AfD zum Angriff auf Rettungskräfte in Berlin

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Markus Frohnmaier verurteilt den jüngsten Angriff auf Rettungskräfte in Berlin und fordert ein hartes Durchgreifen. Dabei nimmt er insbesondere die deutsche Justiz in die Pflicht. Der Parlamentarier erklärt: 

Angriffe auf Rettungskräfte, Polizeibeamte und andere Repräsentanten des Staates sind weiterhin akut. Das Amtsgericht Tiergarten verhandelt seit Donnerstag einen Fall, wonach der 34 Jahre alte Notfallsanitäter David R. während seines Einsatzes von dem einschlägig vorbestraften 31-jährigen Ilker C. angegriffen worden sein soll.

Demnach steht Ilker C. unter Verdacht, einen 20 Kilogramm schweren Rettungsrucksack gezielt gegen David R.s Kopf geworfen und diesen als Ungläubigen beleidigt zu haben. Darüber hinaus wurden David R. und seine Familie mit dem Tod bedroht. Grund für den Einsatz war ein Notruf aufgrund häuslicher Gewalt durch die damalige Verlobte von Ilker C.

Der aktuelle Fall um den Angriff auf David R. durch Ilker C. ist leider nur einer von zu vielen. Rettungsspurdrängler, Feuerwehrbespucker, Polizistenschläger und Angriffe auf Notfallsanitäter haben merklich zugenommen.

Das ist das Resultat von jahrzehntelanger politischer Korrektheit, medialem Wegsehen und Kuscheljustiz.

Die AfD ist mittlerweile im Bundestag angekommen und kann diesem Trend politisch entgegenwirken. Ebenso haben die Mainstream-Journalisten dank der neuen Medien ihre exklusive Stellung verloren. Die Justiz muss jetzt nachziehen und sich fragen lassen, ob die vielen Urteile in diesen und ähnlichen Fällen nicht auch zu dieser Entwicklung beigetragen haben.“

Quelle: Pressemeldung der AfD / Deren Webseite in Münster: https://afd-muenster.de/

 

 


3 Kommentare on “AfD zum Angriff auf Rettungskräfte in Berlin”

  1. Vitellia sagt:

    Wenn ich so ein blödes Geschwätz lese:
    „Das ist das Resultat von jahrzehntelanger politischer Korrektheit, medialem Wegsehen und Kuscheljustiz.“
    Kriminelle hat es schon immer gegeben, dieser Vorfall hier ist widerlich. Die Argumentation nur doof:
    Politische Korrektheit – ja und? Soll es politisch unkorrekt sein (wie die Weidel verzapfte)?
    Der Typ soll erst mal erklären, was er genau meint. Der Justiz hat er nichts vorzuschreiben. Er hätte selber Jurist, Richter oder Staatsanwalt werden können.
    Kuscheljustiz, blödes Geschwätz, unsachliches. Nix Kuscheljustiz. Wenn es um einen Beitrag über die Zschäpe geht, sollte es gerne „Kuscheljustiz“ sein.
    Habe im Netz schon genug von den AfD´lern gelesen, wie sie ihr gleich beistehen.
    Wäre diese Zschäpe jeden Tag einer anständigen Arbeit nachgegangen wie andere Leute auch, anstatt sich mit Neonazis (Mundlos und Bönhardt) rumzutreiben, würde sie heute nicht in U-Haft hocken.
    „Medialem Wegsehen“. Mund zu!
    Seit es die AfD gibt (und alle schwätzen es der Partei nach) gibt es das Geschwätz von der Lügenpresse.
    Alles was ihnen nicht passt, dann lügen die Redakteure oder schreiben nicht im Sinne der AfD. Ihre Partei muss keine Zeitung hochloben. Bei Falschaussagen über sie können sie anwaltlich gegen die Redakteure vorgehen.
    Ich möchte bloß wissen, was sie früher gelesen haben VOR der AfD??
    In Deutschland (wie in jedem anderen Land auch) hat es schon immer eine Presse gegeben, die als seriös gilt und sachlich berichtet: Die FAZ, die ZEIT in HH, die Süddeutsche Zeitung in München, die WELT und eine gute Tageszeitung, aber nicht die Bildzeitung!
    Die AfD hat mir gar nichts zu sagen.
    Ihre völlig einseitigen rechtslastigen Seiten von selbsternannten „Redakteuren“ wie pi.niews oder „Junge Freiheit“ kenne ich.

    Liken

  2. truckeropa66 sagt:

    Aber wenn sie Showprozesse gegen normale Bürger führen können, dann sind sie große Klasse:
    GEZ-vVerweigerer! Landwirte als Tierquäler, Falschparker, Schwarzfahrer

    Liken

  3. Baldur sagt:

    Unser Land schafft sich leider täglich mehr und mehr ab! Dank einer unfähigen Justiz!

    Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s