AfD-Veranstaltung gegen Antisemitismus mit prominenten Israelis und Juden

Die AfD-Fraktion veranstaltete am 1.2.2018 im Deutschen Bundestag eine Tagung gegen Antisemitismus mit hochrangigen jüdischen Rednern. Einen Tag zuvor gedachte die Fraktion der Opfer des Nationalsozialismus.

Bei der Veranstaltung am 1. Februar ging es um den wachsenden Judenhaß auch im Kontext islamischer Zuwanderung. Dabei forderte der frühere israelische Minister und Operationsleiter des Mossad, Rafi Eitan, die Bundesrepublik Deutschland auf, ihre Grenzen zu schließen und die muslimische Masseneinwanderung nach Europa zu stoppen.

Eitan, der als Operationsleiter des Mossad den NS-Verbrecher Adolf Eichmann in Argentinien verhaftet hatte, würdigte den politischen Ansatz dieser Partei zur Sicherung der Grenzen und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass „die AfD nicht nur eine Alternative für Deutschland sein wird, sondern eine Alternative für Europa.“

Der ehem. israelische Minister konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich nach Berlin kommen, sondern sprach per Video-Botschaft.

Wörtlich sagte er dabei u.a.: „Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen, dass Sie stark genug sein werden, um die Politik der offenen Grenzen zu beenden, die weitere Islamisierung Ihres Landes zu stoppen und Ihre Bürger vor Terrorismus und Verbrechen zu schützen. Sicherheit und Souveränität brauchen und wollen wir für unsere Länder. In Israel, in Deutschland, in Europa. Lassen Sie uns das zusammen tun.“ 

Eitan hielt zusammen mit dem israelische Likud-Politiker Michael Kleiner bereits 2016 einen vielbeachteten Vortrag bei der nationalkonservativen FPÖ in Österreich.

Rabbiner Dr. Chaim Rozwaski, der von 1998 bis 2008 als Rabbi der jüdischen Gemeinde in Berlin wirkte, berichtete der AfD über seine Erfahrungen mit antisemitischen Angriffen, die vor allem von jungen Muslimen ausgehen würden.

Auf derselben Veranstaltung sprach sich die stellv. Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses der Russischen Duma, Irina Rodnina, gegen die Ausgrenzung Russlands aus dem offiziellen Gedenkprojekt zum Konzentrationslager Sobibor aus.

Das komplette GRUSSWORT Eitans mit englischem Untertitel hier:
https://www.facebook.com/alternativefuerde/videos/1768800569816941/
 
BILDER zu der Veranstaltung: https://www.facebook.com/BeatrixVonStorch/posts/1911840642190705

Das Leser-Echo auf der AfD-FB-Seite zu dieser Veranstaltung ist überwiegend positiv: https://www.facebook.com/afdimbundestag/?hc_ref=ARSB0eFa07rIzi3M9AE4M8BSajOrn5vuiPTy9kqDLJlKrFOtGreeessEbfpJiBNGM7E&fref=nf

So schreibt z. B. der Jude Aaron Mossad: Halten die etablierten Parteien Juden für dumm? Wir werden in diesem Land fast täglich von „Zugewanderten“ bedroht, verstecken die Kippa unter Mützen und Hüten, weil jugendliche Araber eine große Gefahr darstellen.
So –  und nun zur AFD:
Ich erkenne keinen Antisemitismus, ich muss nicht hören, dass Jerusalem nicht Hauptstadt sein soll (Gabriel), ich sehe keinen Grund, „Nazis“ zu rufen, denn die Gefahr geht von anderen politischen Richtungen aus, die einen Abbas in Brüssel beklatschen!
So lange keine judenfeindliche Tendenzen erkennbar sind, werde ich die AFD beobachten und bringe ihr Interesse entgegen. Also, warum nicht?!? Shalom


10 Kommentare on “AfD-Veranstaltung gegen Antisemitismus mit prominenten Israelis und Juden”

  1. Vitellia sagt:

    CHRISTLICHES FORUM ?

    Eigentlich ist es sinnlos, hier zu diskutieren. Das muss völlig einseitig sein!

    Wehe, wer nicht der AfD nach dem Mund redet, dann meldet sich der Autor (wie oben zu lesen!) Felizitas Küble und fegt mit eisernem Besen durch.
    Frau Küble gehört nicht zum üblichen Personenkreis, der hier schreibt, wie ich bei ihrer 1. Nachricht an mich noch dachte.

    Als ich vor kurzem im Internet den Namen dieses Portals las, dachte ich zunächst an ein
    e c h t e s christliches Portal, von Katholiken oder Protestanten.

    In Wirklichkeit ist es ein reines AfD-Portal, das sich das christliche Mäntelchen umhängt.

    Wenn das nicht schäbig ist. Klar, die AfD ist ja so christlich, dass die Kirchen nichts von der AfD wissen wollen!
    Schon damals, als es noch lange keine Flüchtlinge gab, wurde Pegida in Köln, Kölner Dom, das Licht ausgeschaltet.
    Die Kirchen, auch die protestantische, halten von Pegida und der AfD nichts.

