Milliardär George Soros kritisiert die CSU

Der US-amerikanische, aus Ungarn stammende Milliardär George Soros versteht sich als Gegner eines libertären Kapitalismus und äußert sich öfter politisch linksorientiert;  beim Weltwirtschaftsforum in Davos kritisierte er die Monopolstellung bedeutender Internetkonzerne wie Facebook und Google sowie die bayerische CSU. 

Unter dem Titel „Starinvestor George Soros warnt vor Untergang der Zivilisation“ schreibt „SPIEGEL-online“ vom heutigen Freitag, der 87-jährige Finanzinvestor sehe das „Überleben der offenen Gesellschaft“ gefährdet, gar die Zukunft der Zivilsation überhaupt.

Dabei äußerte Soros auch scharfe Kritik an US-Präsident Trump, dessen Regierung er jedoch lediglich als ein „zwischenzeitliches Phänomen“ ansieht.

Sodann schreibt der „Spiegel“ weiter:

„Soros kritisierte auch das europäische Parteiensystem und erklärte es für reformbedürftig. Dabei nannte er explizit die CSU als Problemfall. Das Auftauchen einer anderen Partei – der AfD – habe die CSU gezwungen, „noch weiter nach rechts zu rücken angesichts der Wahlen in Bayern“, sagte der Milliardär. Dadurch habe sich zwischen den bislang wie siamesische Zwillinge agierenden Unionsparteien ein unüberbrückbarer Graben aufgetan.“

Quelle für die Zitate: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/davos-george-soros-warnt-vor-untergang-der-zivilisation-a-1189889.html


4 Kommentare on “Milliardär George Soros kritisiert die CSU”

  1. francomacorisano sagt:

    Soros hat in Deutschland gar nichts zu melden. Also Klappe halten!
    Als die SPD noch die SPD war, nannte ihr früherer Vorsitzender Müntefering Leute wie Soros „Heuschrecken„…

    Gefällt 1 Person

  2. zeitschnur sagt:

    O, der Dominus Soros ist offenbar der Fürst der Welt… quengelt senil aus seiner Reichenlounge heraus über Dinge, die ihn genau genommen einen feuchten Kericht angehen. Was erlaubt sich aber auch die CSU oder Onkel Wanja auf dem Ofen! Haben den Soros vorher nicht um Erlaubnis gebeten… tztztzzzz…Frechheit aber auch…
    Vor seiner Oldtimer-Tür – da liegt ein derart stinkender Misthaufen, dass selbst der dümmste Schwellkamm-Hahn sich nicht drauf setzen will…

    Gefällt 1 Person

  3. truckeropa66 sagt:

    Das wäre ein Faktor, wenn die CSU bundesweit zur Wahl antreten würde. Denn Sie würden nicht nur Exil-Bayern in anderen Bundesländern als Wähler zu sich ziehen.

    Liken

  4. Dorrotee sagt:

    Ob Soros gar nicht weiß, dass die CSU nur ein zahnloser Tiger ist?
    Um die braucht er sich keine Sorgen zu machen. Die belustigen nur die konservative Wählerschaft der CDU/ CSU.
    Damit der Wähler ja nicht merkt, wie weit die Unions-Parteien schon nach links gerückt sind.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s