Kritik an gelöschtem Kreuz auf Joghurt-Design

.
Pressemitteilung zu einem „Weideglück“-Produkt:
 
Auf der Verpackung des Produkts „Weideglück Sahne Joghurt nach griechischer Art“ wurden die Kreuze auf den blauen Kuppeln der bekannten Kirchen von Santorin retuschiert (siehe Foto).
Wir fragen uns, welche Gründe zu einer derartigen Verfälschung des Originals geführt haben könnten:
* Ist es eventuell nicht mehr zeitgemäß, das christliche Symbol des Kreuzes öffentlich zu präsentieren?
* Möchte „Weideglück“ vermeiden, dass bestimmte Kundengruppen durch Kreuzsymbolik vom Kauf abgehalten werden?
* Oder ist die Werbeagentur, welche für das Produktdesign zuständig ist, mit der korrekten Darstellung der Kirchen von Santorin überfordert?
 
Sicherlich stellen sich auch andere Kunden diese oder ähnliche Fragen. Auf eine Anfrage bei „Weideglück“ haben wir noch keine Rückmeldung erhalten.
 
Cornelia Voogt und Manfred K. Böhm aus Rüsselsheim
 .
Hinweis: Es gab vor Monaten bereits eine kritische Debatte über Kreuz-Entfernungen bei Lidl: https://charismatismus.wordpress.com/2017/09/03/lidl-entfernt-kreuze-auf-verpackungen/
 .
Zudem ist Lidl derzeit auch in Italien in der Kritik: https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/gesellschaft/2017/10/12/lidl-in-italien-in-der-kritik/
Advertisements

4 Kommentare on “Kritik an gelöschtem Kreuz auf Joghurt-Design”

  1. Manfred Karl Böhm sagt:

    Man beachte bitte: Es geht nicht nur um entfernte Kreuze im LIDL-Sortiment. Kreuze wurden auch retuschiert auf Joghurt-Produkten von WEIDEGLÜCK (Milchwerke Schwaben), die man u.a. in REWE-Märkten findet. Des weiteren haben NESTLE und LIPTON auf Verpackungen ihrer Produkte Kreuze entfernt. Wie soll man diese Entwicklung verstehen? M.E. handelt es sich bei der destruktiven Offensive um „Christenverfolgung light“: Diese und andere Unternehmen entsorgen christliches Kulturgut.

    Gefällt mir

  2. Fahrenheit sagt:

    Gestern war ich beim LIDL: da gibt es keine Produkte mehr mit den Kirchen von Santorin – so kann man es auch lösen. Im Übrigen gibt es dafür Tee mit Moschee abgebildet.

    Gefällt mir

  3. Die gesamte Menschenrechtskultur beruht auf der Lehre Christi und dem griechisch lateinischen Humanismus. Wenn Lidl so viel Geld hat, eigene Kultur zu schaffen,
    dann sollen wir nur nicht mehr bei diesem Geschichtsklitterer einkaufen. Es gibt noch genug andere Lebensmittelhändler. Ich hänge einfach mal einen Zettel hinten in meine Autos. Vielleicht machen andere mit.

    Gefällt 1 Person

  4. ester sagt:

    Ich warte eigentlich nur darauf, das man alle Straßenkreuzungen in Kreiselungen umbaut und umbenennt,

    Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s