    Übrigens, auch die Tochter von Alexander Gauland (altgedienter CDU-Mann) will von der AfD nichts wissen.
    Dorothea Gauland ist ev. Pfarrerin in Rüsselsheim. Ich habe ein Interview mit ihr in der ZEIT gelesen.

    Es ist der Auftrag der Kirche, auch für die Armen da zu sein (sollten sie zumindest). Deshalb wollen sie, dass den Flüchtlingen geholfen wird.
    Wie passt das zur AfD?

    Das geht sogar so weit, dass sich Bischof Marx auch noch einmischt und Familiennachzug fordert.
    Sachliche Gründe, die dagegen sprechen, habe ich mitgeteilt. Hetze brauche ich auch gegen ihn nicht.

    Wie passt das aber zur AfD – mit der christlichen Kirche bis hin zu Bischof Marx?

    Liken

    • Baldur sagt:

      @ Vitellia
      Ja was erwarten Sie denn hier auf dieser Seite?
      Ein Forum, wo SPD, Linke, Grüne und die Antifa zu Wort kommen sollten? Wirklich, Sie sind enttäuschend mit Ihrem Dauer-Bashing gegen die AfD.

      Dazu finde ich es unangebracht, hier Frau Küble zu diffamieren. Sie hat sogar den Mut, Ihr Geschreibsel frei zu schalten.

      Liken

  2. Vitellia sagt:

    Guten Tag Frau Küble,

    „Übrigens ist nicht bekannt, daß die „strengen orthodoxen Juden“ Terroranschläge gegen Muslime betreiben …“

    Die Katholiken und Protestanten auch nicht, hetzen sie deshalb gegen Juden oder Muslime?

    Die Judenhetze ist hier ausgeprägt, vorwiegend aus einer Partei kommend.
    Wer Neonazis in der Partei hat, die auch den Holocaust leugnen …

    Wer den Islam von Islamisten nicht unterscheidet!
    Die vielen Kopftuchfrauen – die meisten sind verheiratet und haben Kinder – gehen wohl alle zum IS, um sich für Terroranschläge bei diesen kriminellen Kerls ausbilden zu lassen?

    Nein, sie gehen weiterhin in die Moschee und bleiben bei ihren Kindern zu Hause, wie ihre Ehemänner auch! Sie sprengen sich weder in die Luft, noch fahren sie mit dem LKW, um mit ihm Menschen zu töten.
    Das ist der „normale“ Islam, zu dem aber auch „Ehren“morde und Zwangsheiraten gehören.

    Gefährlich sind hier ganz besonders die Salafisten! Gegen sie sollte die AfD ein klares Wort reden und Fragen stellen:
    In welchen Moscheen sind sie und hetzen die Leute auf, weil sie die Scharia und Koranschulen wollen?
    Hetzer wie Pierre Vogel, Sven Lau (ein dt. Überläufer aus Mönchengladbach) und noch mehr solcher Kerls bringen viele Beiträge gegen die „Ungläubigen“ auf Youtube.

    Warum hört man nie von einem Imam etwas? Was sagt der Islamrat dazu?

    Liken

    • Baldur sagt:

      @Vitellia
      Die Welt ist leider nicht so einfach, wie Sie sich das vorstellen und kann auch nicht nur schwarz/weiß gezeichnet werden. Dazu eine Nachricht aus Israel:

      Israel verstärkt Kampf gegen illegale Einwanderer – JERUSALEM.

      Die israelischen Behörden haben am Sonntag Ausweisungsbescheide an Tausende afrikanische Einwanderer verschickt, die sich illegal im Land aufhalten. In dem Papier werden die betreffenden Personen aufgefordert, Israel bis Ende März zu verlassen. Andernfalls drohe ihnen eine Gefängnisstrafe, sagte ein Sprecher der Einwanderungsbehörde laut der israelischen Tageszeitung Haaretz.

      Die Ausweisungsbescheide sollen vor allem an unverheiratete, kinderlose Männer gehen, die ihre Aufenthaltsgenehmigung verlängern wollen. Minderjährige, Frauen und Eltern von Minderjährigen seien von dem Plan nicht betroffen, versicherte das Innenministerium. Bei einer freiwilligen Ausreise bis Ende März bekommen die Einwanderer umgerechnet 2.800 bis 2.900 Euro und ein Flugticket, hieß es in dem Bericht.
      In Israel halten sich derzeit rund 38.000 Illegale auf.

      [https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2018/israel-verstaerkt-kampf-gegen-illegale-einwanderer/]

      Ein Bericht zum Terror von orthodoxen Juden – DIE ZEIT berichtete:

      Batja ist eine von rund 350.000 Siedlern im WESTJORDANLAND. Die meisten von ihnen sind wegen der günstigen Mieten dort. Doch Batjas Familie lebt im besetzten Gebiet, weil sie es für ihr gottgegebenes Recht hält. Wie jüdische Extremisten dieses Recht auslegen, haben sie vergangene Woche gezeigt, als sie im palästinensischen Dorf Duma Molotowcocktails in das Haus einer vierköpfigen Familie warfen. Als die Rettungskräfte eintrafen, war der 18 Monate alte Sohn der Familie schon tot. Die Mutter, der Vater und der vierjährige Bruder liegen nun in einem israelischen Krankenhaus. Bis zu 90 Prozent ihrer Haut sind verbrannt. Einen Tag zuvor hatte ein anderer Extremist beim Jerusalemer Gay-Pride-Marsch sechs Menschen mit einem Messer attackiert.

