wenn phöse Rächte Infostände von linken Parteien gewaltsam angreifen würde…..

    Gefällt 2 Personen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s