Polizeigewerkschaft warnt erneut vor weiterer unkontrollierter Zuwanderung

Die Zuwanderung von mehr als eineinhalb Millionen Ausländern über das Asylsystem hat zu einem spürbaren Anstieg von Gewalttaten geführt. Das ist das Ergebnis einer vom Kriminalwissenschaftler Christian Pfeiffer geleiteten Studie im Auftrag des Bundesfamilienministeriums, die sich besonders auf die Lage in Niedersachsen bezieht.

Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, sagte dazu gegenüber der WELT:

„Es ist schlicht naiv jeden Monat 15.000 Migranten unerlaubt einreisen zu lassen, darunter die Mehrheit ohne jedes Identitätsdokument, und sich dann zu wundern, dass darunter auch viele Straftäter sind. Die Zeche für die Naivität der Politiker zahlen die Kriminalitätsopfer.“

BILD: Buchtitel von Rainer Wendt

Laut Kriminalstatistik stieg die Zahl der polizeilich registrierten Gewalttaten in Niedersachsen zwischen 2014 und 2016 um 10,4 Prozent. Während die Zahl der Tatverdächtigen mit deutschem Pass über die letzten Jahre um 0,9 Prozent zurückgegangen ist, gab es bei Ausländern einen Anstieg um zehn Prozent.

Artikel in der WELT

Quelle: https://www.dpolg.de/aktuelles/news/kriminalitaetsentwicklung-dpolg-fordert-konsequenzen/


3 Kommentare on “Polizeigewerkschaft warnt erneut vor weiterer unkontrollierter Zuwanderung”

  1. Rambo sagt:

    Viele Menschen, die nicht mit Scheuklappen durch die Gegend laufen, sehen mit großer Sorge, dass dieser politische Irrsinn in einem Bürgerkrieg enden wird. Einige der Invasoren werden die Ressourcen unseres Landes kahl fressen und später weiter ziehen, einige werden bleiben und den Gastgebern den Krieg und die Unterwerfung erklären. Ich war auch einmal naiv, zu glauben, Menschen müssten sich vertragen, aber ich habe auch Kennern und Kritikern zugehört, die vor dem mittelalterlichen Weltbild von Invasoren warnten. Seit längerer Zeit versuche ich zu appellieren, schützt eure Kinder, in anderen Kulturkreisen sind sie nichts wert, sie werden sogar als Selbstmordattentäter missbraucht. Werft die hart erkämpften Werte der Aufklärung und Humanität nicht weg, denkt nach, und dass man das Unheil nicht mehr verhindern kann, macht eine Spur bitter und ohnmächtig. Allein man kann die abscheulichen Verbrechen nicht mehr an sich rankommen lassen, wenn es einen nicht umbringen soll. Traurige Gewissheit ist bei der Schläfrigkeit des deutschen Michels und seiner Naivität und Hang zum Hippiemodus, es wird noch viele Maria Ladenburger, jene Studentin, die grausamst vergewaltigt und gefoltert wurde innerhalb einer Gruppenvergewaltigung, um sie dann zu töten, oder Mias, gerade 15 mit unaufgeklärten Eltern geben, die ihre Gutgläubigkeit mit dem Leben bezahlen. Es ist ein Verbrechen von Politikern und Sozialwissenschaftlern, die durch Patenschaften mit Flüchtlingen, die nicht integrierbar sind, diese naiven Mädchen an fundamentale Muslime verkuppeln und boshaft von KIKA Medien, das zu befeuern. Auch Malina, die sich in den älteren Flüchtling als 15-jährige verknallt hat, wird noch bitter erwachen, all die Frauen und Kinderrechte, wofür Generationen einst gekämpft haben, wurden dank dieser wahnsinnigen Politik in den Mülleimer gekippt. Dann steht noch die Frage im Raum, wofür werden sich Polizei und Armee entscheiden im Falle des Bürgerkrieges, für das Volk oder dagegen, um die Eliten zu schützen.

    Gefällt mir

  2. ruedigerengelhardt sagt:

    Das interessiert dem Rautenclan ebenso wenig wie ein Sack Rei,s der in China umkippt, oder ein Klappspaten, der in Hamburg umfällt. Als erste Parlamentstätigkeit sich die Taschen vollstopfen zeigt, von was für einer Couleur dieser schwarz-rot-rot-grüne Haufen ist.

    Gefällt mir

  3. Adolf Breitmeier sagt:

    Herr Wendt spricht gegen eine Wand, denn genau das, was er beklagt, ist von der von den Bürgern gewählte Regierung gewollt und wenn es zur Groko kommt, was zu vermuten ist, dann geht das auch so weiter. Erste Einknicke bei der CSU in Punkto Familiennachzug sind schon sichtbar. Es wird also zu einem weiteren Anstieg der Kriminalität kommen, die selbstverständlich nichts mit der Einwanderung oder gar dem Islam zu tun hat. Ein Nazi, wer solches denkt, ein Volksverhetzer und Rassenfeind (von wem??) wer es wagt, solches zu sagen, schlicht ein Kuffar, ein Lebensunwerter.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s