      [http://www.zeit.de/2015/32/juedische-extremisten-israel-westjordanland-terror]

      Liken

  3. Vincent431 sagt:

    Gibt es einen Link mit einem Video der Veranstaltung? Mfg

    Liken

  4. Baldur sagt:

    Danke für diese Nachricht!
    Es ist jedoch mehr als sonderbar, dass diese Nachricht einzig und allein auf dieser Seite hier veröffentlicht wurde! Wird dieses Ereignis wohl totgeschwiegen, weil es nicht ins Konzept der Gegner der AfD passt?

    Liken

    • Vitellia sagt:

      Lieber Herr Baldur,
      nein, wir haben hier nicht nur die Lügenpresse (die Bildzeitung!).

      Nichts wurde totgeschwiegen. Ich habe davon gelesen (auch im Kölner Stadtanzeiger KstA.de, kein doofes Blatt).

      Jetzt habe ich gegoogelt, nicht nur einmal wurde berichtet, bitte schön:

      ==> https://www.aufstehen-gegen-rassismus.de/ vor 18 Stunden ….

      Aktuelle Stunde der AfD im Bundestag – Aufstehen gegen Rassismus!

      ==> Antisemitismus
      http://www.fr.de/politik/meinung/gastbeitraege/antisemitismus-afd-w
      vor 4 Tagen … Der Bundestag hat sich zum Kampf gegen Antisemitismus bekannt. Aber kann man den Judenhass isoliert betrachten?

      ==> http://www.tagesspiegel.de/politik/hass-gegen-juden-und-israel-bund
      17.Jan. 2018 … Antizionismus, Israelfeindlichkeit, Antisemitismus – dagegen soll es jetzt einen Beauftragten geben. …

      ==> https://www.aufstehen-gegen-rassismus.de/aktuelles/aktuelle-stunde-
      13. Dez. 2017 … Aufhänger für diese aktuelle Stunde der AfD im Bundestag …

      ———-

      Auch AfD-Wähler sollten unsere Presse lesen und nicht nur der Partei nachschwätzen
      von Lügenpresse.
      Was habt Ihr denn gelesen, BEVOR es die AfD gab?
      —————-

      Zum Thema:
      Diese „Friedensreligion“ – dauernd in die Moschee und zum Allah beten, aber dann Hetze gegen Andersgläubige, die Juden.
      Wie passt das?
      Wann nimmt ein Imam dazu Stellung??

      Nicht alle Juden, aber die strengen orthodoxen Juden sind dafür massiv gegen Muslime.
      Unmöglich, diese „Frommen“, anstatt dass jeder seinem eigenen Glauben nachgeht.

      Solche Leute sind nie ein Vorbild für Andere! Sollen sich schämen mit ihrer Hetze (und bei der „friedlichen“ Religion gibt es sogar „Ehren“mörder.)

      Liken

      • Guten Tag,
        was soll dieser Unfug mit Ihren (meist linken) Links? Thema verfehlt! Es ging „Baldur“ um die hier im Artikel beschriebene Veranstaltung der AfD, die gestern Abend im Bundestag stattfand.
        Übrigens ist nicht bekannt, daß die „strengen orthodoxen Juden“ Terroranschläge gegen Muslime betreiben (das ist der entscheidende Unterschied zum radikalen Islam!), mögen sie auch ansonsten sehr islamkritisch sein.
        Freundlichen Gruß!
        Felizitas Küble

        Liken

      • Baldur sagt:

        Hallo Vitellia,

        mein Kompliment an Ihren Intellekt! Sie haben, wie dies Frau Küble dankenswerter Weise schon erwähnt hat, hier absolut nichts begriffen.
        Sie greifen in die Mottenkiste und werfen mit „ollen Kamellen“ gegen die AfD um sich.
        Auf die “AfD-Veranstaltung gegen Antisemitismus mit prominenten Israelis und Juden” gehen Sie wie alle offiziellen Medien nicht ein. Warum wohl?

        „Auch AfD-Wähler sollten unsere Presse lesen und nicht nur der Partei nachschwätzen“, schreiben Sie. Wer ist denn „unsere Presse“? Wohl die der Links orientierten?
        Ihre wirren Ausführungen bringen nicht weiter!
        Ich bin dankbar, dass Frau Küble den Mut hat, gegen den Strom zu schwimmen und diese wichtigen Informationen veröffentlicht.

        Bis jetzt konnte ich noch keinen einzigen Fall auf diesem Blog finden, der nicht der Wahrheit entspricht.
        Möchte Sie freundlich bitten, dass Sie sich ebenfalls an die Wahrheit halten.

        MfG Baldur

        Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s